Angreifer ziehen bei Zivilpolizisten den Kürzeren

Presseartikel, Bilder und Berichte rund um die Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Angreifer ziehen bei Zivilpolizisten den Kürzeren

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 5. Mär 2019, 08:40

Vorfall in Iserlohn
"Das sind Bullen!" - Angreifer ziehen bei Zivilpolizisten den Kürzeren
Iserlohn - Bei einem Einsatz in Zivil sind am Freitagabend in Iserlohn zwei Polizisten angegriffen worden. Einer der Beamten wehrte sich mit Pfefferspray und zog dann seine Dienstwaffe.

Wie die Polizei berichtet, passierte der Vorfall im Zusammenhang mit einem Einsatz im Rahmen der Eishockeybegegnung IEC gegen Ingolstadt. Die Zivilbeamten waren demnach zu Fuß auf der Mendener Straße in Richtung Eishalle unterwegs, als ein Mann aus einer größeren Gruppe heraus einen der beiden bis dato nicht als solche zu erkennenden Polizisten ansprach.

(Quelle: come-on.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Franky
Administrator
Beiträge: 40
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Angreifer ziehen bei Zivilpolizisten den Kürzeren

Ungelesener Beitragvon Franky » Di 5. Mär 2019, 09:00

In diesem Artikel verschweigt man die Uhrzeit des Geschehens. In einem anderen Artikel steht, dass sich der Vorfall um 20:30 Uhr ereignete.
Aus beiden Artikeln geht nur hervor, in welche Richtung die beiden Polizisten unterwegs waren, nämlich Richtung Eishalle. Das war es dann aber auch, bezüglich Eishockeybezug.
Ob die Angreifer Eishockeyfans waren, steht nirgends geschrieben. Da das Spiel schon eine Stunde lief, gehe ich irgendwie nicht von aus und finde die Suggerierung und Interpretationsspielraum der Medien und des Polizeiberichts nicht wirklich gut.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)