Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 19. Sep 2016, 20:03

Ich schäme mich nicht, weil es meine Meinung ist und diese in diesem Land kundtun darf ... zumal es einem Hr. Petersen eh egal ist!


Die Kausalkette ist nun völlig unverständlich ("schäme mich nicht, da meine Meinung"). Schlimmer finde ich die Verrohung der Sitten in Internet-Foren - wenn es "eh egal" ist, darf man was raushauen wie "charakterlose Wurst"? Das hat wahrlich nichts mit freier Meinungsäußerung zu tun.

Wenn ich die Statistik oben richtig verstehe, hat Petersen es doch tatsächlich gewagt, in den 43 Spielen seiner schwachen Phase nur 30 Punkte zu machen! Das nenn´ich charakterlos.
evtuchevskifuerarme
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Nawsk » Mo 19. Sep 2016, 20:03

Naja, offensichtlich hat er ab Oktober keine richtige Leistung mehr gebracht, der Leistungsabfall ohne Wruck ist deutlich krasser als der nach Bekanntgabe des Wechsels(mag auch sein, dass er ohne Wruck keine Lust mehr hatte, Aber ich sehe keinen Grund ihm das zu unterstellen). Er hatte ab September auch genau 0 Stimmen bei der Wahl des besten Spielers, also war sich das Forum da wohl einig. 2015 hab ich recht wenig Kritik gelesen, in der Misere vor der Länderspiel Pause hat das richtig angefangen. Unterbewusste Suche nach nem Schuldigen? Mag sein, dass er gegen Ende nochmal 5-10% nachgelassen hat, ist sicherlich diskussionwürdig, aber das ist locker bei jedem 2ten der Fall und dafür seine Verdienste der letzten 2 Jahre komplett zu vergessen und ihn bis in die nächste Saison zu haten hat er einfach nicht verdient. Wenn man mit jedem so umgehen würde der sich so Verhält, würde das Forum ja nur noch aus Hass bestehen.

Ist erstmal mein letzter Post zu dem Thema. Hoffe mal das er am Ende ganz oben in der Scorerliste steht, dann kann man das Forum in forum.petersen-hass.de umbenennen :D
Benutzeravatar
Nawsk
 
Beiträge: 0
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 15:05
Wohnort: Aachen

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 19. Sep 2016, 20:15

Nur mal so eine Frage: Gab es irgendein Hinweis aus der Mannschaft, dem Management oder der Trainer, dass es bei Petersen charakterliche Schwächen gibt? Ich habe nie etwas davon gehört. Fakt ist, dass er 1,5 Jahre ein Garant für den "Aufstieg" der Roosters war. Aus welchen Gründen auch immer, kam danach eine schwächere Phase. Aber dazwischen war er immer wieder da. Aber es gab einen Moment, wo es so einfach war, ihn zum Sündenbock zu machen. Schließlich folgt er ja dem Ruf des Geldes. Welch böser Verräter. Und wenn er in zwei Jahren wieder zu uns kommt, dann freuen sich alle.
---
Leute, das ist doch immer das gleiche hier. Neue Spieler werden hochgelobt, sind unantastbar. Und wenn sie dann gehen, dann wären sie ja irgendwie nie wirklich richtig hier (Liwing, Sullivan, Mulock etc.). Das ist ziemlich durchschaubar und im Falle des Petersen-Bashings einfach übertrieben und teilweise peinlich.
---
Und um das mal ein wenig zu konterkarieren hier eine Aussage: Ashton Rome ist ein Eishockey-Söldner, der gerade da einen Vertrag unterschreibt, wo es genug gibt. Und danach zieht er wieder weiter. Der Seilersee ist ihm solange etwas wert, bis der nächste Scheck winkt.
Ich bin mir sicher, dass ich diese Aussage spätestens nächstes Jahr zitieren kann. ;)
Gretelspapa
 

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 19. Sep 2016, 21:41

Verrohung der Sitten ... ich mach mir gleich ins Hemd. Sorry ... wenn ich ihn ein blödes Arschloch genannt hätte, dann würde ich das als Verrohung empfinden. Wenn für dich "charakterlose Wurst" eine Verrohung ist, dann ...! Ne, ich halte mich zurück, sonst unterstellst du mir noch Rufmord oder sonstiges.

