Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
earl-grey
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:54

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon earl-grey » Do 25. Jun 2009, 16:07

Wie Lukas so schön auf www.coffeeandtv.de schrieb: Es ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass es noch lange kein Dialog sein muss, wenn zwei Menschen miteinander reden
Ich sehe dumme Menschen!

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Do 25. Jun 2009, 16:22

earl-grey hat geschrieben:Wie Lukas so schön auf http://www.coffeeandtv.de schrieb: Es ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass es noch lange kein Dialog sein muss, wenn zwei Menschen miteinander reden
Um's Miteinander reden wird es wohl beiden nicht gegangen sein, eher um ein Duellieren mit Vorbringen ihrer Standpunkte. Und da hat Frau vdL leider für meine Eindrücke einen Punktsieg gelandet.
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Do 25. Jun 2009, 16:31

Ätzender ist, dass in der Printversion in der Einleitung suggeriert wird, dass es um das Verbot von Kinderpornografie ginge, womit Zensurgegner als Befürworter von KiPos hingestellt werden.
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Do 25. Jun 2009, 16:50

al hat geschrieben:Ätzender ist, dass in der Printversion in der Einleitung suggeriert wird, dass es um das Verbot von Kinderpornografie ginge, womit Zensurgegner als Befürworter von KiPos hingestellt werden.
Was nicht gerade für die Zeitung spricht. Aber leider ist das genau der Eindruck, den Lieschen Müller nach Lektüre der Bl*d-Zeitung bei der Meinungsbildung gewinnen wird. Und da den 130 tausend Petitionsbefürwortern einige Millionen Lieschen Müllers gegenüberstehen, ist die Gesetzesverabschiedung im Wahlkampfvorfeld genauso abgelaufen, wie sie abgelaufen ist. Ob das ganze später in Karlsruhe wieder gekippt wird (wäre ja nicht das erste Mal...), interessiert Lieschen Müller vermutlich kaum.

"Vox Populi, Vox Rindvieh!", wie mein Lateinlehrer immer so schön sagte...
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Sa 27. Jun 2009, 20:44

Auf Telepolis gibt es eine wunderschöne Zusammenfassung, die belegt, dass bereits jetzt das Netz wesentlich umfangreicher reglementiert wird als das reale Leben. Das mal so als Hinweis für alle, die noch die "Das Netz ist kein rechtsfreier Raum"-Phrase dreschen.

Telepolis: Verglichen mit dem Netz ist das Leben ein rechtsfreier Raum
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Di 14. Jul 2009, 18:20

"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Sa 1. Aug 2009, 11:18

»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Sa 1. Aug 2009, 12:15

Mist, habe gestern Abend den Fersehbeitrag zum Thema mit INterview eines ehem. Bundesverfassungsrichters verpasst... Zum Glück gibts das Video aber auch auf YouTube:

http://netzpolitik.org/2009/ehemaliger- ... etzgebung/
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Mi 5. Aug 2009, 08:36

Guttenberg ärgert von der Leyen
Internetsperren

04.08.2009, 18:28

Von Heribert Prantl

Das Vorgehen des Wirtschaftsministers verzögert das Prestigeprojekt der Familienministerin: die Sperre gegen Kinderpornos im Netz. Steht das Gesetz vor dem Aus?
Kommentar in der Sueddeutschen

Was das Wirtschaftsministerium mit der ganzen Sache zu tun hatte, war mir sowieso nie klar. Vielleicht wird jetzt ein Sch(m)uh draus...?!
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Mi 5. Aug 2009, 08:44

Öhm.. verstehe ich auch nicht wirklich. Vor allem: Warum jetzt? Warum nicht als abgestimmt wurde? Warum nicht davor schon?

Und sagt man das im Süddeutschen so: "Also schickte man es statt ins Bundespräsidialamt nach dort." ?
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 5. Aug 2009, 18:07

Mal aus der aktuellen ComputerBild:
GEWINNER
Ihr Einsatz für das Sperren kinderpornografischer Internetseiten hat Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) viel Kriti eingebracht. Laut Allensbach-Umfrag begrüßen aber 91 Prozent der Deutschen die Sperre.
Nicht drin steht, wie und wo die Umfrage durchgeführt wurde. Wenn ich auf einem FDP-Parteitag eine Umfrage zur Bundestagswahl machen würde, wäre das Ergebnis sicherlich auch eindeutig, dass Guide Kanzler werden würde. :eek:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Do 6. Aug 2009, 20:24

Netter Artikel zum Thema in der Sueddeutschen. Steht nichts neues drin, aber einige entscheidendene Aspekte gut zusammgefasst.
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

Earl_Bruce
Beiträge: 0
Registriert: Di 14. Aug 2007, 16:46

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon Earl_Bruce » So 9. Aug 2009, 16:14

tennisplatzis hat geschrieben:Netter Artikel zum Thema in der Sueddeutschen. Steht nichts neues drin, aber einige entscheidendene Aspekte gut zusammgefasst.
Wenn man sich das Interview komplett durchliest (link am Ende des verlinkten Beitrages), steht da imho sehr wohl Neues drin.
Das mit dem "fehlenden Markt" war mir so nicht bekannt.

