Protokolle des Fanbeirats

Themen für Fanbeirat und Fanbeauftragten
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Am Dienstag, 16. Februar, fand turnusgemäß die Sitzung des Fanbeirats der Iserlohn Roosters statt. Erneut fand diese aufgrund der Pandemie per Videokonferenz statt.

Der Fanbeirat war diesmal durch seine Mitglieder Andre Beste, Dennis Betzinger, Elmar Brüggenschmidt, Dennis Flügel, Peter Herentrey, Edgar Hermens, Jonas Hinkelmann, Sebastian Jochheim und Stephan Weiss vertreten. Zeitweilig war auch der Fanbeauftragte der Iserlohn Roosters Matthias "Alf" Schlüter in der digitalen Runde anwesend. Die Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG wurde traditionsgemäß durch den Geschäftsstellenleiter Bernd Schutzeigel vertreten.

Das erste Thema der Sitzung war das unzutreffende Gerücht von Anfang Februar, in dem die angebliche Trennung von Jason O'Leary kolportiert wurde. Dieses nicht zutreffende Gerücht erzeugte nach Aussage von Bernd Schutzeigel eine gehörige Unruhe innerhalb der Kabine und der kompletten Organisation. Man ist daher von Seiten der Iserlohn Roosters GmbH Co. & Co. KG nun sehr bemüht dem Ursprung solch schädigender Legenden auf die Spur zu kommen. Gleichzeitig bittet Bernd Schutzeigel darum, grundsätzlich Gerüchte nicht unreflektiert in Umlauf zu bringen, sondern der Organisation dahingehend zu vertrauen, dass Neuigkeiten rund um die Roosters weiterhin zeitnah über seriöse Medien an die wissbegierige Anhängerschaft übermittelt werden.

Als gutes Beispiel für die zeitnahe Kommunikation nannte Schutzeigel die neuerliche Entwicklung der Personalie Jason O’Leary und die Beendigung seines Engagements nach Ende der laufenden Saison.

Im Zusammenhang mit der dann freiwerdenden Trainerstelle kam natürlich die Frage an den Geschäftsstellenleiter nach möglichen Kandidaten für den in der nächsten Saison vakanten Posten. Schutzeigel beschied dem Fanbeirat, dass die Roosters keinen Zeitdruck bei der Neubesetzung haben, da das Anforderungsprofil bekannt und die Bewerberliste nach Bekanntgabe der Trennung reichhaltig sei.

Der Fanbeauftragte Matthias "Alf" Schlüter berichtete dem Fanbeirat über diverse Onlineveranstaltungen, die über die Facebookseite der DEL-Fanbeauftragten publiziert werden. In einem „Frage und Antwort“ - Format kann man dort bei Facebook interessante Interviews mit diversen Größen aus der deutschen Eishockeyszene sehen. Der Fanbeauftragte verabschiedet sich nach seinen Erläuterungen dann aus der Runde.

Danach ging es damit weiter, dass man kurz das erneute Angebot eines Autokinos in Neuenrade angesprochen hat. Es sollen im Rahmen dieser tollen Spendenaktion im März 2021 drei weitere Spiele unserer Iserlohn Roosters zu Gunsten der Young Roosters im Autokino übertragen werden. Diese neuerliche ehrenamtliche Aktion des Fanclubs „Exklusive Stehplätze“ um Olaf Keul wurde daher vom Fanbeirat einstimmig und ausdrücklich begrüßt.

Bernd Schutzeigel konnte beim nächsten Gesprächsthema dann gewisse Bedenken bei den Fanvertretern zerstreuen, die die Sorge hatten, dass die DEL auch in der nächsten Saison die derzeitige Stückelung der Spieltage im Interesse der Telekom fortführen könnte. Bernd Schutzeigel führte aus, dass man derzeit die neue Saison 2021/2022 wie zu Zeiten vor der Pandemie plane und der Rahmenterminplan ligaseitig hauptsächlich aus den aus vorherigen Spielzeiten bekannten Wochenendspieltagen bestehe.

Zusätzlich informierte Herr Schutzeigel den Fanbeirat, dass alle DEL-Organisationen die neuerliche Lizenzierung beantragt hätten. Des Weiteren hätten auch drei Organisationen aus der DEL2 einen Lizenzierungsantrag für die kommende DEL-Spielzeit gestellt. Somit ist davon auszugehen, dass die nächste DEL-Saison mit 15 Teams stattfinden könnte, da dem Sieger der DEL2 das Aufstiegsrecht zugebilligt wird. In Folge dessen steigen in der folgenden Spielzeit 2021/2022 dann allerdings 2 Teams in die DEL2 ab. Damit wäre für die Saison 2022/2023 wieder eine 14 Teams umfassende Liga gewährleistet.