Ich habe über Mulock gleiches gesagt, bei dem war es sogar noch offensichtlicher, nachdem er bei WOB unterschrieben hatte. Und klar ist es in der Branche ein Stück weit normal, dass wir uns mit "Wanderarbeitern" auseinandersetzen müssen. Es gibt aber eben Fälle, die sind sehr auffällig, dazu gehören für mich eben ein Mulock und auch ein Petersen. Gerde Zweitgenannter mag viel für den Club getan haben und seine Klasse spreche ich ihm auch nicht ab. Aber es ist und bleibt meine Meinung, dass er sich, neben vielen anderen (hab nie was anderes behauptet), doch arg zurückgezogen hat, was die Leistung betrifft. Man sieht doch dass er es kann ... gerade jetzt zeigt er es und er hat es in der ersten Zeit hier in Iserlohn gezeigt. Ja und ... nur weil jemand gut war, darf ich ihn nicht kritisieren, wenn ich der Meinung bin, dass er sich am Ende nicht mehr reingehängt hat und das mit dem Wechsel nach Berlin in Verbindung bringe? Wie logisch ist das denn bitte, wo ihr mir doch unlogisches und peinliches Verhalten unterstellt?!

Ich war immer ein Teubert-Fan ... aber was er sich in den PO geleistet hat, geht auch nicht, das hat meine Meinung von ihm verändert. Wie er sich dann noch mit Jiranke abgeklatscht hat, das ist keine Art dem aktuellen Club gegenüber, für den ich aufs Eis gehe. Und auch das kann ich kritisieren ... egal was Colten für die Roosters geleistet hat.

Ihr könnt gerne die Spieler vergöttern und ihnen alles verzeihen ... das ist euer Ding. Es gibt aber eben auch eine andere Meinung und die solltet ihr ebenso respektieren. Was ist das für eine Art jemanden mit einer anderen Meinung als peinlich hinzustellen. Das ist richtiges Verhalten, ihr wollt über andere urteilen ......... !?

Ne sorry ... ich bin aus der Nummer raus, respektabler Umgang miteinander und mit anderen Meinungen geht anders!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Benutzeravatar
JudgeDark
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:45
Wohnort: Iserlohn

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 19. Sep 2016, 22:08

Es ist nunmal so wie es ist, in Iserlohn sind über Jahrzehnte hunderte Spieler gekommen und gegangen, manche spielten einige Jahre hier, viele nur sehr kurz. Geblieben sind immer die Fans, die den Traum haben, irgendwann einmal ihren Verein als deutschen Meister zu feiern. Letzte Saison waren wir so nah dran wie noch nie, wahrscheinlich für einige Zeit das letzte Mal. Wenn man dann auf der Tribüne mitfiebert ...mitbrüllt....leidet und sieht, dass einige Spieler bereits mit dem Club abgeschlossen haben und offensichtlich im Schongang fahren, ist eine gewisse Entäuschung und Wut ganz normal. Ich habe mit der letzten Saison auch noch nicht abgeschlossen und kann verstehen dass man mal eine Äußerung rauslässt, die nicht "sehr nett" ist. Der Profi kann es verschmerzen, das doppelte oder dreifache Gehalt ist doch ein schöner Trost.....
Sir Henry
 
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 23:29
Wohnort: Sundern

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Body-Rooster » Mo 19. Sep 2016, 23:11

Das ganze ist doch Business, Business und nochmals Business! Manche Spieler sehen es so, andere Spieler halt anders. Das gleiche gilt aber auch für die Vereine! Da wird auch nicht vom Verein vorher gesagt, dass der Spieler am Ende der Saison seine Sachen packen kann. Da würde es auch Spieler geben, die bis zum Ende durchziehen, aber eben auch Spieler die das Gegenteil machen. Hört doch bitte mal auf mit der Treue zum Verein usw., diese Zeiten sind schon lange vorbei. Es geht nur ums Geschäft!!! Wie oft haben wir schon Spieler aus den großen Ligen gehabt, die einfach hier ein bisschen über das EIs fuhren und good old Gemany besuchen wollten. Oder neben wir doch mal unseren Charakterspieler Michi Wolf. Trotz laufenden Vertrages wollte er unbedingt die Rossters verlassen und ist gegangen, weil er es wollte. Charakterlos????
Body-Rooster
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:32

