Quo vadis, Mr. Maracle?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
angelo76
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 23:06
Wohnort: Dazzledorf
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon angelo76 » Do 12. Feb 2009, 12:06

Was ich befremdlich finde ist, dass hier Inhaltliches und die Art und Weise, wie es zum Ausdruck gebracht wurde, fleißig vermischt werden.

Auch ich bin sicherlich der Letzte, der Maracle kritiklos betrachtet, seine Leistung in dieser Saison war sicherlich schwach und über seinen Fitnesszustand muss man keine Worte verlieren - wobei man ganz klar sagen muss, dass das vor einem Jahr auch nicht anders war, da hat man diese Kröte aber wohlwollend in Kauf genommen, weil man dafür einen erfahrenen Goalie bekommen hat - jetzt, wo es nicht mehr läuft, will man ihm auf einmal einen Strick aus einem Umstand drehen, der schon vorher bekannt war.

Was mich aber stört ist, dass jetzt Maracle als Alleinschuldiger ausgemacht wird. Zunächst werfe ich einmal die Frage in den Raum, wo bitte die Trainer waren, als der mangelnde Fitnesszustand offenkundig geworden ist? Hat ein Herr Haake da nicht auch seine eigentliche Aufgabe massiv verfehlt? Über die Torhüter-Fehler wird dann auch gleich vergessen, dass die Abwehr noch ein schlimmerer Trümmerhaufen ist wie vergangene Saison und andere Leistungsträger (nicht, Herr Hock?) ebenso komplett untertauchen.
Wie gesagt, berechtigte Kritik schön und gut, aber da wird jetzt ein alleiniges Bauernopfer gesucht.

Zu guter, nein, schlechter Letzt muss ich aber auf das "Wie" zurück kommen: egal, ob die Kritik nun inhaltlich nachvollziehbar und berechtigt war, wie Haake an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist schlichtweg unter aller Sau!

Ich möchte gerne mal euch sehen, wenn euer Chef ebensolche öffentliche Statements über euch ablassen würde - aber vermutlich argumentieren jetzt wieder einige, dass Profisportler das abkönnen müssen.

Ein Vorteil der Roosters war immer, dass man auch bei Problemen menschlich fair miteinander umgegangen ist - und das tritt Haake mit Füßen!
Letzte Saison stand ein Team auf und um dem Eis zusammen - diese Saison ist es eine Truppe von Einzelkämpfern, bei denen es vorrangig darum geht, die Schuld jeweils einem anderen in die Schuhe zu schieben.

Für mich hat Haake in seiner Position versagt.
Poker is like sex - everyone thinks they're the best at it, but only a few actually know, what they're doing.

Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Do 12. Feb 2009, 12:07

Tisa, wo habe ich gesagt, Haake sei unersetzbar und seine Äusserungen waren vom Stil her korrekt?
Inhaltlich waren sie das allemal!

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 12:38

@angelo:

Zu welchem Zeitpunkt wurde Bernd Haake als 2. Co-Trainer offiziell zum Fitness-Beauftragten der Roosters ernannt?
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Rocky07
Beiträge: 0
Registriert: Do 12. Feb 2009, 12:14

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Rocky07 » Do 12. Feb 2009, 12:39

Hallöchen

ob Bernd H. den Nagel auf den Kopf getroffen hat wollen wir mal im Raum stehen lassen !!! Was allerdings überhaupt nicht geht ist so ein Intervie im Fernseh :runter: Ist er Profi oder Schwätzer :gruebel:
Wer von Euch möchte von seinem Chef vor edlichen Zuschauern und Zuhörer so fertig gemacht werden ???

Mein Gott wir "Iserlohner" müssen jetzt hinter der Mannschaft stehen und nicht einen oder mehere Schuldige suchen, es war uns doch allen klar das wir nicht an der letzten Saison so einfach anknüpfen können (auch wenn es schön gewesen wäre) :schock:

Schaut doch mal alle auf Köln :baeh: da können wir doch Stolz sein mit dem Kader was wir haben!!!

Also Gewicht/Leistung hin und her mit Basti alleine schaffen wir es nicht das muß uns allen klar sein !!!

Wir gehen jetzt mal davon aus das hier niemand gegen wem auch immer spielt (ist auch Blödsinn machen das Profis :gruebel: ) und hoffen das wir noch ein paar Pünktchen holen und uns Platz 10 sichern !!!!
Aber dafür brauchen wir ein gemeinsames TEAM und keine blöden und böse Sprüche/Gerüchte von aussen !!!!


NEVER WORK ALONE :rauf:

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 12:40

"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

earl-grey
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:54

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon earl-grey » Do 12. Feb 2009, 12:55

buhhhh. Jetzt kann man gar nicht mehr herzlich meckern....
Ich sehe dumme Menschen!

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Shit happens, Mr. Haake

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Do 12. Feb 2009, 13:47

@casinosoul:
Kannst du den Thread nicht ganz oben in deinem Threadöffner umbenennen ? Das hätte was.

Was hat unsern guten Onkel Erklärbärnd da nur geritten ? Ich sehe Parallelen zu Herrn Trappattoni (... siehe Sig.). War da mal wieder ein an sich äußerst erfahrener, kompetenter, integrer und deshalb zu Recht beliebter Mensch einfach überfordert mit seinem gereizten Nervenkostüm in der Öffentlichkeit, und hat er es mit seiner Offenheit einfach übertrieben ?

Ich könnte mir glatt vorstellen, dass B. H. der einzige Mensch in dem Laden ist, dem man solche Äußerungen tatsächlich verzeiht (auch das wäre eine auffällige Parallele zu Trap). Jeder andere wäre jetzt zu Porridge verarbeitet worden.
KOSCHITZE

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 13:57

Ich sehe eher Parallelen in der Unfähigkeit recherchierbare Namen richtig zu schreiben ;)
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 12. Feb 2009, 14:03

Es wäre grundfalsch, Maracle als Buhmann für die aktuelle Situation hinzustellen. Wer genau hinsieht, weiß, dass wir zahlreiche Spieler im Kader haben, die gut bis sehr gut in ein 11.-Platz-Team passen.

Ich möchte mich mal auf unsere Ausländer konzentrieren: Simon, Ardelan und Claasen haben sicherlich gewisse Qualitäten. Sonst hätten sie nicht das eine oder andere gefällige Spiel für die Roosters abgeliefert. Aber in dieser Konzentration sind das Spieler, die eine Mannschaft nur im Ausnahmefall weiter nach oben (Platz 10 oder mehr) bringen. Wenn dann noch Maracle flopt und andere wichtige Stützen wie Schmidt lange Zeit außer Form sind oder nicht an die Leistung des letzten Jahres anknüpfen können, dann braucht man sich nicht wundern, dass eine Mannschaft im Saisonverlauf nach unten gereicht wird.

Machen wir uns nichts vor. Die Mannschaft hat erhebliche Schwächen nicht nur in der Tiefe, sondern auch in der Qualität. Maracle ist nur die Spitze des Eisbergs. Deswegen wird, wie ich mir gut vorstellen könnte, Liebsch auch nicht hellauf begeistert gewesen sein, in der jetzigen Sitaution das Traineramt von Stirling übernommen zu müssen...

Die mangelnde Qualität im Kader können wir nur dadurch beheben, dass zahlreiche Spieler in der neuen Saison keinen Vertrag mehr (z.B. Ardelan, Claasen, Simon) oder die Kündigung bekommen (Maracle). Für das gleiche Geld (oder etwas weniger) sollte man es in der neuen Saison mit neuem Personal versuchen.

Bis dahin drücke ich dem Team natürlich die Daumen, doch noch das scheinbar Unmögliche wahrzumachen und Platz 10 zu erreichen. Getreu dem Motto: Einzelne Spieler sind nichts, der Verein ist alles!

MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Do 12. Feb 2009, 14:09

al hat geschrieben:Ich sehe eher Parallelen in der Unfähigkeit recherchierbare Namen richtig zu schreiben ;)
Häääää ?

http://forum.iserlohn-roosters.de/membe ... ile&u=1090
http://de.wikipedia.org/wiki/Giovanni_Trapattoni
http://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Haake
http://de.wikipedia.org/wiki/Porridge
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Wochenshow

...checkcheckcheck...

aaach so, Tappertroni heißt das.
KOSCHITZE

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 12. Feb 2009, 14:15

al hat geschrieben:Haake entschuldigt sich
Es gehört zum "Geschäft", sich in solchen Fällen zu entschuldigen. Das ist ein Allerweltsvorgang.

Kein Allerweltsvorgang waren die Äußerungen von Bernd Haake. Seine öffentliche Kritik hat er ausgesprochen und keiner kann diese Kritik zurücknehmen. Haake ist zu danken für seine klaren Worte. Vielleicht tragen sie dazu bei, dass Entscheidungen (2-Jahres-Vertrag für Maracle), die - da bin ich mir sicher - heutzutage anders ausfallen würden, revidiert werden. Dann hätte Haake mit seinen denkwürdigen Worten viel für den Verein geleistet!

LuckyBuddy
Beiträge: 0
Registriert: Do 31. Mai 2007, 20:30

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon LuckyBuddy » Do 12. Feb 2009, 14:20

Es fällt mir schwer das zu schreiben, denn ich bin ein bekennender Maracle Fan -
aber Haake hat am Dienstag leider einfach nur die Wahrheit ausgesprochen - bumms, aus.

Wer sich in 13 Minuten 4 Tore einschenken lässt, davon 3 haltbare -
der muss sich nicht wundern auch mal richtig kritisiert zu werden.
Und es war ja nicht nur deswegen, es war nur ein Tropfen der das Fass endgültig überlaufen ließ.
Vermutlich geht das schon seit Augsburg so -
nicht umsonst durfte Norm 7 Spiele in Folge auf der Bank schmoren...

Schauen wir in die Statistik:
Norm liegt beim Gegentoreschnitt auf Rang 19 - und bei der Fanquote auf Rang 18 -
bei 16 Vereien sind das unterirdische Quoten...

Ich kann Haakes Emotionen also durchaus verstehen -
das war kein Profihaftes Verhalten, das waren pure Emotionen -
und die gehören auch zum Sport.

Wenn du siehst, das ein einzelner die Arbeit eines gesamten Teams kaputtmacht dann kriegst du schonmal die Hasskappe.

Denn mit 5 Auswärtstoren kann man eigentlich auch Spiele gewinnen....

Maracale ist sicherlich nicht der Alleinschuldige was unsere Situation betrifft,
aber man hat auf jeden Fall mehr von ihm erwartet als er aktuell zeigt.

Frankie72
Beiträge: 0
Registriert: Do 16. Aug 2007, 10:51
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Frankie72 » Do 12. Feb 2009, 14:29

LuckyBuddy hat geschrieben:
Maracale ist sicherlich nicht der Alleinschuldige was unsere Situation betrifft,
aber man hat auf jeden Fall mehr von ihm erwartet als er aktuell zeigt.
Bestimmt nicht...so einiges muß man auch der so gut wie nicht vorhandenen Defensive ankreiden. Vor allem auch mal wieder am Dienstag. Allerdings muß man aber auch sagen, dass ein "guter" Goalie in so einem Spiel, wo eben die Defensive nicht auf der Höhe ist, auch mal das Feuer löschen können muß und genau das habe ich von Norm Maracle schon seit längerem nicht mehr gesehen.

angelo76
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 23:06
Wohnort: Dazzledorf
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon angelo76 » Do 12. Feb 2009, 14:39

al hat geschrieben:@angelo:

Zu welchem Zeitpunkt wurde Bernd Haake als 2. Co-Trainer offiziell zum Fitness-Beauftragten der Roosters ernannt?
Zu keinem, aber als Mitglied des Trainerstabs ist er auch für die Fitness mitverantwortlich.

Das ist sowieso ein Punkt, den ich generell in Frage stelle: die Roosters gehen oftmals in den letzten Spielminuten am Stock, mehr als es durch Verletzte zu erklären wäre - vielleicht hat man da in der Saisonvorbereitung generell falsche Prioritäten gesetzt (und das richtet sich wiederum an alle Trainer).
Poker is like sex - everyone thinks they're the best at it, but only a few actually know, what they're doing.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 14:44

Frag Maracle mal für welches Geld er schlank und fit werden würde. Das ist er seit Jahren nicht gewesen, auch nicht in Russland und so haben wir ihn auch bewusst verpflichtet. Problematisch ist es erst diese Saison, weil er es nicht mehr kompensieren kann.

Da wir keine Ahnugn haben wie die Fitnesswerte der Spieler auf dem Papier aussehen und auch nicht, ob und wenn ja welche vorgeschrieben sind und ob und welche Sanktionen bei Nichterfüllung drohen, ist es mehr als müßig hier nun irgendwem den schwarzen Peter in die Schuhe schieben zu wollen. Am ehesten wäre da wohl Karsten "Ich brauchte immer etwas mehr um mich wohlzufühlen" Mende der Ansprechpartner, da Vorgaben und Sanktionen wohl am ehesten in seinem Verantwortungsbereich liegen.
Wie du ausgerechnet Haake als Verantwortlichen ausmachen konntest, erschließt sich mir nicht im geringsten.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Kelowna Rockets
Beiträge: 0
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 13:15

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Kelowna Rockets » Do 12. Feb 2009, 15:28

LuckyBuddy hat geschrieben: Schauen wir in die Statistik:
Norm liegt beim Gegentoreschnitt auf Rang 19 - und bei der Fanquote auf Rang 18 -
bei 16 Vereien sind das unterirdische Quoten...
Nun, jetzt könnte man sagen, man was ist der Maracle für ne Gurke. Wenn Stefaniszin nicht im Gegentorschnitt dummerweise sich auch auf Platz 17 wiederfinden würde und bei der Fangquote auf Platz 13. Allerdings auch nur mit einer minimal besseren Fangquote (0,8%). Wenn man die geringere Anzahl von Spielen bei Basti betrachtet würde die sich in der Statistik bei 12 Spielen weniger wahrscheinlich Norm´s annähern.

Heisst das jetzt eigentlich wir haben die Vollpfosten der Liga bei uns im Kader stehen ? Obwohl der eine als Top Talent gilt, der andere sein können schon jahrelang zuvor unter Beweis gestellt hat?

NEIN, mitnichten, wir haben einfach nur keine Abwehr. Und daher ist dieses Rumgehacke auf Norm nicht nach zu vollziehen. Wenn Basti jetzt um Längen besser wär, ja dann gerne. Aber so zeigt es nur, es liegt nicht an den Torhütern. Es liegt an diesem verwirrten Hühnerhaufen der sich bei uns Abwehr schimpft. Und damit meine ich nicht nur die Abwehrspieler sonder auch das nicht existente Backchecking der Forwards. Man könnte Brathwaite bei uns reinstellen und der wäre auch im Nu nicht mehr Nr.1 in der Statistik.

Ach ja, warum gibt es eigentlich keine QUO VADIS, HERR HOCK ? Thread, dem sein Leistungsabfall ist gravierender als jeder andere, aber der wirkt ja auch nicht unsportlich :floet:
Aber Maracle kann man es aufgrund seiner Figur ja unterstellen, ob da aber nicht der ein oder andere wesentlich weniger fit ist, sieht man von außen halt nicht.


Die Misere diese Saison an einem Spieler Sündenbock klappt einfach nicht...da liegt mehr im Argen.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon al » Do 12. Feb 2009, 15:30

Kelowna Rockets hat geschrieben:Die Misere diese Saison an einem Spieler Sündenbock klappt einfach nicht...da liegt mehr im Argen.
Es hält uns ja auch niemand davon ab mehr als einen Spieler in die Verantwortung zu nehmen und eklatante Leistungsabfälle zu monieren.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

LuckyBuddy
Beiträge: 0
Registriert: Do 31. Mai 2007, 20:30

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon LuckyBuddy » Do 12. Feb 2009, 15:41

Kelowna Rockets hat geschrieben: Heisst das jetzt eigentlich wir haben die Vollpfosten der Liga bei uns im Kader stehen ? Obwohl der eine als Top Talent gilt, der andere sein können schon jahrelang zuvor unter Beweis gestellt hat?
Nein, das hat auch keiner behauptet.
Trotzdem kann man pro Wochenende meist mehrmals beobachten,
das haltbare Schüsse durchgelassen werden -
von beiden Torhütern.

Und haltbare Schüsse sind nunmal haltbar,
Verteidigung hin oder her.

Ich suche hier keine Schuld bei Torhütern, das liegt mir fern.
Dennoch sprechen die Fakten leider für sich.

Tisa
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 23:35
Wohnort: Im Hamburger Exil
Kontaktdaten:

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Tisa » Do 12. Feb 2009, 16:24

LuckyBuddy hat geschrieben:
Kelowna Rockets hat geschrieben: Heisst das jetzt eigentlich wir haben die Vollpfosten der Liga bei uns im Kader stehen ? Obwohl der eine als Top Talent gilt, der andere sein können schon jahrelang zuvor unter Beweis gestellt hat?
Nein, das hat auch keiner behauptet.
Trotzdem kann man pro Wochenende meist mehrmals beobachten,
das haltbare Schüsse durchgelassen werden -
von beiden Torhütern.

Und haltbare Schüsse sind nunmal haltbar,
Verteidigung hin oder her.

Ich suche hier keine Schuld bei Torhütern, das liegt mir fern.
Dennoch sprechen die Fakten leider für sich.
Und wenn man es mal ganz genau und vor allem ehrlich sieht, dann sind doch eigentlich die meisten Tore in der Liga haltbar. Nicht nur bei Norm und Basti.
Überleg dir, wem du Gutes tust, du kannst auch Böses ernten!!
Bild

Kelowna Rockets
Beiträge: 0
Registriert: Sa 15. Mär 2008, 13:15

Re: Quo vadis, Mr. Maracle?

Ungelesener Beitragvon Kelowna Rockets » Do 12. Feb 2009, 16:30

LuckyBuddy hat geschrieben:
Kelowna Rockets hat geschrieben: Heisst das jetzt eigentlich wir haben die Vollpfosten der Liga bei uns im Kader stehen ? Obwohl der eine als Top Talent gilt, der andere sein können schon jahrelang zuvor unter Beweis gestellt hat?


Und haltbare Schüsse sind nunmal haltbar,
Verteidigung hin oder her.
Tja, aber umso mehr Schüsse man aufs Tor bekommt, umso mehr Fehler macht man. Bei 20 Schüssen ist 1 Fehler, kriege ich 100 sind es deren schon mal 5. Und umso mehr ich unter Dauerbeschuß stehe, umso mehr Stress entwickele ich und es ist nur eine Frage der Zeit bis die eine Unkonzentriertheit auftritt, die dann zum Tor führt.je mehr Gegentore ich dann bekommen, desto mehr sinkt auch mein Selbstbewusstsein von Spiel zu Spiel. Und dann kommen die Selbstzweifel.

Ich sag es nochmal, KEIN DEL Torhüter würde bei uns wesentlich besser aussehen.