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » So 9. Aug 2009, 16:32

Earl_Bruce hat geschrieben:Das mit dem "fehlenden Markt" war mir so nicht bekannt.
Kann ja auch nicht stimmen. Oder denkst du Ursula lügt uns an?
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon al » Di 11. Aug 2009, 13:41

Regierung erwägt rückverfolgbaren "Internetausweis" für alle
Rheinische Post will von neuen Überwachungsplänen erfahren haben
Kaum ein Tag vergeht, ohne dass hochrangige CDU-Politiker vor dem bedrohlichen Anwachsen unsäglicher Schmutzfluten aus dem Internet warnen. Laut einem Bericht der Rheinischen Post soll damit der Weg bereitet werden, um einen "Internetausweis" einzuführen, der die Nutzer identifizierbar und zurückverfolgbar macht. ...
Den ganzen Artikel gibt es bei Golem.de
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al

Earl_Bruce
Beiträge: 0
Registriert: Di 14. Aug 2007, 16:46

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon Earl_Bruce » Fr 14. Aug 2009, 22:04

http://www.zeit.de/2009/33/Sicherheitswahn

mal so generell was zum nachdenken

Michi69
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 06:14
Wohnort: Balve

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon Michi69 » Fr 16. Okt 2009, 10:19

schieb...

FDP stoppt Internetsperren

Ein erster kleiner Weg in die richtige Richtung: Löschen statt Sperren!
Aus aktuellem Anlass: Korrekturservice

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Do 24. Dez 2009, 14:56

Vollkommen überraschend (oder auch nicht...):

Koalition hat Interesse an Sperren verloren
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Mi 17. Feb 2010, 22:00

Heute ist das Gesetz Gesetz geworden, obwohl es nun gar keiner mehr haben will...
Internetsperre-Gesetz
Im Namen der Blamage

Von Marcel Rosenbach und Christian Stöcker

Keine einzige Partei im Bundestag will es, trotzdem gilt es jetzt: Mit der Unterschrift von Bundespräsident Köhler ist das umstrittene Internetsperre-Gesetz in Kraft getreten. Es sollte die Verbreitung von Kinderpornos bekämpfen - und endete als bürokratischer Murks. Die Politik ist blamiert.


Bundespräsident Horst Köhler hat an diesem Mittwoch mit einer einzigen Unterschrift nicht nur eine, sondern gleich zwei Bundesregierungen blamiert: ...
weiter hier

(SpiegelOnline)

Eine Stellungnahme von Madame von der Leyen würde mich jetzt mal interessieren...
»Ohne Weifenbach wären wir nicht da, wo wir heute sind.« - Engelbert Himrich

icke
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Petition: Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Ungelesener Beitragvon icke » Do 18. Feb 2010, 00:43

tennisplatzis hat geschrieben:Heute ist das Gesetz Gesetz geworden, obwohl es nun gar keiner mehr haben will...
Internetsperre-Gesetz
Im Namen der Blamage

Von Marcel Rosenbach und Christian Stöcker

Keine einzige Partei im Bundestag will es, trotzdem gilt es jetzt: Mit der Unterschrift von Bundespräsident Köhler ist das umstrittene Internetsperre-Gesetz in Kraft getreten. Es sollte die Verbreitung von Kinderpornos bekämpfen - und endete als bürokratischer Murks. Die Politik ist blamiert.


Bundespräsident Horst Köhler hat an diesem Mittwoch mit einer einzigen Unterschrift nicht nur eine, sondern gleich zwei Bundesregierungen blamiert: ...
weiter hier

(SpiegelOnline)

Eine Stellungnahme von Madame von der Leyen würde mich jetzt mal interessieren...
Ich stehe dem Thema auch sehr kritisch gegenüber. Aber frag die gute Frau doch mal auf http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_ursu ... 37774.html . Hier und dort bekommt man auch eine Antwort, wobei ich teilweise bezweifle, ob die von den Abgeordneten kommt oder deren Pressesprechern o.ä.
Intelligenz, behaupten die Intelligenten, ist die Fähigkeit, sich der Situation anzupassen. Wenn du ein Buch verkehrt in die Hand genommen hast, lerne, es verkehrt zu lesen.

Wieslaw Brudzinski