02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

PENNY-DEL - 09. Spieltag 2021/2022 - 28. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bildgg.Bild

Sa. 02.10.2021 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 18:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2020/2021:
29.03.2021 - MAN vs. IEC - 2 : 1 n.V.
01.04.2021 - IEC vs. MAN - 2 : 4
____________________________________

Tabellensituation:
MAN Platz 1 / 17 Punkte / 2,429 PPG / 20:10 Tore / 7 Spiele / 6 Siege / 1 Niederlagen
IEC Platz 7 / 10 Punkte / 1,429 PPG / 25:24 Tore / 7 Spiele / 3 Siege / 4 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: MAN Platz 2 (53,22%) – IEC Platz 3 (52,76%)
Überzahl: MAN Platz 8 (21,74%) – IEC Platz 4 (24,14%)
Unterzahl: MAN Platz 3 (90,48%) – IEC Platz 14 (68,97%)
Fair Play: MAN Platz 3 (7,57 Minuten/Spiel) – IEC Platz 11 (10,71 Minuten/Spiel)
____________________________________

Am ungewohnten Samstag folgt der nächste Auftritt der Roosters, das erste Spiel im Oktober kurz vor dem Feiertag, zu Gast werden die Adler aus Mannheim sein. Die Adler traten am Sonntag in Wolfsburg an und man gewann dort mit 2:6; am Donnerstag steht dann noch das Spiel zu Hause gegen Köln an. Die Kölner Haie waren auch der letzte Gegner der Roosters, am Sonntag verlor man zu Hause nach einem munteren Spiel mit vielen Toren nach Verlängerung mit 5:6.

In Mannheim erfolgte nach dem Halbfinal-Aus gegen Wolfsburg in den Playoffs des letzten Jahres wieder ein kleiner Umbruch, im Team von Pavel Gross wurden 15 Spieler ausgetauscht, 11 neue galt es zu integrieren. Dabei waren einige Abgänge dabei, die es durchaus in sich hatten; hier sind besonders Ben Smith (ging nach München), Stefan Loibl (nun in Schweden), Brendan Shinnimin (Schweden), Sean Collins (Finnland) und Tommi Huhtala (aktuell ohne Team) zu nennen. Im Tor kann man weiterhin auf das wohl stärkste Duo in der PENNY-DEL setzen: Felix Brückmann (6 Spiele / SV% 95,07 / GAA 1,27) hat aktuell die Nase vorne, Dennis Endras (1 Spiel / SV% 84,26 / GAA 4,20) hat aktuell das Nachsehen.

In der Defensive wurden drei neue Spieler geholt, wobei mit Korbinian Holzer ein echtes Schwergewicht verpflichtet wurde, der zuletzt in der KHL tätig war und 211 Partien in der NHL absolvierte. Auch der Finne Ilari Melart ist eine durchaus hochkarätige Neuverpflichtung, er kommt aus Schweden in die Quadratestadt. Philipp Preto nimmt eine U-23-Stelle ein, er kommt von den Heilbronner Falken. Im Sturm konnte mit Nigel Dawes (KZA) ein weiterer NHL- und KHL-Recke unter Vertrag genommen werden. Der Kanadier Jordan Szwarz kommt ebenfalls aus der KHL nach Mannheim. Mit Lean Bergmann ist ein ehemaliger Iserlohner aus den USA zurück in Deutschland, leider beim falschen Club. Tim Wohlgemuth konnte aus Ingolstadt geangelt werden, der Russe Ruslan Iskhakov spielte zuletzt in Finnland. Ein Rückkehrer ist der Kroate Borna Rendulic, der aus Schweden zurück zu den Adlern wechselte und ein echter Faktor sein kann. Ergänzt wird der offensive Kader durch Luca Tosto, der eine U-23-Stelle einnimmt. Mit Moritz Elias hatte man noch einen weiteren Rohdiamanten unter Vertrag, doch dieser wurde kurzfristig wieder aufgelöst, weil Elias in die kanadische Juniorenliga konnte.

Die letzten Begegnungen der Adler Mannheim:
  • MAN – KEV 3:2 n.V.
  • MAN – BHV 1:0
  • WOB – MAN 2:6
  • MAN – KEC 2:0
Topscorer der Adler Mannheim:
  • Tim Wohlgemuth 7 Punkte (2 T / 5 A)
  • Borna Rendulic 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Nicolas Krämmer 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Matthias Plachta 5 Punkte (2 T / 3 A)
  • Ilari Melart 5 Punkte (0 T / 5 A)
  • Thomas Larkin 5 Punkte (0 T / 5 A)
  • Lean Bergmann 4 Punkte (3 T / 1 A)
  • Korbinian Holzer 3 Punkte (3 T / 0 A)
  • Nigel Dawes 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Jason Bast 3 Punkte (1 T / 2 A)
Zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen gegen Rivalen aus dem Westen, dies ist die bescheidene Bilanz der jüngsten Vergangenheit. Ja, die Roosters spielen attraktives Offensivhockey, vergessen aber, dass man auch das eigene Tor verteidigen muss. Dazu kommen zu viele vermeidbare Strafen und individuelle Fehler, die von Krefeld wie auch von Köln ausgenutzt wurden. Eine wirkliche Schwäche allerdings ist das Unterzahlspiel der Sauerländer, hier belegt man mit Abstand den letzten Platz, man hat bereits neun Gegentreffer in nummerischer Unterzahl kassiert (bei 24 Gegentreffern insgesamt). Sehr auffällig sind aktuell zwei Spieler bei den Roosters; Kris Foucault punktet munter und hat bereits 12 Scorerpunkte auf der Habenseite und Nicholas Schilkey glänzte durch vier Vorlagen zuletzt gegen Köln. Im Tor wirkt Andy Jenike (5 Spiele / SV% 89,71 / GAA 3,54) noch nicht so sicher wie in der letzten Saison, Hannibal Weitzmann (3 Spiele / SV% 93,75 / GAA 2,50) hat statistisch die Nase vorne und bekommt vielleicht gegen Mannheim seine nächste Gelegenheit sich zu beweisen. Gegen Köln schwächelte leider das Bullyspiel, was allerdings in der Gesamtsaison bisher glänzend ist; allerdings sind die Adler das zweitbeste Team am Punkt (Bietigheim aktuell auf Platz 1 – hört, hört), also eine Herausforderung für die Waldstädter.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – ING 3:4 n.V.
  • IEC – RBM 2:1 n.V.
  • KEV – IEC 4:3
  • IEC - KEC 5:6 n.V.
Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Kris Foucault 12 Punkte (6 T / 6 A)
  • Nicholas Schilkey 9 Punkt (2 T / 7 A)
  • Luke Adam 6 Punkt (2 T / 4 A)
  • Ryan O´Connor 5 Punkt (1 T / 4 A)
  • Joseph Whitney 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Eric Cornel 4 Punkte (2 T / 2 A)
  • Casey Bailey 4 Punkte (3 T / 1 A)
  • Eugen Alanov 3 Punkt (1 T / 2 A)
  • Sven Ziegler 3 Punkte (3 T / 0 A)
  • Sena Acolatse 3 Punkte (1 T / 2 A)
Nächstes Heimspiel für die Roosters, bereits das sechste und es soll nun wieder ein Sieg her, nachdem die letzten beiden Spiele auswärts wie zu Hause verloren gingen. Die Herausforderung ist allerdings keine geringere als die Adler aus Mannheim, die natürlich den Anspruch haben als Meisterschaftskandidat zu gelten. Gegen München haben die Roosters bewiesen, dass sie gegen solche Kaliber mithalten und diese sogar dominieren können. Wird dies auch gegen Mannheim gelingen? Fakt ist, ein Sieg wäre sehr wichtig, um in der Tabelle wieder in Richtung Norden zu gelangen. Eine weitere Niederlage würde eher den Weg in den Süden bedeuten, und da will in dieser Saison so gar kein Team hin. Spannend wird es sein zu sehen, wie viele Fans es an einem Samstag vor einem Feiertag in die Halle verschlagen wird. Gegen Köln war zwischendurch die Stimmung eher ruhig, doch bewies das Publikum am Seilersee am Ende, dass man zu seinem Team steht und dies wäre auch gegen Mannheim wünschenswert.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Die7 »

Dürfen die Roosters nun laut neuer Corona Schutzverordnung die volle Kapazität der Hllse ausschöpfen und 4967 Zuschauer rein lassen ?
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Es könnte sein ... ist aber wohl auch immer noch eine regionale Entscheidung in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Gestern habe ich mit das Spiel der Adler gegen Köln angesehen. Defensiv sind die Adler wirklich ein Brett, die muss man erstmal überwinden; dann steht da auch noch ein Brückmann im Kasten, macht das Toreschießen nicht einfacher! Und über die offensiven Qualitäten müssen wir nicht sprechen. Da müssen sich unsere Roosters ganz schön strecken, wenn sie Mannheim knacken wollen. Und wenn man die eigene Defensive nicht in den Griff bekommt und vor allem nicht von der Strafbank weg bleibt, dann sehe ich schwarz.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Köln ist ein zweimal mit schnellen Pässen durch die neutrale Zone gefährlich vor Brückmann aufgetaucht, konnte diesen aber nicht überwinden. Das könnte zumindest eine Chance sein.
Ansonsten sehe ich das auch so, die Adler sind schon verdammt stark aufgestellt, wird ne harte Nuss...
Where's the Revolution?
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Ich glaube eher nicht, dass da morgen was zu holen ist.
Hab ich aber gegen München auch nicht wirklich dran geglaubt.
Mal sehen, vielleicht geht ja was.
:schal:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Die7 hat geschrieben: Do 30. Sep 2021, 23:10 Dürfen die Roosters nun laut neuer Corona Schutzverordnung die volle Kapazität der Hllse ausschöpfen und 4967 Zuschauer rein lassen ?
Hier ist deine Antwort direkt von den Roosters!

Ticketing-Ausblick - 2G-Regelung und Vollauslastung ab dem 28. November
(Quelle: iserlohn-roosters.de)

Alles natürlich unter Berücksichtigung der Entwicklung der Pandemiesituation.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Nach der Niederlage von München zu Hause gegen Wolfsburg reist Mannheim als Tabellenführer ins Sauerland!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Es wird heute in der Tat ein ganz, ganz dickes Brett, das gebohrt werden muss. Wenn man so spielt wie gegen die Dosen, hat man eine Chance.

Der Spieltag hat wieder gezeigt, dass alle Organisationen einen guten Kader zusammengestellt haben. Es empfiehlt sich mit Blick auf die Tabelle, rasch zu punkten. Die Abstände nach ganz unten sind gering.
Bastiano-77
Beiträge: 0
Registriert: Fr 12. Feb 2021, 23:30

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Bastiano-77 »

Ja, stimmt, das wird von Jahr zu Jahr enger zwischen den Teams; rasch punkten ist immer gut, aber wir werden sehr geduldig sein müssen; das ist eine lange Saison, und da müssen die kleinen Räder zusammenpassen; daran muss noch viel gewerkelt werden; aber bisher macht das Roostershockey sehr viel Spass, das müssen die Spieler auch von der Tribüne spüren... :tschakka:
Heute wird's hart, aber die Jungs werden bis zur letzten Minute kämpfen, da bin ich mir sicher :D
TanzmitdemHahn
Beiträge: 0
Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:51

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von TanzmitdemHahn »

Was mich aufregt ist der Spielplan der Liga. Die roosters mussten nach den Mittwoch Spiel gegen München direkt gegen Krefeld am Donnerstag ran. Mannheim bekam nach dem Donnerstagsspiel jetzt einen Tag Pause vor dem Duell mit den Roosters - kann mir einer erklären, wieso das so unterschiedlich gehandhabt wurde?
Michael
Beiträge: 0
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 19:35
Wohnort: Lüdenscheid

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Michael »

Die Antwort hat fünf Buchstaben:

"Lobby"

Ist doch das gleiche wie mit den 50 zu 50- Entscheidungen der Schiedsrichter. Im Zweifelsfall wird meist gegen Iserlohn entschieden.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Ich zitiere hierzu mal Hommel:

„Wir haben zu viele Strafen kassiert und dürfen nach diesem Spiel definitiv nicht mit dem Finger auf die Schiedsrichter zeigen“, sagt Manager Christian Hommel unmissverständlich. Dass sich zum Saisonstart zuweilen diskutable Entscheidungen gegen die Iserlohner in die Spiele schlichen, mag zwar sein, ist jedoch ganz bestimmt nicht ausschlaggebend dafür, dass sich die Roosters schlicht und einfach selbst auch überhaupt erst völlig unnötig in Situationen bringen, in denen derartige Entscheidungen überhaupt gefällt werden können.

Ich fand zwar auch gerade gegen Köln einige Entscheidungen fragwürdig ... doch sollte man die Worte von Hommel mal auf sich wirken lassen, hat bei mir auch funktioniert! ;)

Ansonsten wird die Halle heute wohl recht voll sein, es gibt nur noch ein paar Restkarten. Jenike wird im Tor stehen, wobei ich mich über Weitzmann gefreut hätte ... Simon Sezemsky wartet nach Rücksprache mit den Ärzten inzwischen quasi jede Minute auf seinen Nachwuchs und wird gegen die Mannheimer wieder pausieren. Sehr schön, wieder ein Iserlohner Eishockeykind! ;)

Bei Aubin scheint es sich weiter hinzuziehen ... sehr ärgerlich!

Ich freue mich auf das Spiel, zumal man vor der Qualität der Adler schon respekt haben muss und ich bin gespannt, wie sich unsere Roosters heute gegen so ein starkes Team schlagen werden. Hoffen tue ich natürlich auf den "München-Effekt", um es mal so zu nennen ... !

Und hier die neue Inhouse!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Gegnercheck: Iserlohn Roosters
Die Offensive ist dagegen brandgefährlich, Foucault und Schilkey zählen zu den erfolgreichsten Scorern der Liga, auch am Bullypunkt beweist das Team von Trainer Brad Tapper Stärke. Dazu gesellt sich wieder der Hexenkessel Seilersee. Es gibt definitiv angenehmerer Aufgaben als ein Gastspiel in Iserlohn.
(Quelle: adler-mannheim.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

TanzmitdemHahn hat geschrieben: Sa 2. Okt 2021, 13:23 Was mich aufregt ist der Spielplan der Liga. Die roosters mussten nach den Mittwoch Spiel gegen München direkt gegen Krefeld am Donnerstag ran. Mannheim bekam nach dem Donnerstagsspiel jetzt einen Tag Pause vor dem Duell mit den Roosters - kann mir einer erklären, wieso das so unterschiedlich gehandhabt wurde?
Genau dieser Unterschied geht mir auch auf den Sack. :runter:

Dann mal los! :schal:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Was für ein toller Fight der Roosters. Sehr faire Analyse von Pavel Gross. Für Andy Jenike, zusetzt arg frustriert, freut es mich am Meisten :rauf:
Where's the Revolution?
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Zuerst einmal gute Besserung für den Linesman, das sah bitter aus. Wenn jemand wie Plachta mit nem Big Splash auf dir landet, dann ist das schon bitter.

Aber was ein geiles Eishockeyspiel, was ein Einsatz des Teams und ein Jenike, der heute wieder mal wie eine Wand war.

Ärgerlich nur, dass man diese Leistung gegen Krefeld und Köln nicht so gezeigt hat, zumindest nicht über 60 Minuten.

Aber egal, das war eine klasse Leistung mit defensiver Ausrichtung, das konnte man sehen. Es waren immer drei Leute hinten zur Absicherung, wenn Mannheim den Puck hatte.

Und das Tor von Schilkey ein Wahnsinn und was für eine Befreiung in der Halle.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Jau, die Szene mit dem Linesman sah übel aus, gute Besserung! Da konnte der Plachta aber mal gar nicht's für... :|
Where's the Revolution?
trottel72
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 16:33

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von trottel72 »

https://www.express.de/sport/eishockey/ ... inik-75614

Hier schon ein Bericht im Express zum Schiri.
Ist wohl ein richtiger Pechvogel
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von dafri »

Schilkey für mich der überragende Spieler bei den Roosters. Einer der absolut stärksten Import Spieler der letzten Jahre.
Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 02.10.2021 – IEC vs. MAN - DEL 2021/2022 - 09. Spieltag 2:0

Ungelesener Beitrag von Eishockeypapst »

Heute hat man die Balance zwischen Defensive und Offensive gefunden. :rauf:
Eine Top Mannschaftsleistung.
Hervorheben kann man Jenike, der sich den Shutout redlich verdient hat und einmal mehr Schilkey, der ein permanenter Unruheherd für den Gegner ist.
Kompliment an Pavel Gross für das überaus faire und respektvolle Interview nach Spielende.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche
Antworten