Abschließend wurde der Geschäftsstellenleiter noch nach den Einschaltquoten der DEL-Spielübertragungen bei Magenta Sport befragt. Bernd Schutzeigel wies darauf hin, dass er nur die Zahlen für die Iserlohn Roosters kenne und diese sich wirklich sehr positiv entwickelten. Im Durchschnitt hat man bislang Zahlen im mittleren fünfstelligen Bereich beobachtet, wobei es in der Spitze sogar noch zu 40 % höheren Werten kommen kann. Bei den ausgewerteten Zahlen handelt es sich im Übrigen um die Zahl der eingeschalteten Endgeräte, die Anzahl der eigentlichen Zuschauer kann somit noch etwas höher liegen. Man ist nun sehr gespannt, wie sich die Quoten entwickeln, wenn es ab dem 20. März 2021 zur Verzahnung der Nord- und Südgruppe kommt.

Die nächste Zusammenkunft des Fanbeirats wurde für den 9. März 2021 anberaumt. Diese wird in nun schon bewährter Form abermals als Videokonferenz durchgeführt.

Bleibt weiterhin gesund!

Mit blau-weißen Grüßen

Euer Fanbeirat
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Nach etlichen Monaten, in denen wir uns als Fanbeirat ausschließlich digital im Rahmen unserer regelmäßigen Termine austauschen konnten, trafen wir uns nun am 10. August 2021 endlich wieder einmal persönlich in den Räumlichkeiten der Iserlohn Roosters in der Iserlohner Eissporthalle zu einer Sitzung des Fanbeirats.

Für den Fanbeirat waren Andre Beste, Elmar Brüggenschmdit, Peter Herentey, Edgar Hermens, Jonas Hinkelmann, Daniel Kosdei, Sebastian Jochheim und Stephan Weiss anwesend. Die Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG waren mit ihrem Geschäftsstellenleiter Bernd Schutzeigel und Tim Burck vertreten.

Das wir uns über die letzten sechs Monate nicht mehr mit Berichten zu unseren Treffen zu Wort gemeldet haben, lag in erster Linie daran, dass sich die Themen bei unseren Besprechungen ständig wiederholt haben und wir als Beirat im Prinzip auch immer nur die sogenannten „Wasserstandsmeldungen“ der Iserlohn Roosters in Bezug auf die jeweils aktuelle Coronalage erhalten haben.

Diese Thematik war und ist mittlerweile auch für uns mehr als ermüdend und letztlich befinden wir uns, wie auch die Iserlohn Roosters, diesbezüglich immer noch in einer gewissen Abhängigkeit der Behörden bzw. der politisch Verantwortlichen des Märkischen Kreises, des Landes NRW und der Bundesrepublik Deutschland.

Wenn es dann wirklich etwas Neues zu verkünden gab, dann war es auch nicht an uns, diese Neuigkeiten zu publizieren, sondern diese Meldungen wurden vom Geschäftsstellenteam der Iserlohn Roosters den heimischen Eishockeyfans zeitnah und ausführlich auf den zur Verfügung stehenden Medienkanälen veröffentlicht.

Wir als Fanbeirat haben es uns zwischenzeitlich aber nicht nehmen lassen, die Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG für ihre stark verbesserte Öffentlichkeitsarbeit ausdrücklich zu loben. Dies trifft natürlich ebenso für das sportliche Abschneiden der Roosters und die gute Arbeit der Geschäftsstelle in der stark verkürzten Saison 20/21 zu. Mit dem sportlichen Abschneiden und dem Gesamteindruck waren wir die Mitglieder des Fanbeirats jedenfalls, wie wohl die meisten Fans, hochzufrieden.

Im Rahmen der o. a. Sitzung sprachen wir zuvorderst wieder über die Infektionslage und die Konsequenzen, die sich daraus für uns Fans und die Iserlohn Roosters in absehbarer Zukunft ergeben. Die Iserlohn Roosters haben uns hierbei über ihre Pläne und Denkansätze bzgl. der Hallenauslastung und des Hygienekonzeptes ausführlich informiert. Es war schnell klar, dass man sich erst einmal für das 3G-Modell entscheiden wird und der Einlass entsprechend organisatorisch neu gestaltet werden muss. Die Überlegungen zur Hallenauslastung waren allerdings reine Gedankenspiele, die im Nachhinein noch mit den Behörden abzusprechen waren.

