14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 8. Okt 2018, 21:11

DEL - 11. Spieltag 2018/2019 - 25. Saison

G A M E D A Y am Seilersee

Bild gg. Bild

So. 14.10.2018 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 16:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2017/2018:
15.10.2017 - IEC vs. STR - 4 : 3 OT
26.11.2017 - STR vs. IEC - 1 : 5
05.01.2018 - IEC vs. STR - 2 : 1
02.02.2018 - STR vs. IEC - 5 : 1
____________________________________

Tabellensituation (nach Spieltag 10):
STR Platz 4 / 17 Punkte / 31:30 Tore / 6 Siege / 3 Niederlagen
IEC Platz 14 / 13 Punkte / 39:39 Tore / 4 Siege / 6 Niederlagen

Statistischer Vergleich (nach neun Spieltagen):
Faceoffs: STR Platz 10 (47,53%) – IEC Platz 12 (46,87%)
Überzahl: STR Platz 2 (23,08%) – IEC Platz 3 (21,28%)
Unterzahl: STR Platz 14 (70,27%) – IEC Platz 6 (86,89%)
Fair Play: STR Platz 10 (13,44 Minuten/Spiel) – IEC Platz 13 (21,44 Minuten/Spiel)
____________________________________

Ausnahmsweise gibt es den Vorbericht zu dem Sonntagsspiel schon früher, weil ich selbst am kommenden Wochenende unterwegs bin und den Bericht somit nicht nach dem Spiel gegen Köln einstellen kann. Es geht am Sonntag vor heimischem Publikum gegen das aktuelle Überraschungsteam aus Straubing, welches sich zurzeit auf Platz vier in der Tabelle findet. Auch wenn man am Sonntag zu Hause gegen Nürnberg klar verloren hat (3:7) sieht man, dass mit Straubing in dieser Saison zu rechnen ist. Für Iserlohn geht es darum die Scharte vom vorherigen Sonntag gegen Augsburg wieder auszuwetzen und den nächsten Heimsieg folgen zu lassen.

Ist das Team aus Straubing wirklich eine Überraschung? Schaut man auf die Entwicklung nach der letzten Spielzeit, dann ist das nicht unbedingt der Fall. Denn in Straubing wurde Tabula Rasa gemacht, 13 Spieler mussten den Club verlassen, 16 neue Akteure wurden unter Vertrag genommen und dabei konnte man ein paar Glücksgriffe tun wie es scheint. Zu den Abgängen zählen Maury Edwards (Ingolstadt), James Bettauer (Krefeld), Colten Jobke (Ingolstadt), Alex Oblinger (Köln), Mike Hedden (Cardiff) und Adam Mitchell (Frankfurt). Und natürlich auch Dylan Yeo, der nun für die Roosters die Schlittschuhe schnürt und am Sonntag das erste Mal auf seine alte Mannschaft trifft. Bei den Neuzugängen sind schon einige Überraschungen dabei gewesen, man hat am Pulverturm eine schlagkräftige Truppe beieinander, die allerdings zum Erfolg gezwungen ist, den die Gesellschafter scheinen ein hohes Risiko eingegangen zu sein, um in die Erfolgsspur zu finden.

Im Tor setzt man auf NHL-Erfahrung, mit Jeff Zatkoff (8 Spiele / FQ 90,48% / GAA 2,75) kommt ein ehemaliger Stanley-Cup-Sieger, der in der NHL immer ein zuverlässiger Backup gewesen ist. Sebastian Vogl (1 Spiel / FQ 90,00% / GAA 3,10) wird sich strecken müssen, um gegen diesen Herausforderer bestehen zu können. In der Defensive durften nur Alex Dotzler und Max Renner bleiben, neu sind Stephan Daschner (aus Düsseldorf), Benedikt Schopper (aus Ingolstadt), Jordon Southorn (CAN aus der KHL), Sena Acolatse (USA aus der AHL) und Marcel Brand (aus Bad Naumheim). Ein Schnapper ist den Tigers mit dem Schweden Fredrik Eriksson gelungen, der aus Köln an den Pulverturm gewechselt ist und als Offensivstratege wie auch Überzahlspezialist gilt. Gehalten werden konnte die vermeintlich erste Reihe mit Stefan Loibl, Jeremy Williams und Michael Connolly sowie Thomas Brandl und Sandro Schönberger. Ansonsten wurden viele Spieler geholt, die in ihren alten Vereinen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind, aber über viel DEL-Erfahrung verfügen; hierzu zählen TJ Mulock (Köln), Marco Pfleger (Nürnberg), Sven Ziegler (Berlin) oder der Ex-Iserlohner Dylan Wruck (Köln) und Vladislav Filin (Frankfurt). Als junges Talent wurde Christoph Kiefersauer aus Ingolstadt geholt. Mit ihm zusammen kam Kael Mouillierat (CAN) von Ingolstadt nach Straubing, weitere Kontingentstellen besetzen Antoine Laganiere (CAN aus Finnland) sowie Mitchell Heard (CAN aus Florida ECHL).