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 20. Sep 2016, 01:12

Hier wird ein bisschen viel durcheinander geworfen:
Bei Liwing wie Sulliwan habe ich keine Kritik bezüglich deren Leistungen vernommen. Da wurde lediglich jeweils über die Verlautbarungen der Freezers-PR herzlich gelacht, als beide dahingehend zitiert wurden, dass sie u.a. wegen der prächtigen Stimmung nach Klatschpappenhausen gewechselt seien.
Bei Mulock hingegen war es sehr offensichtlich, dass seine Leistung exakt dann nachließ, als der Wolfsburg-Deal klar war.
Bei Wolf meine ich mich zu entsinnen, dass der Wechsel vor Vertragsablauf von allen Seiten als begrüßenswert erachtet wurde. Mangelnde Leistungsbereitschaft war jedenfalls nie sein Problem.
Petersen habe ich stets als Phasenspieler begriffen, der mal ab- und wieder auftaucht. Je länger die Saison dauerte, desto weniger Anlass gab er allerdings o.a. Vorwürfe zu entkräften, er tauchte partout gar nicht mehr auf. Nichtsdestotrotz haben sehr viele Akteure in den Play-Offs unterdurchschnittlich gespielt.

Albern finde ich die Kritiker als naiv hinzustellen!
Jedem ist klar, dass Profis nicht wegen der Seilersee-Idylle in Iserlohn unterschreiben.
Allerdings ist es nicht zu viel verlangt, so lange dort Einsatz zu zeigen, wo man bezahlt wird!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Brick Top
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Bamboocha » Di 20. Sep 2016, 05:37

Macek beschreibt ja auch niemand als charakterlos. Im Gegenteil. Er war einer derjenigen der sich auch gerade zum Ende der Saison noch reingehängt hat und das wirft für mich direkt ein anderes Licht auf einen Spieler. Mancher mag jetzt sagen dass es aufgrund seiner Einberufung in die Nationalmannschaft war, aber ich ihn nie als Spieler empfunden der nicht 100% gibt. Und bei ihm tut der Wechsel dann besonders weh. Da liegen Welten zwischen ihm und Petersen. Gleiches bei Raedeke. Er wird ja auch nicht kritisiert weil er nach Mannheim gegangen ist, eben weil er noch 100% seinen Vertrag erfüllt hat, so wie es sich gehört.

Die Spieler werden dafür bezahlt dass sie Eishockey in Iserlohn spielen und zwar bis zum letzten Spiel. Wenn mein Arbeitskollege kündigt und dann drei Monate auf Sparflamme arbeitet bis die Kündigungsfrist durch ist, ist das für mich auch charakterlos.
Hockey is figure skating in a war zone - anonymous
Bamboocha
 
Beiträge: 0
Registriert: So 30. Nov 2014, 20:37
Wohnort: Arnsberg

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Di 20. Sep 2016, 05:40

Ne...ist ja auch richtig so.... sollten die Roosters irgendwann noch einmal vor dem größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte stehen und ich, anstatt eine Schlacht, eher Holliday on Ice von einigen Spielern sehe, werde ich mich nicht mehr aufregen sondern lächelnd und entspannt daran denken, das es halt immer schon so war....
Warum bin ich nochmal Fan?
@Bamboocha: Genau so, wie der letzte Abschnitt Deines Beitrages, isset :rauf:
Sir Henry
 
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 23:29
Wohnort: Sundern

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Di 20. Sep 2016, 08:06

[quote="Sir Henry"]Ne...ist ja auch richtig so.... sollten die Roosters irgendwann noch einmal vor dem größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte stehen und ich, anstatt eine Schlacht, eher Holliday on Ice von einigen Spielern sehe, werde ich mich nicht mehr aufregen sondern lächelnd und entspannt daran denken, das es halt immer schon so war....
Warum bin ich nochmal Fan?
@Bamboocha: Genau so, wie der letzte Abschnitt Deines Beitrages, isset :rauf:[/

Das ist ja alles richtig. Sollte es so gewesen sein, dass Petersen absichtlich die Energiezufuhr eingestellt hat, dann ist jedes böse Wort gerechtfertigt. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es so war. A) hat er immer noch ordentlich gepunktet und b) waren es Phasen, in denen viele Spieler hinter ihren Möglichkeiten geblieben sind. Außerdem gab es Gerüchte über andere Gründe. Aber seit sein Wechsel bekannt wurde, war er Zielscheibe...
Ich bin mir einfach nicht sicher, ob es wirklich am Charakter lag. Und gerade Pasananen hat nichts zu Petersen von sich hören lassen.
Ich hatte mit großer Freude das Teubert-Trikot. Was er aber in den POs abgeliefert hat, das war echte Verweigerung. Und das hat er sogar in einem Spot der IceTigers indirekt bestätigt.

@judge: Mit peinlich habe ich ganz sicher nicht Dich gemeint. Ich bin zwar nicht immer Deiner Meinung, aber halte Deine Beiträge für fundiert und mit Begründung. Also Lichtjahre von peinlich entfernt :-). Ich meinte einen Forums-Kollegen, der auch schon mal zu Gewalt gegen einen Spieler aufruft....
Das ist dann die Grenze von peinlich zu krank.
Gretelspapa
 

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 20. Sep 2016, 08:07

Bamboocha hat geschrieben:Die Spieler werden dafür bezahlt dass sie Eishockey in Iserlohn spielen und zwar bis zum letzten Spiel. Wenn mein Arbeitskollege kündigt und dann drei Monate auf Sparflamme arbeitet bis die Kündigungsfrist durch ist, ist das für mich auch charakterlos.


Jetzt muss ich mich doch nochmal melden. Danke ... so sieht es nämlich aus!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Benutzeravatar
JudgeDark
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:45
Wohnort: Iserlohn

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Franky » Di 20. Sep 2016, 08:28

Leider ist das ja kein neues Phänomen. Ich erinnere da auch an Chris Schmidt, der mit der Unterschrift in Mannheim damals auch einige Gänge zurück schaltete. Schade, dass solch gute Spieler ein Geschmäckle hinterlassen. Mir wäre es lieber, wenn ich sagen könnte.. "Wow, der Peterson hat uns ins Halbfinale geschossen und nun gönne ich es ihm, nun in Berlin auch eine Nummer höher spielen zu können." Aber kann ich nicht..
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
Benutzeravatar
Franky
Administrator
 
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Di 20. Sep 2016, 08:43

Franky hat geschrieben:Leider ist das ja kein neues Phänomen. Ich erinnere da auch an Chris Schmidt, der mit der Unterschrift in Mannheim damals auch einige Gänge zurück schaltete. Schade, dass solch gute Spieler ein Geschmäckle hinterlassen. Mir wäre es lieber, wenn ich sagen könnte.. "Wow, der Peterson hat uns ins Halbfinale geschossen und nun gönne ich es ihm, nun in Berlin auch eine Nummer höher spielen zu können." Aber kann ich nicht..


Frag mal die Schwenninger Fans, was sie von Ashton Rome halten (nach seiner Unterschrift in Iserlohn). Oder die Düsseldorfer, bei denen er seinen Vertrag aufgelöst hat, um in Schwenningen mehr zu verdienen. Wie gehen wir jetzt mit ihm um? Hoffen auf die Läuterung bei uns? Oder bedingungsloses Zujubeln und wenn es Ende der Saison soweit ist, können wir dann wieder losschlagen?

Ich denke, wir machen es uns viel zu oft zu einfach. Ist vielleicht auch unser Recht, a) haben wir nicht alle Insiderinfos und b) lebt das Fan sein von wildem spekulieren ;-)

Bei Peterson sehe ich eben erstmal nicht, dass er sich hat hängen lassen. Nicht mehr oder weniger als der Rest der Mannschaft. Kollege Mike York hatte Anfang der letzten Saison eine Phase, die sah extrem lustlos aus. Da ging auch überhaupt nichts. Seltsamerweise wurde das nie thematisiert. War es die Phase, als seine von ihm gewünschte Vertragsverlängerung nicht zustande kam? Hat er sich dann zum Schluss nochmals reingeworfen, weil er einen Vertrag wollte?

