Alte Normalität

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Einfach bitte mal die Argumente etwas sorgfältiger lesen.

Zu 43. Tot ist tot. Das ist schlimm. Was ist die Referenzgröße, um diese Zahl bewerten und einschätzen zu können?

Um diese Frage zu beantworten, braucht man keine Kenntnisse in fortgeschrittener Statistik. Dafür würden bereits Grundkenntnisse z.B. in Häufigkeitsverteilungen ausreichen.
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Bitte nicht nur sorgfältig lesen, gerade wenn man es selbst gepostet hat, sondern auch verstehen und wilde Interpretationen verbunden mit noch wilderen Statements unterlassen.
Ich weiß, das sind ganz schön viele Dinge auf einmal, aber alle anderen schaffen es hier ja auch. :cool:

Referenzgröße ist die Tendenz bzw. der Vergleich mit den jeweils vorherigen Zahlen. Dabei wird es nicht auf allein auf heute oder morgen bzw. einzelne Tage ankommen.
Aber das hat Franky ja bereits erklärt und ist auch nicht so exorbitant schwierig.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

@Brick Top, was ist dein Argument gegen repräsentative Daten über die Pandemie? Bitte sag es mal.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

6638 heute.

Glaubt hier eigentlich irgendjemand noch ernsthaft daran, dass man mit Alltagsmasken und selbstgebastelten Stofflappen den Anstieg der täglichen Zahlen von positiv PCR-Getesteten eindämmen oder stoppen kann?

Die Politik ist mit Vollgas in eine selbstgebaute Datenfalle gerast. Was macht die Politik, wenn wir täglich 20.000 positiv Getestete haben?

Die 20.000 werden wir jetzt wohl ganz schnell erreichen.
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Casino, wer soll dich hier noch ernst nehmen? Du springst von Punkt zu Punkt, von Link zu Link, ignorierst und hast keine Medienkompetenz. `Mal ist das Land Vorbild, dann jenes.

Manchmal entspringen deine Links rechten Webseiten, dann greifst Du begierig die "Great Barrington Declaration" auf. Hier hat dir ja Brick sofort den Zahn gezogen. Auch in diesem Fall hast Du dich in eine tolle Umgebung von u.a. Klimawandelleugnern begeben. Weiter so!
Was mir in letzter Zeit auffällt, ist deine sprachliche Radikalisierung. "Zeugen Coronas", "Wolfsschanze", "Menschen 2.Klasse". Übel!

#dunning-kruger
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Es ist doch die Nicht-Nutzung oder Nicht-richtig-Nutzung der Alltagsmaske, der Verzicht auf Abstand, die uns aktuell die Probleme machen! Von daher ist dein Geschmipfe über die Alltagsmaske völlig über Casino, zumal diese zusammen mit Abstand und Hygiene erwiesenermaßen hilreich und das beste Mittel gegen eine Infektion ist!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Casinosoul, ich bat bereits wiederholt darum mich aus Deinen Monologen rauszulassen.
Anderenfalls empfehle ich eine deutliche Förderung Deiner Eigen- wie Fremdwahrnehmung.

Und zu dem Schwachsinn mittendrin einfach den vorsätzlichen Dammbruch zu vollziehen: Wie bretterblöd geht es eigentlich noch? :roll:

Ansonsten haben IWE wie JD es auf den Punkt gebracht, worauf wiederum keine adäquaten Antworten folgen werden. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Meine Prognose für morgen früh: 7500 plus x positiv PCR-Getesteter.

Schweden: 0 Tote (Stand 14.10.20, Quelle: Google)

Meine Prognose für die nächsten Tage/Wochen: Es kommen "lokale" Lockdown, vielleicht nennt man sowas dann auch anders. Man macht dann "lokale" bzw. "regionale" Lockdowns, die zwischendurch von den Gerichten wieder aufgehoben bzw. modifiziert werden, um den nächsten Lockdown (light/nicht-light) abzuwenden. Und dann beginnt es wieder von vorne.

Kritiker eines solches Chaoskurses der Regierung müssen sich dann warm anziehen, weil sie des "Rechtspopulismus" bezichtigt werden. Haben wir eigentlich nix seit dem Chaosapril gelernt?
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Stichwort Medienkompetenz.

Wenn auch in diesem Fall unerheblich: Jeder muss wissen, dass Google keine Quelle ist! Google ist eine Suchmaschine, die dir Ergebnisse nach einer vom Algorithmus festgelegten Relevanz bereitstellt. Dies bedeutet auch, dass man in seiner Blase bleibt und die Auswahl nicht notwendig repräsentativ ist.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

@IrgendwannEinmal : Ach, das haben wir schon mehrmals versucht, ihm zu erklären. Wie man sieht, ohne Erfolg.