Die letzten Begegnungen der Straubing Tigers:
  • STR – EBB 5:3
  • STR – SWW 2:1
  • KEV – STR 2:3 n.V.
  • STR – NIT 3:7
  • STR - AEV - 2:4

Topscorer der Straubing Tigers (nach neun Spielen):
  • Frederik Eriksson 8 Punkte (3 T / 5 A)
  • Jeremy Williams 8 Punkte (5 T / 3 A)
  • Michael Connolly 7 Punkte (0 T / 7 A)
  • Kael Mouillierat 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Antoine Laganiere 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Stefan Loibl 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Marcel Brand 5 Punkte (2 T / 3 A)
  • drei Spieler mit 4 Punkten – Marco Pfleger (1 T / 2 A), Thomas Brandl (2 T / 2 A), Stephan Daschner (1 T / 3 A)

In diesem Spiel geht es darum, dass die Iserlohner die Niederlage gegen Augsburg vom letzten Sonntag vergessen machen. Nach vier klaren Siegen kassierte man eine klare Niederlage, auch wenn das Ergebnis von 6:7 ein knappes Match suggeriert. Denn so knapp war es nicht, Augsburg war abgebrühter und hätte viel früher den Deckel draufmachen können; allerdings hat man es versäumt die vielen Chancen zu nutzen, die ihnen von den Roosters eingeräumt wurden. Denn die Defensivleistung des gesamten Teams war nicht so gut, wie z. B. gegen München, Ingolstadt oder Wolfsburg. Dazu muss man einfach festhalten, dass auch gegen Bremerhaven die Roosters Glück hatten, dass die vielen Chancen seitens des Gegners ungenutzt geblieben sind, insbesondre weil Dahm an dem Tag einen echten Sahnetag hatte und mit weltklasse Paraden glänzen konnte. Und es bleiben die vielen Strafen der Roosters, mit denen man sich immer wieder selbst das Leben schwer macht. Also gibt es genug Dinge, an denen das Trainerteam mit der Mannschaft arbeiten muss und kann.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – ING 4:2
  • MAN – IEC 6:2
  • IEC – BHV 4:2
  • IEC – AEV 6:7
  • KEC - IEC 2:1 n.V.

Topscorer der Iserlohn Roosters (nach neun Spielen):
  • Jon Matsumoto 15 Punkte (6 T / 9 A)
  • Anthony Camara 14 Punkte (8 T / 6 A)
  • Dylan Yeo 8 Punkte (3 T / 5 A)
  • Evan Trupp 8 Punkte (1 T / 7 A)
  • Marko Friedrich 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Jordan Smotherman 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Sasa Martinovic 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Lean Bergmann 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Justin Florek 5 Punkte (2 T / 3 A)
  • Christopher Fischer 5 Punkte (2 T / 3 A)