Die Betrachtung aus unserer Sicht lässt viele Schlüsse zu. Und manche Schlüsse passen eben besser zu unserer Stimmungslage als andere. Und bei peterson war von Anfang an klar, er steht auf der Dunklen Seite ;)
Gretelspapa
 

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Di 20. Sep 2016, 08:58

Vorab, ich schätze Deine Vorberichte sehr - viel Arbeit, tolle Sache.

Ihr könnt gerne die Spieler vergöttern und ihnen alles verzeihen ... das ist euer Ding.


Wer tut dies denn und was hat das mit der Sache zu tun? Darum geht es doch gar nicht. Es geht um einen normalen Umgang mit Leuten.


Ne sorry ... ich bin aus der Nummer raus, respektabler Umgang miteinander...


Genau das ist doch mein Therma. Es geht nicht nur um Respekt der wenigen Forumsteilnehmer hier, sondern auch gegenüber anderen Zeitgenossen.
Für Dich ist "charakterlose Wurst" als Urteil über eine Person, die Du gar nicht kennst, nicht respektlos oder verroht? Finde ich interessant, gerade weil Du einen "respektablen" Umgang einforderst. Auch hier scheint das allgemeine Netzverhalten bedenklich abzufärben. Denk´ mal ´drüber nach.
evtuchevskifuerarme
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Kopklatsch » Di 20. Sep 2016, 10:18

Sorry Fans,aber ihr seit vom eigentlichen Thema meilenweit entfernt.
"Ist das Thema nicht" Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt... :gruebel:
Diese Spieler sind Geschichte und nicht mehr Bestand unserer jetzigen Welt.
Mann kann ja mal nen Joke raushauen,dann muss es aber auch wieder gut sein.

Würde man alle Geschichten der Ex Iserlohner Spieler ( ECD ) oder ( Roosters ) erzählen,könnte man über manch einer Entgleisung ein Buch schreiben. :lol:
Benutzeravatar
Kopklatsch
 
Beiträge: 0
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 14:58

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 20. Sep 2016, 12:12

@evtuchevskifuerarme
Du machst es dir gerade sehr einfach und legst dir die Aussagen so zurecht wie du sie brauchst (solltest in die Politik gehen ;) ), aber ich werde mich wie gesagt nicht mehr dazu äußern. Jeder hat eben seine Meinung dazu, die sei jedem gegönnt; auf einen Nenner kommen wir hierbei nicht.

Vielmehr sollten wir den Hinweis von Kopklatsch aufnehmen und zum eigentlichen Thema des Threads zurückkommen; die aktuelle Diskussion hat nur noch bedingt was mit dem Threadtitel zu tun! Ich danke allen für euer Verständnis.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Benutzeravatar
JudgeDark
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:45
Wohnort: Iserlohn

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Siggi Suttner » Di 20. Sep 2016, 22:45

Gretelspapa hat geschrieben:Was er aber in den POs abgeliefert hat, das war echte Verweigerung. Und das hat er sogar in einem Spot der IceTigers indirekt bestätigt.


Bin völlig deiner Meinung, Teubert's Leistung in den POs war 'ne Frechheit, besonders im Hinblick auf das Interview, das er vorher gegeben hat. Gibt es einen Link zu diesem Spot?
Benutzeravatar
Siggi Suttner
 
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Aug 2007, 20:37

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Body-Rooster » Mi 21. Sep 2016, 22:09

Jordan Smotherman:

Back on the ice and hopefully I'll get the clear next week to find a real locker room but for now this one will do!
Body-Rooster
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:32

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 21. Sep 2016, 22:16

Hm, sehr suspekt irgendwie. Aber er kann gerne hier aufschlagen.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Benutzeravatar
JudgeDark
 
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 18:45
Wohnort: Iserlohn

Re: Ex-Rooster in der weiten Hockeywelt...

Ungelesener Beitragvon Body-Rooster » Mi 21. Sep 2016, 22:45

JudgeDark hat geschrieben:Hm, sehr suspekt irgendwie. Aber er kann gerne hier aufschlagen.


Klingt irgendwie nach dem Fall Mark Bell ;) aber wir wollen den Roosters mal nichts unterstellen - werden das schon richtig gemacht haben.
Body-Rooster
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Jan 2013, 19:32

VorherigeNächste

Zurück zu Roosters Inside

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anx, Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste