Zach für Verkleinerung der DEL

Alles rund um die anderen Teams der Deutschen Eishockey Liga
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Zach für Verkleinerung der DEL

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mi 12. Nov 2008, 13:50

Alte Argumente, die gut und richtig sind!

http://www.derwesten.de/nachrichten/spo ... etail.html

Bootycall
Beiträge: 0
Registriert: Do 6. Mär 2008, 12:54

Re: Zach für Verkleinerung der DEL

Ungelesener Beitragvon Bootycall » Fr 14. Nov 2008, 17:22

... HI @ all

das ist absolute Augenwäscherei wenn man sagt, das bei Auf und Abstieg soviel mehr Fans kommen. Für einen Fan in Iserlohn ist es doch egal ob z.b ein Team wie Duisburg absteigen kann oder nicht, wenn er zu einen Spiel gegen die Füchse geht, solange man nicht selbst betroffen ist. Der gewünschte Effekt könnte sich nur einstellen, wenn ein interessanter Neuling in die Liga kommt.

Gruss Booty
Auch Eishockeyfans haben eine Gerüchteküche >>> http://www.del-board.de Vereinsübergreifend und immer aktuell

Marek Jankulovski
Beiträge: 0
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 13:50
Wohnort: ISERLOHN

Re: Zach für Verkleinerung der DEL

Ungelesener Beitragvon Marek Jankulovski » Fr 14. Nov 2008, 21:17

Es ist ja auch nicht die Rede davon, dass in JEDER Halle 500Fans im Schnitt mehr kommen, weil es Auf- und Abstieg gibt. Lediglich die Attraktivität vieler Spiele wird gesteigert (Abstiegskrimis, Duell Playoff-Anwärter gegen Abstiegskandidat). Da ist einfach viel mehr Brisanz in Spielen, die aktuell eher uninteressant sind.
Die DEL besteht aus 16 Vereinen, von denen 10 (Pre-) PlayOffs spielen können am Ende der Saison. Das heißt 6 Vereine haben ab März frei. Diese 6 Vereine stehen zum Großteil, bis auf 1-2 Ausnahmen, auch schon recht früh in der Saison fest (Dass Duisburg bspw. diese Saison erneut nicht in die Playoffs kommt ist bereits jetzt so gut wie klar). Somit findet für diese Clubs schon recht früh in der Saison quasi kein Wettbewerb mehr statt, was sich natürlich negativ auf die Zuschauerzahlen auswirkt, da es ja "eh um nix geht"! Wenn in Duisburg der EVD aber gegen den Abstieg spielt, am 48. Spieltag Köln schlägt und am 49. Spieltag gegen Straubing die Abstiegsränge verlassen könnte, wird er auch für den "Gelegenheits-Fan" wieder interessant. Außerdem berichten die Medien eher über einen "Abstiegskrimi" als über ein Spiel um die goldene Ananas, wodurch der ein oder andere sich auch ein Herz fassen würde und sich den "Krimi" mal live anschauen würde...Bei der aktuellen Regelung kommt zum späteren Zeitpunkt der Saison bei den Kellerkindern doch nur noch der harte Fankern zu den Spielen...Würden wir unten drin stehen hätten wir denke ich ab Dezember oder Januar, wenn klar wird, dass nach oben nichts mehr geht auch nur noch Zuschauerzahlen zwischen 2500 und 3200...
Von daher:
PRO AUFSTIEG ;)