Wohin geht die Reise der beiden Teams nun – wird sich Straubing im oberen Tabellendrittel festbeißen oder wird man sich eher dem Mittelfeld näher, in dem die Roosters zurzeit feststecken? Und wird Iserlohn es schaffen den Anschluss an die Tabellenspitze herzustellen oder wird man weiter in der Tabelle absinken? Fragen über Fragen, die am Sonntag beantwortet werden. Mit Straubing kommt wieder ein auswärtsstarkes Team an den Seilersee und die Roosters sollten durch das Augsburgspiel gewarnt sein den Gegner nicht zu unterschätzen. Und auch auf den Rängen sollte den Fans bewusst sein, dass die Heimspiele kein Selbstläufer sind und es auch auf die lautstarke Unterstützung ankommt, damit das Team das nötige Feuer auf das Eis zaubert.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 13. Okt 2018, 19:07

Mit gleicher Einstellung wie Freitag zur Sache gehen, nur im Abschluss konsequenter sein, dann wird es ein Dreier :rauf:
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 14. Okt 2018, 09:32

Auch wenn Straubing zwei Spiele verloren hat, dass wird heute ne schwere Aufgabe. Ich hoffe auf eine stabile Defensive, dann ist alles drin.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » So 14. Okt 2018, 10:27

...bin gespannt und heiß wie Frittenfett!

Das Spiel ist durchaus auch richtungsweisend; mit dem 5.Heimsieg etabliert man sich unter den Top 10, bei einer Niederlage rutscht man ´raus.

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » So 14. Okt 2018, 11:00

Das ist so ein typisches "das muss man gewinnen" Spiel. Vereine wie Straubing muss man zuhause einfach schlagen, sonst wird es am Ende wieder Eng. Was Hoffnung macht, die Moral und die Einstellung scheinen diese Saison mal wieder zu stimmen. Wenn die Stimmung von Anfang an gut ist, sollte es auch klappen, und ein schnelles Führungstor sollte dafür sorgen das die Stimmung auch gut bleibt.
Wem gehört die Chiefs?

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 12:20

JudgeDark hat geschrieben: Ich hoffe auf eine stabile Defensive, dann ist alles drin.


Genau !

Heute dann also das erste von ca. 35 bis 40 richtungsweisenden Spielen. :D
Am Freitag haben die Roosters ja mal sehr eindrucksvoll gezeigt, dass sie auch Defensive gut können.
Wenn sie da jetzt die richtige Balance zu ihrer hochkarätigen Offensivqualität finden und einigermaßen vom Verletzungspech verschont bleiben,dann könnte es auch für mehr als Platz 10 reichen. Ich bin da jedenfalls nicht nur was das heutige Spiel betrifft recht zuversichtlich, dass es gut wird.

:schal:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 14. Okt 2018, 12:57

Duris2# hat geschrieben:Das ist so ein typisches "das muss man gewinnen" Spiel. Vereine wie Straubing muss man zuhause einfach schlagen, sonst wird es am Ende wieder Eng. Was Hoffnung macht, die Moral und die Einstellung scheinen diese Saison mal wieder zu stimmen. Wenn die Stimmung von Anfang an gut ist, sollte es auch klappen, und ein schnelles Führungstor sollte dafür sorgen das die Stimmung auch gut bleibt.

Genau so isset, das Team muss sich für seine Moral und Einstellung selbst belohnen und die Buden machen, das war das Manko am Freitag!
Where's the Revolution?

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 14. Okt 2018, 14:15

Immerhin beim 1. Bayern-Debakel des Tages bin ich live vor Ort! :cool:

Klar sollten heute Punkt geholt werden, allerdings sind die Tigers keineswegs mehr mit denen aus der letzten Saison zu vergleichen:
Große Kader-Fluktuation im Sinne einer deutlichen qualitativen Aufwertung in der Sommerpause und stabil in den oberen Tabellenregionen (derzeit 4.), das wird alles andere als einfach.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » So 14. Okt 2018, 18:39

Bleibe dabei,das diese Abwehr nichts ist. So erreicht man nicht die PPO.

Benutzeravatar
Hamlet
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 16:25

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Hamlet » So 14. Okt 2018, 18:52

Lächerlich, einfach nur lächerlich.....

Gegen Köln hätte man locker 3 Punkte holen können

Und heute war das man gar nichts, einfach mal wieder hergeschenkt
"Der Arzt hat mir gesagt, wenn ich zwei Pucks sehe, soll ich den linken nehmen."