Mittlerweile sind diese Gespräche aber geführt worden und so haben die Iserlohn Roosters nun auch ihren Fans das Konzept für die ersten Spiele medial vorgestellt. Wir als Fanbeirat sind jedenfalls sehr froh, dass endlich wieder Eishockey vor Zuschauern stattfinden kann, wenn auch sicherlich in etwas anderer Form, als wir es bisher gewohnt waren.

In diesem Zusammenhang möchten wir als Fanbeirat der Iserlohn Roosters gerne auch nochmal an alle Eishockeyfans appellieren, sich gegen den Covid19-Virus impfen zu lassen.

Abschließend wurde uns noch mitgeteilt, dass es in der Deutschen Eishockeyliga lediglich eine Impfempfehlung für die Spieler gibt und keinerlei Impfpflicht besteht.

Nach dieser weiteren Information beendeten wir unsere Zusammenkunft und verabredeten für den 7. September unser nächstes Treffen. Wir sind uns sicher, dann auch wieder über Themen sprechen zu können, die sich nicht nur auf die immer noch weltweite Pandemie beziehen.

Mit blau-weißen Grüßen

Euer Fanbeirat
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Sicher haben sich einige von Euch bereits gefragt, was mit dem Fanbeirat los ist. Seit August 2021 haben wir kein Protokoll mehr veröffentlicht und es scheint vielen vermutlich so, als existiere dieses Gremium nicht mehr. Dem ist allerdings nicht so. Wir existieren noch und beraten weiterhin ehrenamtlich die Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG bei den Themen, die für uns Fans von Interesse sind.

Auch in dieser Spielzeit haben wir uns jeden Monat regelmäßig getroffen, im September und Oktober 2021 sogar noch in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle, danach dann virtuell per „Teams“.

Das dabei alles bestimmende Thema war und ist die pandemische Lage allgemein und in NRW im Besonderen. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Spiele unserer Iserlohn Roosters waren daher unser Hauptgesprächsthema.So waren die Roosters immer wieder gefordert - in enger Abstimmung mit den städtischen Ämtern und den jeweils geltenden Regeln folgend - Konzepte für den Spielbetrieb - mit oder ohne Zuschauer - zu entwickeln und anschließend öffentlich zu kommunizieren.

Unsere Rolle als beratendes Gremium ist daher minimal. Unsere Sitzungen glichen in diesem Zeitraum deshalb auch mehr einer Informationsveranstaltung. Sicherlich haben wir bei der ein oder anderen Gelegenheit unsere Bedenken oder alternative Konzeptionsansätze vorgetragen, aber das alles war nichts, was wir als Fanbeirat in der bisher gewohnten Form zu Protokoll an die Öffentlichkeit hätten geben können.

Wir bitten daher um Euer Verständnis, das wir rund um das uns alle ermüdende Thema Corona-Pandemie nicht jeden Monat ein Protokoll zu den Informationen abgeliefert haben – Informationen, die den Fans zudem relativ zeitnah durch die Iserlohn Roosters vermittelt wurden.
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Protokoll der Online-Sitzung des Fanbeirates am 14.06.2022

Teilnehmer Fanbeirat: Jonas Hinkelmann, Stephan Weiss, Daniel „Junior“ Kosdei, Peter „Handschuh“ Herentey, André Beste, Elmar Brüggenschmidt, Edgar Hermes

Teilnehmer Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG: Felix Dötsch

Turnusgemäß versammelte sich der Fanbeirat vor den digitalen Endgeräten am 14.06.2022. Auftaktthema war eine öffentliche Online-Sitzung, die für den für den 9. August geplant ist. Themenschwerpunkte werden organisatorische Dinge sein. Hier wird es die Möglichkeit geben Fragen und Anregungen zu stellen bzw. einzubringen. Als Vertreter der Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG werden Tim Burck und Felix Dötsch teilnehmen. Über die Art und Weise der Veranstaltung wird der Fanbeirat rechtzeitig informieren.

Nach den pandemiebedingten Einschränkungen gibt es unterschiedliche Planungen das Hockeyfanleben und den Support wieder nach vorne zu bringen.

So ist eine Fanreise zum Trainingscamp der Roosters nach Kitzbühel vorgesehen. In dem Paket sind Unterkunft, Ausflüge, Grillabend mit der Mannschaft und weitere Gimmicks enthalten. Anbieter ist der Reisedienst Fischer, auf deren Homepage man bei Interesse weitere Informationen erhalten kann. Interessant könnte es für den einen oder anderen Fanklub auch sein, dass dieses Reiseunternehmen sich gerne verstärkt auf dem Feld der Eishockeyfanreisen einbringen möchte.

Obwohl zum jetzigen Zeitpunkt der Spielplan der DEL noch nicht veröffentlicht ist, zeichnet sich ein früher Termin eines Auswärtsspiels in Frankfurt ab. Dieser noch zu veröffentlichende Termin soll für einen Buskonvoi genutzt werden. Um auf der Tribüne ein einheitliches Bild abzugeben, ist gleichfalls etwas in Vorbereitung.

Die Stehplatzmitte hat ein Projekt zur optischen Umgestaltung einiger Bereiche unserer altehrwürdigen Halle ins Auge gefasst. Wir möchten jedoch einer noch anstehenden Veröffentlichung dieser bemerkenswerten Initiative nicht vorgreifen.

Ebenso ist eine Überarbeitung der Playlist, welche vor dem Spiel abläuft, in Arbeit. Vorschläge für die Umgestaltung werden gerne entgegen genommen. Außerdem soll unsere Hymne "Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland..." durch eine gemeinsame Schalaktion deutlicher in Erscheinigung treten.

Da Sebastian „Semmel“ Jochheim als Fanbeauftragter der Roosters nicht mehr zur Verfügung steht, gilt es für Matthias „Alf“ Schlüter tatkräftige Unterstützung zu finden. Hier wird eine Ausschreibung über die Homepage der Roosters erfolgen. Der Aufgabenbereich umfasst u.a. die Abläufe bei den Heimspielen, die Pflege der Social Media Kanäle und den Kontakt zu den Fanclubs zu halten. Bei Interesse kann man sich gerne beim Fanbeauftragten Matthias „Alf“ Schlüter direkt melden.

Als letzter Punkt wurden die Vorteile einer Dauerkarte (vor allem im Stehplatzbereich) kritisch hinterfragt. Bedingt durch das Trainingslager in Kitzbühel und eine weitere Turnierteilnahme ist in diesem Jahr leider nur ein Heimspiel in der Vorbereitung als Bonus enthalten. Ebenso fällt das "Wintergrillen" mit der Mannschaft hinter der Halle weg.

Darüber hinaus besteht unsererseits die Sorge, dass durch das Angebot von sogenannten "Ticketpaketen" für z. B. Spiele unter der Woche die Attraktivität der Dauerkarte nicht zwangsläufig steigen wird. Felix Dötsch teilte die Bedenken, wies aber darauf hin, dass durch solche Aktionen eine bessere Auslastung der Halle zu erreichen sei. Die Diskussion zu diesem Themenkomplex ist gewiss noch nicht abgeschlossen.

Die nächste Fanbeiratssitzung wird am 12.07.2022 stattfinden.

Mit blau-weißen Grüßen

Euer Fanbeirat
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Protokoll der Online-Sitzung des Fanbeirates am 12.07.2022

Teilnehmer Fanbeirat: Jonas Hinkelmann, Stephan Weiss, Daniel „Junior“ Kosdei, Peter „Handschuh“ Herentey, André Beste, Elmar Brüggenschmidt, Edgar Hermes, Dennis „Betze“ Betzinger, Dennis Flügel

Teilnehmer Iserlohn Roosters GmbH & Co. KG: Bernd Schutzeigel

Pünktlich zum neuen Monat fand wieder eine Online-Sitzung des Fanbeirates statt.

Zunächst einmal die Information an alle Neugierigen: Die kommende Fanbeiratssitzung wird wieder Online stattfinden. Diesmal geben wir Euch die Gelegenheit mit dabei zu sein.
Die Online-Sitzung wird per Livestream zu sehen sein. Ihr könnt im Vorfeld gerne Fragen beim Fanbeirat einreichen oder direkt im Livestream an die Vertreter der Roosters oder den Fanbeirat stellen. Die kommende Fanbeiratssitzung findet am 16.08.2022 ab 19:00 Uhr statt.

Nachdem die kommende Sitzung geplant und besprochen wurde, ging es direkt mit einem für alle interessanten Thema weiter. Dennis Flügel konnte von den aktuellen Fortschritten der Hallenverschönerungsaktion berichten. Hinter der Stehplatztribüne und im Eingangsbereich sind bereits erste Fortschritte, die jedes Fanherz höherschlagen lässt, erkennbar. Traditionell und fanbewusst gehen hier unsere Fanvertreter der Ultras zu Werke. Das 100 % fanfinanzierte Projekt wird unter anderem durch die T-Shirt-Aktion der Stehplatzmitte Iserlohn, durch Spenden und erheblichen Eigenanteil der Beteiligten finanziert. Das Projekt soll möglichst alle begeistern und mitnehmen und darf gerne als Ansporn gewertet werden, in der kommenden Saison wieder näher zusammen zu rücken und gemeinsam unsere Junges nach vorne zu peitschen.

Ein weiteres Thema ist das erste Auswärtsspiel der kommenden Saison. Hier sollen möglichst viele Busse nach Frankfurt eingesetzt werden. Jedoch gestaltet sich die kleine blau-weiße Invasion mehr als schwierig. Viele Busunternehmen sind bereits ausgebucht. Aktuell fahren die Busse der U-Engel, Ihnetaler und der Ultras. Ein weiterer Bus der Sauerländer Bauerntölpel ist geplant.

Unschönes Thema ist der Spielplan 2022/2023. Die Freitags- & Sonntagsspiele der letzten Jahre werden immer weniger. Auch in der kommenden Saison ist ein stark wechselnder Trend zu Wochenspielen erkennbar. Die Roosters treten vermehrt montags, dienstags, mittwochs & donnerstags an. Für Auswärtsfahrtliebende und auch für Fans, die am liebsten zu jedem Heimspiel gehen, eine immer größer werdende Hürde. Man kann befürchten, dass gerade in den Wochenspielen viele Fans lieber das Spiel vor dem Fernseher verfolgen werden und somit die Halle leer bleibt. Anders als viele vermuten, hat dies anscheinend nicht unbedingt etwas mit MAGENTA TV zu tun, sondern ist auf die Arena-Pläne zurückzuführen. Viele Konzerte und Events werden in den kommenden Monaten in den Arenen nachgeholt. Leittragende sind die Eishockeyfans vieler Standorte.

Zum Thema MAGENTA TV und Einschaltquoten können wir sicherlich auch noch ein paar Dinge verraten. Die Roosters liegen hier im Mittelfeld und sind somit eines der interessanteren Teams der DEL.

Bezüglich der kommenden Saison wurde nochmals die sportliche Auf- & Abstiegsregelung diskutiert. Sicherlich ist davon auszugehen, dass es wieder zu einer Punktekoeffizientenregelung kommen wird, wenn erneut coronabedingt Spiele ausfallen und nicht nachgeholt werden können. Ein sportlicher Abstieg zweier Teams gilt kommende Saison ebenfalls als realistisch. Wie bereits bekannt, haben sich 5 Vereine für einen sportlichen Aufstieg aus der DEL2 in die DEL beworben.

Abschließendes Thema war die Besetzung des Amtes des 2. Fanbeauftragten und die zukünftige Unterstützung des Fanbeirats. Hierzu wird unser derzeitig allein amtierender Fanbeauftragter Alf zur kommenden Sitzung eingeladen. Der Fanbeirat wünscht sich eine baldige Lösung und Unterstützung für Alf.


Die nächste Fanbeiratssitzung wird am 16.08.2022 stattfinden.

Mit blau-weißen Grüßen

Euer Fanbeirat
ir-fanbeirat
Beiträge: 139
Registriert: Di 11. Sep 2012, 11:23

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von ir-fanbeirat »

Für die öffentliche Sitzung am kommenden Dienstag, 16.08.2022, könnt ihr ab sofort Eure Fragen, Vorschläge und Nachrichten per E-Mail an fanbeirat@iec.de richten.

Wir sehen uns am Dienstag.

Euer Fanbeirat.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von Franky »

https://iserlohn-roosters.de/2022/08/16 ... tssitzung/

Ab dem heutigen Dienstagabend um 19 Uhr ist über den YouTube-Kanal der Roosters die turnusmäßige Sitzung unseres Fanbeirates live und on demand abrufbar.

https://www.youtube.com/channel/UCpXrhQ ... gVAPas8S6Q
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Mitglied der Deutschen Gilde für Haarspalterei und Goldwaagenlegerei (DGHG).
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Protokolle des Fanbeirats

Ungelesener Beitrag von Franky »

Vielen Dank an den Fanbeirat für die heutige öffentliche Veranstaltung ! :rauf: :rauf: :rauf:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Mitglied der Deutschen Gilde für Haarspalterei und Goldwaagenlegerei (DGHG).
Antworten