Ich bin froh, dass Fachprofessoren, die im Thema sind, während der Pandemie immer wieder neu hinzulernen. Fachfremde Professoren scheinbar nicht.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

Die Zahlen steigen und steigen. Ist es wirklich so verdammt schwer ne Maske hin und wieder zu tragen ,Abstand zu bewahren und aufs Saufen und Party going zu verzichten,und keine Hochzeiten und was auch immer mit 200 Leuten zu absolvieren. Ist das echt nicht zu verstehen?


Meine Fresse ,das es so viele Dummen und Rücksichtslose gibt,unverständlich.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

JudgeDark hat geschrieben: Do 15. Okt 2020, 17:33 ........ zumal diese zusammen mit Abstand und Hygiene erwiesenermaßen hilreich und das beste Mittel gegen eine Infektion ist!
Und vor allem nach wie vor das Einzige !
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

soese1 hat geschrieben: Fr 16. Okt 2020, 09:56
JudgeDark hat geschrieben: Do 15. Okt 2020, 17:33 ........ zumal diese zusammen mit Abstand und Hygiene erwiesenermaßen hilreich und das beste Mittel gegen eine Infektion ist!
Und vor allem nach wie vor das Einzige !
Du meinst, Menschenketten um den Bodensee helfen etwa nicht??? :schock:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Die Maske...

... ist ein hyperemotionales Thema geworden, für Befürworter wie für Zweifler der Maske. Buchstäblich ein Minenfeld.

Ich habe vor Wochen geschrieben, dass mich die Argumente für die Maske, - mit bestimmten Ausnahmen: etwa in einer proppevollen U-Bahn, wo ich die Maske als Vorsichtsmaßnahme sinnvoll finde, - nicht wirklich überzeugen, um eine Pandemie einzudämmen.

Die Maske sei ein Fetisch geworden, ein Symbol der Staatsräson, eine symbolische Ersatzhandlung, oder wie man mit der Ethnologie sagen könnte, ein "Totem". So mein damaliger Einwand. Wer sich dafür interessiert, was ein Totem ist, bitte googeln.

Ich hatte heute nun etwas Zeit, die Maskenfrage mal etwas genauer zu recherchieren. Auf meinem heutigen Flug nach Athen, der übrigens komplett ausverkauft war, habe ich die Zeit genutzt und nachgeguckt, wie führende wissenschaftliche Public Health-Institute in Nordeuropa die Maskenfrage einschätzen.

Hier das Ergebnis meiner Recherche für Norwegen. Quelle: Institut für Public Health in Norwegen (NIPH).

Die aktuelle Empfehlung des NIPH:
Diese ist seit Mitte August 2020 gleich geblieben. In bestimmten Situationen, in denen es unmöglich ist, einen Abstand von einem Meter zu halten, wird die Verwendung eines MNS empfohlen. Die letzte vom NIPH durchgeführte Übersichtsarbeit zeigte, dass die physische Distanzierung von einem Meter das Risiko einer Infektion im öffentlichen Bereich um 80 Prozent und ein MNS um zirka 40 Prozent senkt -
https://bit.ly/3djPted

Dabei ist zu beachten, dass diese Risikoreduktion davon abhängt, welcher MNS in welchem Setting wie verwendet wird. Eine selbstproduzierter MNS, der bei Bedarf aus der Hosentasche gezogen und falsch getragen wird, nützt wenig bis gar nichts. Ebenfalls zu beachten ist, dass eine relative Risikoreduktion von 40 Prozent immer in Bezug zum Ausgangsrisiko, in diesem Fall dem Infektionsrisiko, betrachtet werden muss. Im Review findet sich dazu eine übersichtliche Tabelle.

Bei einer Risikoreduktion von 40 Prozent und einem sehr niedrigen Infektionsrisiko müssen viel mehr Menschen einen MNS tragen um eine Infektion zu verhindern, als bei einem hohen Infektionsrisiko. Konkret bedeutet das: Bei zwei Neuinfektionen pro Woche / 10.000 EW müssen 20.000 Personen einen MNS tragen um eine Infektion zu verhindern. Beträgt die Risikoreduktion nur 6 Prozent, sind es schon 130.000 Personen, die einen MNS tragen müssen, um eine Infektion zu verhindern. Die „Number Needed to Mask“ variiert somit stark zwischen verschiedenen Settings, je nach Infektionsrisiko und Qualität des MNS.
Aus diesem Grund gibt es wohl bis heute in Norwegen keine MNS-Verpflichtung, sondern nur eine Empfehlung. Wobei inzwischen uns allen klar sein sollte, dass in einer überfüllten U-Bahn das Infektionsrisiko höher ist als in einem wenig frequentierten Supermarkt.

Das NIPH empfiehlt auch tolerant zu sein. Nicht jeder kann oder will einen MNS tragen. Das betrifft zum Beispiel Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen, Menschen mit Einschränkungen, Kinder unter 13 Jahren.

Eine Gesellschaft sollte das verstehen und respektieren.

www.fhi.no/en/news/2020/recommendations ... ace-masks/

Beste Grüße aus Athen
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Ich bin dir dankbar, dass Du nun Quellen nennst.

Aber jetzt haben wir wieder "Länderbingo".
Eine Aussage Norwegens (!) zur Effektivität der Maske von Mitte August (!) - wie kommt man darauf? Wo ist die Relevanz? Wo sind die gefühlt 100 wissenschaftlichen Webseiten vom Oktober, die dringend dazu raten, Masken zu tragen? Was sagt Ost-Usbekistan Ende Juni zur Maske (sorry, dies klingt in Bezug auf Norwegen und Usbekistan despektierlich)?
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Das norwegische Institut hat im Review internationale Studien ausgeweitet und auf dieser Basis eine Empfehlung für die norwegische Regierung gemacht. In Nordeuropa, nicht nur in Schweden, scheint man zu einer etwas anderen Maskenbewertung zu kommen als im Rest der EU.

Es ist ganz normal, dass die gleichen Daten unterschiedlich bewertet werden. Wenn Söder/Merkel sagen, es gäbe eine einzige gültige Maskenwahrheit, dann ist das einfach nicht richtig.

Wie gesagt: Die Norweger sind nicht prinzipiell gegen Masken. Sie sagen nur: Empfehlung, dort wo es sinnvoll ist. Und: Keine Maskenpflicht. In D sieht es Streeck ähnlich.

Nicht ausgeschlossen ist, dass man bei einer Neubewertung der Lage zu einer anderen Bewertung kommt. Das gilt für alle Experten. In der Politik sowieso. Siehe Söders Beherbergungsrohrkrepierer.

Die Belege des RKI für eine Maskenpflicht sind dünn. In der Zeitschrift für Krankenhaushygiene oder so ähnlich habe ich ein Review von internationalen Studien gefunden und eine kritische Beurteilung der RKI-Position. Das poste ich morgen. Ich darf jetzt den Anschlussflug nicht verpassen.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Wir werden mit absoluten Fall- und Todeszahlen seit Monaten medial zugeschüttet. Um Covid19 wirklich einschätzen zu können, führt gar kein Weg an relativen Zahlen vorbei. Das ist eine Binsenweisheit aus dem ersten Semester Statistik.

Was weiß man über Sterblichkeitsraten (Infection Fatality Rate)?

Auf meinem Weiterflug hatte ich etwas Zeit. Da bin ich der Frage nachgegangen, von welchen Sterblichkeitsraten man aktuell bei Covid-19 ausgeht.

"Auch darüber sind sich die Wissenschafter uneins. Faktum ist, dass die sogenannte IFR (Infection Fatality Rate) stark vom Alter abhängt. Laut einer Überblicksstudie von Ende September liegt die Rate bei 0,68 bzw. zwischen 0,53 und 0,82. Für Kindern und junge Erwachsenen beträgt der Wert knapp über null, er erreicht rund 0,4 Prozent bei den 55-Jährigen und 1,3 Prozent bei den 65-Jährigen. Wer mit 75 an Covid-19 erkrankt, dessen Risiko liegt hingegen bereits bei 4,2 Prozent, und mit 85 beträgt es 14 Prozent. Bessere Behandlungsmöglichkeiten drücken diese Werte bei der zweiten Welle weiter. Dazu kommt, dass etliche gefährdete Personen womöglich schon im Frühjahr gestorben sind." Quelle: Standard, Onlineausgabe vom 16.10.20

Viele Grüße aus Naxos
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Ich hoffe Casino hat ne FFP2-Maske getragen, wenn der Flieger so voll war ... ansonsten kann er ggf. bald Covid am eigenen Leib erfahren!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

casinosoul hat geschrieben: Fr 16. Okt 2020, 12:58 Die Maske...



Ich hatte heute nun etwas Zeit, die Maskenfrage mal etwas genauer zu recherchieren..........

:D :jump: :lol:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von IrgendwannEinmal »

Über diesen Satz bin ich auch gestolpert:
Ich hatte heute nun etwas Zeit, die Maskenfrage mal etwas genauer zu recherchieren.


1. Puuh, endlich ist diese "Frage" gelöst.
2. Wenn es jemals einen Beweis für "Dunning-Kruger" gebraucht hätte, hier ist er.
Gesperrt