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 19:01

Hergeschenkt ist zu hart formuliert, aber ich gebe Dir Recht, dass war man gar nichts !
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » So 14. Okt 2018, 19:29

Die ersten beiden Drittel waren jetzt gar nicht so schlecht wir hatten meiner Meinung nach sogar mehr Chancen als Straubing aber wenn man die nicht nutzt muss man sich am Ende nicht wundern warum es nicht gereicht hat.
Verloren hat man das Spiel devinitiv im letzten Drittel wo man wieder viel zuviel ums eigene Tor rumgegurkt ist.

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » So 14. Okt 2018, 19:49

STINKSAUER! Das war nix! Hinten ein Hühnerhaufen, vorne stirbt man in Schönheit. Ich hätte mir eine Reaktion vom Trainerteam gewünscht und die ein oder andere Reihe umgestellt. Ausserdem werde ich es wohl nie verstehen, warum Herr Daum nicht mal den einen oder anderen Verteidiger für ein paar Wechsel auf der Bank zum Nachdenken verbannt. Diese Punktverluste werden uns noch weh tun. Zumal man mit solchen Auftritten die Halle auch nicht voll bekommt. :runter:
Wem gehört die Chiefs?

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » So 14. Okt 2018, 19:53

11 Spieltage sind rum. Nach ca 20 Spieltagen kann man eine Tendenz erkennen. Noch ist da etwas Zeit für das Team. Allerdings bleibe ich bei meiner Sichtweise das dieses Team mit dieser Abwehr um Platz 10 kämpfen wird.

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 14. Okt 2018, 20:07

Ich bin echt bedient.

Die Defensivleistung war heute grausam ... zumindest im zweiten und vor allem im dritten Drittel. Drittel eins war noch OK, da wirkte das kontrolliert und bedacht. Aber mit zunehmender Spielzeit wurde es dann vogelwild, diese extrem leichten Fehler im Spielaufbau ... unfassbar. Ja, Straubing hat Druck gemacht, aber trotzdem darf man so eine Scheiße nicht spielen. Da waren Pässe bei, da fällt einem nichts mehr zu ein. Und da kann man im Moment niemanden ausnehmen, der Defensivverbund war heute völlig von der Rolle im Spiel nach vorne; ich glaube nur der Pudelprinz hat sich keinen richtigen Bock geleistet. Man muss froh sein, dass Straubing nur vier Fehler ausgenutzt hat. Wenn ich an den No-Look-Pass von Yeo direkt vor das Tor denke, direkt auf den Schläger eines Straubingers, wo doch an der Bande der Dieter frei stand ... das sind diese gerne genannten falschen Entscheidungen (Gruß an Jari und Doug). Auch Fischer mit einer unterirdischen Leistung! Die wirken, als ob sie keinen Bock haben oder als ob alles von alleine geht, weil wir ja jetzt schon Meister sind ... nennen wir es unkonzentriert und überheblich!
Und noch unverständlicher für mich, dass man im letzten Drittel das Spielen eingestellt hat! Straubing musste nicht mal mehr machen, die Roosters haben einfach nur noch zugeschaut und sich auf eine schlechte Verteidigung verlassen. Und das gilt für das ganze Team! Wir oft im Rückraum ein Straubinger frei stand, weil sich alle Spieler wie die kleinen Jungs nur auf den Puck konzentriert haben ... unglaublich!

Und ein Smotherman sollte sich mal fragen lassen, wieso er nach kurzer Zeit zum Wechsel fährt ... es ist höchst selten, dass ein Reihenmitglied vor ihm wechselt! Man könnte den Eindruck gewinnen, dass der gute Mann nicht fit ist.

Also ganz ehrlich ... aktuell stehen wir in der Tabelle da wo wir hingehören!
Ich kann nicht mal Daum einen Vorwurf machen, Reihenumstellungen halte ich auch für nicht zielführend, denn offensiv sehe ich nicht so viele Defizite (außer bei der Chancenverwertung). Vorwerfen muss man Daum wohl, dass er zusammen mit Mende die falschen Leute für die Defensive geholt hat, die im Verbund das nicht spielen können was man von ihnen erwartet.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 14. Okt 2018, 20:12

Die Abwehr war ja schon in den ersten beiden Dritteln vogelwild, im letzten Abschnitt fiel dann irgendwie das komplette Team auseinander. Unerklärlich, nimmt man das Freitagspiel als Maßstab. Klar stehen die Roosters nun erstmal unten, ich bin aber auch optimistisch was den weiteren Verlauf der Saison angeht.
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 20:24

dafri hat geschrieben:11 Spieltage sind rum. Nach ca 20 Spieltagen kann man eine Tendenz erkennen. Noch ist da etwas Zeit für das Team. Allerdings bleibe ich bei meiner Sichtweise das dieses Team mit dieser Abwehr um Platz 10 kämpfen wird.


Dass die Roosters in der Defensive schwach , zu schwach besetzt sind, darüber waren sich ja hier und auch außerhalb die allermeisten Leute alarmierend einig. Mit diesem Vorwurf wurde die Sportliche Leitung ja bereits vor der Saison aus allen " Fan-Richtungen " konfrontiert. Und auch die Verpflichtung von Ellerby hat daran bisher nicht sooo viel geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 20:29

Sir Henry hat geschrieben:Die Abwehr war ja schon in den ersten beiden Dritteln vogelwild, im letzten Abschnitt fiel dann irgendwie das komplette Team auseinander. Unerklärlich, nimmt man das Freitagspiel als Maßstab. Klar stehen die Roosters nun erstmal unten, ich bin aber auch optimistisch was den weiteren Verlauf der Saison angeht.


Ich sehen das auch noch nicht so schwarz.
Offensiv-Power hat dieses Team und in der Defensive wird man dann wohl zu gegebener Zeit nachbessern müssen, was wie gesagt alles Andere als überraschend ist.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 14. Okt 2018, 20:31

soese1 hat geschrieben:
dafri hat geschrieben:Und auch die Verpflichtung von Ellerby hat daran bisher nicht sooo viel geändert.


Zum einen sind es eben nicht nur die Defender, die nicht funktionieren, es ist das ganze Team, was bei der Arbeit nach hinten eben nicht immer konsequent ist.

Ellerby steht eher für eine körperliche Komponete, die ich aber nur als Teil des Problems sehe ... vielmehr sind es die Pässe, die nicht ankommen und heute sehr oft direkt beim Gegner landeten. Ich bleibe dabei, heute wirkten viele in der Defensive unkonzentriert, anders kann man diese krassen Fehler nicht erklären! Selbst Todd hat sich einen riesigen Bock geschossen, das ist man von ihm nicht gewohnt!
Straubing hat man die körperliche Komponente heute angesehen, die haben hinten viele Checks zu Ende gefahren und den Körper in die Waagschale geworfen; Iserlohn hat das mit Fehlpässen gekontert und auf Körperspiel in der eigenen Zone verzichtet ... vielleicht auch, um nicht auf die Strafbank zu müssen!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 20:50

JudgeDark hat geschrieben:Vorwerfen muss man Daum wohl, dass er zusammen mit Mende die falschen Leute für die Defensive geholt hat, die im Verbund das nicht spielen können was man von ihnen erwartet.



Das ist so. Zumal die Roosters ja nach der letzten Saison publik gemacht haben, dass er an der Kaderzusammensetzung deutlich stärker beteiligt wird als sein Vorgänger. Allerdings, ohne dass ich jetzt hier eine Diskussion über den Trainer anschieben möchte, so langsam wird es dann schon mal Zeit, dass er zeigt, was er eigentlich besser macht/kann als Jari ! Ich sehe das wie gesagt noch nicht so eng, weil mich die Offensiv-Power die diese Mannschaft entwickeln kann eigentlich echt überzeugt. Aber mit Blick auf die dann doch eher dünn besetzte Defensive ist es leider so wie Du es sagst. Da hat Herr Mende wohl auch mit der Unterstützung von Daum mal wieder keinen so guten Job gemacht. Aber so oder so, Daum muss mal anfangen zu liefern, so ist sieht es nun mal aus. Das war in der abgelaufenen Saison nichts wirklich überzeugendes und das ist es bis hier hin auch noch nicht !
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !