Kann man die UCI nicht verbieten?

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Obiwankenobi
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 09:06
Wohnort: Sauerland

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Obiwankenobi » Do 26. Feb 2009, 16:23

Islanders80 hat geschrieben:@Jizera

Bsp: Heft Nummer 4, Bericht aus Kassel. Erst die Feststellung, dass die durchschnittliche Haltung des IS-Publikums "Schieß Tore, dann singe ich auch" sei. Und weiter: "Dann für das derzeitige Publikum in Iserlohn typisches: Der IEC ging in Führung (...) dementsprechend gut war unsere Stimmung (...). Auch über die Trommel beschwerte sich auf einmal niemand mehr." Und schließlich die angeschlossene rhetorische Frage: "Ob der Alk oder die möglichen Punkte das bewirkten, mag dahingestellt sein."

Klingt für mich schon wie eine Verallgemeinerung und nicht gerade differenziert...
Ganz Unrecht hätten sie damit aber nicht ! :floet:
110% Blau-Weißes Feuer ; Alle und jetzt !!!

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon al » Do 26. Feb 2009, 17:31

Obiwankenobi hat geschrieben:Ganz Unrecht hätten sie damit aber nicht ! :floet:
Ist mathematisch auch nicht anders möglich. :P
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Handschuh #33
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Menden

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Handschuh #33 » Do 26. Feb 2009, 18:03

JizeraWage hat geschrieben:
Islanders80 hat geschrieben:Nehmen wir nur die UCI-Hefte auf deren Homepage. Oder diverse Stellungnahmen der letzten Monate. "Andersdenkende" werden pauschal als Biersaüfer tituliert oder Stimmungstöter oder "keine richtigen Fans". Wo ist hier die andere Seite der Medaille?
Kannst du das auf unser Heft 2Lautstark" mit Zitaten belegen?? Wenn solche Zitate zu finden sind, entschuldigeb ich mich, denunzieren/runtermachen wollten und wollen wir weiterhin niemanden! Ich bin mir aber relativ sicher, dass diese Worte in diesem Heft nicht in dem Zusammenhang gefallen sind!!
JizeraWage hat geschrieben: Der Sonderzug-Mob erreichte die Halle gegen 16.30h
Ein aktuelles Beispiel aus der letzten Stellungnahme! ;)
Der Optimist sieht eine Rose, nicht aber die Dornen.
Quelle: Khalil Gibran

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 18:06

OOOOhhhhh mein Gott....wie schlimm, das ich das Wort "Mob" benutzt habe....ich hätte auch einfach nur Sonderzug oder Troß oder Partyzug verwenden können,wusste nicht das das Wort derart negativiert ist!! Manche hier sollten Restaurantteste werden, die finde noch bei Zacherl, Lafer oder Lichter das Körnchen Salz zuviel :roll:
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

Handschuh #33
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Menden

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Handschuh #33 » Do 26. Feb 2009, 18:10

JizeraWage hat geschrieben: ...und die Aussagen wie von Mende im Radio waren nunmal anders, die aber absichtlich oder unabsichtlich aussenvor gelassen wurden!!
Die Aussage von Karsten ist genau soviel wert, wie die des Herren Tütelmann!
Karsten und Bernd sind nämlich auch erst dazugekommen, als alles schon im Gange war!
Die haben es sich den Anfang auch nur erzählen lassen!
Der Optimist sieht eine Rose, nicht aber die Dornen.
Quelle: Khalil Gibran

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 18:16

...von Sebastian Schwerma, der Mitarbeiter der GEschäftstelle ist und alles haargenau mitbekommen hat, weil er daneben stand..und er KArsten und Bernd somit entsprechend informiert hat!! Aber wahrscheinlich ist Sebastian jetzt schon befangen, weil er im Zug gesehen wurde wie er mit Nocki geredet hat! :roll:

Selbst wenn sich das jetzt so gegeneinander aufheben würde, sind immer noch mehr Aussagen, die eben die Darstellung des Stadtspiegels in Frage stellen vorhanden.....also?!
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

Handschuh #33
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Menden

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Handschuh #33 » Do 26. Feb 2009, 18:21

JizeraWage hat geschrieben:OOOOhhhhh mein Gott....wie schlimm, das ich das Wort "Mob" benutzt habe....ich hätte auch einfach nur Sonderzug oder Troß oder Partyzug verwenden können,wusste nicht das das Wort derart negativiert ist!! Manche hier sollten Restaurantteste werden, die finde noch bei Zacherl, Lafer oder Lichter das Körnchen Salz zuviel :roll:
Ja, genau das ist doch euer Problem, warum wird nicht einfach Sonderzug oder Troß oder Partyzug geschrieben???

Warum kann man sich, gerade wenn man weiss, dass in Bayern die Polizeiuhren etwas anders ticken, nicht ein wenig zurücknehmen???
Warum kann man beim Bierverschütten nicht einfach einen Meter zurücktreten und so der vorhandenen Aggressionen der USK gleich ein wenig Wind aus den Segeln nehmen???
Warum gibt es Leute, die offensichtlich ihre 5 Minuten schon um hatten und im Block waren, die wie eine Tarantel losschießen um sich ins Gedrubbel zu stürzen, sich von nichts und niemandem aufhalten lassen, um anschließend zujammern, dass sie Pfefferspray in den Augen haben???

Ich weiss es jedenfalls nicht!
Aber mir ist es auch scheißegal, stosst euch halt eure Hörner ab!
Aber beschwert euch nicht fortlaufend, dass mit dem Finger auf euch gezeigt wird! ;)
Der Optimist sieht eine Rose, nicht aber die Dornen.
Quelle: Khalil Gibran

Handschuh #33
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Menden

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Handschuh #33 » Do 26. Feb 2009, 18:23

JizeraWage hat geschrieben:...von Sebastian Schwerma, der Mitarbeiter der GEschäftstelle ist und alles haargenau mitbekommen hat, weil er daneben stand..und er KArsten und Bernd somit entsprechend informiert hat!! Aber wahrscheinlich ist Sebastian jetzt schon befangen, weil er im Zug gesehen wurde wie er mit Nocki geredet hat! :roll:

Selbst wenn sich das jetzt so gegeneinander aufheben würde, sind immer noch mehr Aussagen, die eben die Darstellung des Stadtspiegels in Frage stellen vorhanden.....also?!
Hab ich nicht behauptet, ich habe lediglich festgestellt, dass Karsten auch nur von Erzählungen erzählen kann, genauso wie der Tütelmann auch der vielleicht eine, seiner Meinung nach, ebenso zuverlässige Quelle hatte!
Der Optimist sieht eine Rose, nicht aber die Dornen.
Quelle: Khalil Gibran

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 18:27

Die einen rennen dummerweise in son Getümmel rein, die anderen fangen betrunken dummerweise Ärger auf der Aftergame an und werden rausgeschmissen...... :cool:
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

Handschuh #33
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:41
Wohnort: Menden

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Handschuh #33 » Do 26. Feb 2009, 19:00

JizeraWage hat geschrieben:Die einen rennen dummerweise in son Getümmel rein, die anderen fangen betrunken dummerweise Ärger auf der Aftergame an und werden rausgeschmissen...... :cool:
...und zum Ärger gehören auch immer andere, der war nicht mit mir selbst oder der Einrichtung...
...und die gehen klugerweise auf keine AGP mehr...
...und die hatten klugerweise auch betrunken kein Problem mit der Polizei... :baeh:
Der Optimist sieht eine Rose, nicht aber die Dornen.
Quelle: Khalil Gibran

Tisa
Beiträge: 0
Registriert: Do 9. Aug 2007, 23:35
Wohnort: Im Hamburger Exil
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Tisa » Do 26. Feb 2009, 20:28

Wenn ich manche Beiträge hier lese oder auch im Thread "Sonderzug" und anderen, dann stelle ich fest, dass man stets den Mund halten sollte und sich alles gefallen lassen muß. :roll:
Überleg dir, wem du Gutes tust, du kannst auch Böses ernten!!
Bild

Islanders80
Beiträge: 0
Registriert: Fr 25. Apr 2008, 22:28

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Islanders80 » Do 26. Feb 2009, 21:51

JizeraWage hat geschrieben: Nimm doch darauf mal Bezug, dass sich die Informationsaussagen der Presse mit den übrigen, unabhängig geäusserten Aussagen sehr unterschiedlich verhalten bzw. darauf nicht Bezug genommen wird, obwohl die Informationen in Zeiten den Internets, Telefons und Radios leicht zu bekommen gewesen wären
Stellt sich die Frage, wie man Unabhängigkeit definiert. Ein Polizeibericht ist meiner Meinung nach gerade eine unabhängige Quelle, die von Journalisten zitiert werden darf. Ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben. Stell Dir vor, Du bist Journalist. Es tickert die Polizeimeldung rein, dass sich auf der Bundesstraße zwischen Ort X und Y ein Unfall mit tödlichem Ausgang für den Fahrer ereignet hat. Rufst Du dann die Angehörigen an, ob derjenige auch wirklich das Zeitliche gesegnet hat? Nein, ein Polizeibericht ist ein Sachbericht einer Behörde.

Das mit den anderen Quellen ist natürlich so eine Sache. Jeder hat seine eigene Sicht. Wenn hier ein Ordner unter dem Nickname UltrasGE schreibt, dass doch alles ganz anders war, dann scheint das mir persönlich weniger unabhängig und glaubwürdig als andere Quellen. Und wenn der IKZ alle Wechselgerüchte aufgreifen würde, die in diesem unabhängigen Forum gepostet werden, dann würde ich mir ernsthafte Sorgen um die journalistische Sorgfaltspflicht machen.

Aber wie gesagt: Es geht mir gar nicht um das, was in Ingolstadt passiert ist oder nicht. Es geht darum, dass sich das Bild der Iserlohner Fans in den vergangenen Jahren in der Öffentlichkeit radikal verschlechtert hat. Und das hat m.E. eine Menge mit dem Verhalten der Ultras zu tun.
Damals nach dem DEL-Aufstieg waren wir praktisch überall gern gesehene Gäste. Wir galten als reiselustig, stimmungstechnisch top und haben nicht selten - zum Beispiel in Nürnberg oder München - mit den anderen Fans auf den Rängen gefeiert. Klar hats auch geknallt, vornehmlich in Essen (was nicht selten mit den RWE-Hools zusammenhing), aber außer dort kann ich mich nicht an riesiges Polizeiaufgebot oder gar Sondereinheiten erinnern.

Ich habe mir letztens auf youtube einige Videos von Euch angeschaut, wie Ihr als schwarzer "Mob" mit Bengalischen Feuern durch die Stadt zieht etc. Gut, das ist halt Eure "Fankultur". Darüber mag sich jeder seine eigene Meinung bilden. Aber dass Ihr danach nicht erwarten könnt, dass Euch die Polizei mit offenen Armen empfängt, ist doch auch klar, oder?

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon al » Do 26. Feb 2009, 21:57

Nach meinen Infos (ich war ja dort und habe auch vor Ort mit Leuten gesprochen auf die ich viel gebe und die direkt daneben standen) hat Alf in seinem Post im Grunde genau die richtigen Worte gefunden. Mag sein, dass in der Entwicklung der ganzen Situation ein paar Leute nicht besonders clever und zu unüberlebt (im Affekt) re-agiert haben, aber ausgegangen ist alles soweit von der Exekutive, die provoziert und im Anschluss nicht im geringsten de-eskaliert hat.

In diesem Fall waren ja nun wirjlich genug Leute vor Ort, die nicht dafür bekannt sind mit Sonnenbrille und schwarzem Kapuzenpulli in der Halle rumzurennen. Das sollten alle anderen sich vielleicht bei der Bewertung der Aussagen auch vor Augen führen.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 22:13

Ok, Quelle hin oder her: Trotzdem zählt auch irgendwann die Quantität.....wenn es so viele in den Grundzügen gleich Aussagen wie von Offiziellen, Ordnern, Fanbeauftragtem,Fans usw. einer Polizei-Aussage gegenüber stehen, kann auch die seriöseste Quelle sich nicht gegen Quantität behaupten!
Das Beispiel mit eine Verkehrsunfall kann man nicht damit vergleichen, wenn ein Staatsdiener selbst betroffen ist!

Aber wo du mit Beispielen kommst: Ein Polizist erschiesst einen Mann. 50 Zeugen sagen "das war Mord!" sein Einsatzleiter und er sagen "Das war Notwehr!". Laut deiner Argumentation muss der Polizist freigesprochen werden, weil Polizisten und ihre Aussagen ansich seriös sind!?
Leider kommt dein Denken aber auch der staatshaltung nahe, weil der Staat sich selbst ein Bankrott ausstellen würde.

Ich hab das Beispiel schonmal gesagt: Bei den studentischen Aufruhen 1968 war man der Meinung, das Studenten reine Krawallmacher waren, heute weiss man, dass die Polizei nicht selten die Situation eskalieren liess, um eben einen schwellenden marxistischen Gedanken aus Teilen der Studentenschaft heraus zu prügeln!
gemischt mit den polizeimeldungen vom oktober 2008:

Siehe..auch die Polizei/ das System kann lügen, um sich zu rechtfertigen!!!!


Zu deiner "Verschlechterung in der Fanszene/dem Ruf der Fanszene":

Du kannst nicht die LAst daran alleine oder an einem so grossen Maß an der UCI festmachen!!
Du kannst doch nicht daherkommen und sagen: Die Stimmung ist schlecht weil die UCI da ist, weil die ihre Art der Unterstützung haben, weil andere Lieder gesungen werden! Gegenbeispiele, dass es z.B. nich an den Ultraliedern liegt, habe ich hier auf dem Rechner in Form von Videos, wo der gesamte Gästeblock "Iserlohn allez" oder das Pipi-Langstrumpf-Lied singt..oder "immer singen!"....meinstens führen wir dann wirkllich!^^ Das die Stimmung ne andere ist und das wir daran aus deiner Sicht ne Schuld tragen....mag sein! Aber das "schlechter" an uns festzumachen...ich bitte dich. Es liegt leider in der Natür des (Mit)Menschen, Probleme, welcher Natur auch immer, an Gruppe festzumachen, die das GEsamtschuldmaß gar nicht tragen können, abzuwelzen und durch deren Verbot/ Verfolgung und Schuldzuweisung aus der eigenen Depression zu entfliehen!!!
Genauso kann ich dir sagen, dass die Stimmung schlechter geworden ist, weil sich die Alten eben auch ihrem Alter natürgemäß mehr und mehr verhalten, allgemein mehr Leute durch den Erfolg als Touristen/Modefans angelockt wurden (speziell dieses Jahr), weil viele eben auch wirklich durch das heutige gesellschaftliche Leben eben für ihr Geld erst was sehen wollen, weil man nach einmal Playoffs eine andere Erwartungshaltung hat und ne LEistung nicht mehr so schnell bejubelt....alles das spielt auch ne Rolle!
Die UCI verbietet euch auch nicht das Feiern mit anderen Fans, das ist weder Ziel noch überhaupt Thema....Leben und leben lassen, ich setze mich eben gerne schnell in den Bus oder da Auto und verschinde, du kannst doch feiern so lange und oft du willst. Es wird bestimmt keiner "Mit die trinken ich nicht, ihr habt die UCI!" Das sind doch Ammenmärchen.....wenn jemand sowas sagt, solltest du dir die Frage nach der Oberflächigkeit der Person stellen!! ;)




Du hast uns Verallgemeinerung vorgeworfen, ich finde das selbe leistest du auch...und ehrlich gesagt, lass ich mir auch nicht alles was irgendwo schiefläuft ankreiden. Demnächst heisst es "Das Bier in der Halle wird teurere, das ist weil die UCI so teuere Polizeieinsätze verursacht.." Bei sonem Mumpitz ist aber auch mal gut!!
Zuletzt geändert von JizeraWage am Do 26. Feb 2009, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

Gates Malo
Beiträge: 0
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 01:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Gates Malo » Do 26. Feb 2009, 22:38

JizeraWage hat geschrieben: Solche gruppenzusammengreifende Schuldzuweisungen an allem gab es mal so vor 1933 und danach!!!
Denkst Du auch manchmal nach bevor Du solchen Schwachsinn postest ?

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 22:47

Oh..der erste getroffene Hund bellt!

"Die UCI ist an allem Schuld und gehört verboten, damit wieder alles besser wird " als Grundtendez des Threads!! Klingelts beim Vergleich...auch wenn zugegebenermassen es der traurigste Fall der GEschichte ist, den man normal nicht vergleich sollte!
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon al » Do 26. Feb 2009, 22:50

Es ist Common Sense, dass es schlichtweg schlechter Stil ( <= vorsichtig formuliert ) ist, sich selbst mit den Opfern des 3. Reichs zu vergleichen. Um diesen Fettnapf sollte man im eigenen und im Interesse der Diskussion - vor allem wenn man selbst Sachlicheit und Unabhängigkeit anmahnt - einen gewaltig großen Bogen machen..
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Gates Malo
Beiträge: 0
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 01:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon Gates Malo » Do 26. Feb 2009, 22:50

Gates Malo hat geschrieben: Denkst Du auch manchmal nach bevor Du solchen Schwachsinn postest ?
JizeraWage hat geschrieben:Oh..der erste getroffene Hund bellt!
Ein einfaches "Nein" als Antwort auf meine Frage hätte auch gereicht.

JizeraWage
Beiträge: 0
Registriert: Mo 13. Aug 2007, 21:27

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon JizeraWage » Do 26. Feb 2009, 22:56

Ok, al

Dann anders:

Es liegt leider in der Natür des (Mit)Menschen, Probleme, welcher Natur auch immer, an Gruppe festzumachen, die das GEsamtschuldmaß gar nicht tragen können, abzuwelzen und durch deren Verbot/ Verfolgung und Schuldzuweisung aus der eigenen Depression zu entfliehen!!!

Werde das oben für das Beispiel einsetzen!!

Abgesehen davon habe ich die UCI nicht mit den Juden verglichen, sondern damit den Fall bewertet, dass manchen Leute nicht daraus gelernt haben, generell alles auf bestimmte Minderheiten abzuwelzen!! Soooo!!!

@Malo

Ich denke mehr nach als du denkst..mach dir mal mehr Gedanken um dich, damit solltest du grundlegend bis zur Meisterschaft des IEC beschäftig sein!!
Hat man euch nicht vor uns gewarnt,
habt ihr euch nie gefragt,
Wer wir sind und was wir tun?
Alles ist wahr.......Wir sind wieder da

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kann man die UCI nicht verbieten?

Ungelesener Beitragvon al » Do 26. Feb 2009, 23:11

Es fällt nicht nur auf "die UCI" / "die Iserlohner Ultras" zurück. Stattdessen fällt es auf "die Iserlohner Fans" und dadurch auch auf "die Iserlohn Roosters" zurück.

Wie gehen wir damit um?
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al