14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 14. Okt 2018, 22:01

Ich finde es wirklich unpassend Daum und Jari an dieser Stelle zu vergleichen ... Jari ist weg und fertig! Das sollte auch der Letzte endlich begriffen haben ... und es ist Fakt, dass es unter ihm nicht weiterging! Daum hat da schon eine Verbesserung erzielt, er hat die PPO erreicht, es ist nicht fair ihm das abzusprechen. Und ich habe z. B. gegen Ingolstadt und Wolfsburg richtig starke Roosters gesehen und auch zuletzt gegen Köln war das eine starke Vorstellung. Doch fehlt die Konstanz und man belohnt sich nicht für das gute Spiel. Auch heute hätte man mehr aus den Chancen machen müssen, das hat man versäumt, dann kamen die Fehler und die hat Straubing gnadenlos ausgenützt. Zudem haben Wesslauf und Zatkoff wirklich klasse Leistungen gezeigt, das muss man leider neidlos anerkennen.

Ja, man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben ... zumindest ist das aktuell so! Woran das liegt ... keine Ahnung. Für mich hat aber Daum damit nichts zu tun, es sind die Spieler auf dem Eis, die diese Fehler machen. Wenn man sich die Zusammenfassung ansieht, dann sind es die Fehler von Yeo und Smotherman die das Spiel drehen, Fehler die nicht Daum macht, Fehler die er nicht beeinflussen kann. Und es sind Fehler, die man mit Reihenumstellungen nicht beheben kann ... ! Ich frage ganz ehrlich: was soll der Trainer tun?

Im Training kann er das nicht angehen, durch Reihenumstellungen sind diese Fehler nicht zu verhindern ... es sind die Spieler, die diese Fehler machen, viel zu viele davon! Und das ist das, was ich gesagt habe: vielleicht hat man da wirklich Leute verpflichtet, die das nicht spielen können, was man von ihnen erwartet (sofern das Kurzpassspiel direkt vor dem eigenen Kasten die taktische Ausrichtung sein soll). Allerdings sind wir am 11. Spieltag und meine aktuelle Meinung ist sicher auch von meinem Frust gefördert, der sich aus dem heutigen Spiel und den vielen vielen Fehlern generiert hat.

Für mich ist es nicht Daum, der das Problem ist ... das möchte ich nochmal eindeutig betonen! Es sind unkonzentrierte Spieler, die nicht in der Lage sind eine Situation auch mal mit der Brechstange zu klären, sondern oftmals falsche Entscheidungen treffen. So Puckverluste wie von Yeo oder Smotherman bei den Toren sind einfach individuelle Aussetzer, ebenso wie Stürmer, die sich nur auf den Puck und nicht auf den Gegner konzentrieren, was dann heute auch zu nem Tor führte (zum Glück nur zu einem, das kam nämlich häufiger vor).
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » So 14. Okt 2018, 22:18

JudgeDark hat geschrieben:
Zum einen sind es eben nicht nur die Defender, die nicht funktionieren, es ist das ganze Team, was bei der Arbeit nach hinten eben nicht immer konsequent ist.



Genau so ist es. Wenn man sich die Tore anschaut, das erste geht auf die Kappe von Yeo, aber bei einem Tor spielt Smotherman ziemlich uninspiriert die Scheibe im eigenen Drittel zurück in die Rundung und dem Gegner direkt auf den Schläger. Beim nächsten Gegentor ist Weidner zu weit weg vom Gegner. Beim letzten verliert Trupp die Scheibe an der gegnerischen Blauen und Schmidt sieht auch alles andere als gut aus. Apropos, Schmidt war heute vom ersten Wechsel an ein Unsicherheitsfaktor, vielleicht muss dann auch der Trainer mal durchgreifen und nur noch mit sechs Verteidigern weiter spielen um so ein Zeichen zu setzen. Es hatte auch den Eindruck als fehle gegen Ende des Spiels etwas die Kraft, was vielleicht auch dem schnellen und aufreibenden Spiel in Köln geschuldet ist. Da hätte es vielleicht mehr Sinn gemacht auch in der zweiten Hälfte des Spiels der vierten Reihe mehr Eiszeit zu geben, denn dieser Reihe ist mit Sicherheit am wenigstens vorzuwerfen .
Naja, nächste Woche ist ja eventuell Caporusso wieder mit dabei, dann hat Daum noch mehr Optionen, wenn er sie denn nutzt ...
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » So 14. Okt 2018, 22:32

JudgeDark hat geschrieben:Ich finde es wirklich unpassend Daum und Jari an dieser Stelle zu vergleichen ... Jari ist weg und fertig! Das sollte auch der Letzte endlich begriffen haben ... und es ist Fakt, dass es unter ihm nicht weiterging! Daum hat da schon eine Verbesserung erzielt, er hat die PPO erreicht, es ist nicht fair ihm das abzusprechen. Und ich habe z. B. gegen Ingolstadt und Wolfsburg richtig starke Roosters gesehen und auch zuletzt gegen Köln war das eine starke Vorstellung. Doch fehlt die Konstanz und man belohnt sich nicht für das gute Spiel. Auch heute hätte man mehr aus den Chancen machen müssen, das hat man versäumt, dann kamen die Fehler und die hat Straubing gnadenlos ausgenützt. Zudem haben Wesslauf und Zatkoff wirklich klasse Leistungen gezeigt, das muss man leider neidlos anerkennen.

Ja, man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben ... zumindest ist das aktuell so! Woran das liegt ... keine Ahnung. Für mich hat aber Daum damit nichts zu tun, es sind die Spieler auf dem Eis, die diese Fehler machen. Wenn man sich die Zusammenfassung ansieht, dann sind es die Fehler von Yeo und Smotherman die das Spiel drehen, Fehler die nicht Daum macht, Fehler die er nicht beeinflussen kann. Und es sind Fehler, die man mit Reihenumstellungen nicht beheben kann ... ! Ich frage ganz ehrlich: was soll der Trainer tun?

Im Training kann er das nicht angehen, durch Reihenumstellungen sind diese Fehler nicht zu verhindern ... es sind die Spieler, die diese Fehler machen, viel zu viele davon! Und das ist das, was ich gesagt habe: vielleicht hat man da wirklich Leute verpflichtet, die das nicht spielen können, was man von ihnen erwartet (sofern das Kurzpassspiel direkt vor dem eigenen Kasten die taktische Ausrichtung sein soll). Allerdings sind wir am 11. Spieltag und meine aktuelle Meinung ist sicher auch von meinem Frust gefördert, der sich aus dem heutigen Spiel und den vielen vielen Fehlern generiert hat.

Prinzipiell gebe ich dir recht. Ich glaube kein Trainer wünschst sich solche Harakiri Pässe vor dem eigenen Tor. Aber wenn du sagst man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben, dann muss der Trainer irgendwann sein System auf die ihm zur Verfügung stehenden Spielern anpassen. Ob Reihenumstellungen diese Fehler verhindern würden, vermag ich nicht zu sagen, aber an einem gewissen Punkt sollte ein Trainer sich schon hinterfragen, ob das was er spielen lässt Erfolg verspricht ...
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 14. Okt 2018, 23:02

JudgeDark hat geschrieben:Ich finde es wirklich unpassend Daum und Jari an dieser Stelle zu vergleichen ... Jari ist weg und fertig! Das sollte auch der Letzte endlich begriffen haben ... und es ist Fakt, dass es unter ihm nicht weiterging! Daum hat da schon eine Verbesserung erzielt, er hat die PPO erreicht, es ist nicht fair ihm das abzusprechen.
Ja, man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben ... zumindest ist das aktuell so! Woran das liegt ... keine Ahnung. Für mich hat aber Daum damit nichts zu tun, es sind die Spieler auf dem Eis



Nun mal ganz langsam mein Lieber ! Ich habe Daum weder mit Pasanen noch mit sonst Jemandem verglichen, sondern lediglich gesagt, dass es so langsam mal Zeit wird, dass er liefert und zeigt was an seiner Arbeit besser ist als an der seines Vorgängers. Das als Vergleich hinzustellen und dann auch noch unfaire Motive zu unterstellen, dass ist schon echt schräg. Zumal ich sehr deutlich betont habe, dass ich eben überhaupt keine Diskussion darüber möchte !! Und ganz im Gegensatz zu Dir, habe ich das was in der letzten Saison und in der bisherigen alles so passiert ist weder an dem Einen noch an dem Anderen Trainer fest gemacht, sondern immer an den in zwei aufeinander folgenden Jahren schlechten, teilweise katastrophalen Transfers von Karsten Mende. Und wenn ich sage, dass es da bis hier hin nicht s wirklich überzeugendes gibt, dann gründet sich das darauf, dass zumindest aus meiner Sicht, die Arbeit eines Trainer dann überzeugt, wenn ein Team, ganz egal unter welchem Coach und in welchem Spielsystem einigermaßen stabil agiert und Spiele verliert, wenn der Gegner stärker ist und nicht weil es in den eigenen Reihen hier nicht rund läuft, dies oder Jenes nicht stimmt, hier was nicht funktioniert, da was nicht läuft usw. Kurzum, die Konstanz fehlt, weil nicht umgesetzt wird, was so wie Du es sagst, erwartet wird. So gesehen war die bisherige Arbeit von Daum bisher nun mal nicht wirklich überzeugend und nichts Anders habe ich gesagt ! ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 15. Okt 2018, 07:08

JudgeDark hat geschrieben:Ja, man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben ... zumindest ist das aktuell so! Woran das liegt ... keine Ahnung. Für mich hat aber Daum damit nichts zu tun



Und das finde ich mit Verlaub gesagt, gerade von Dir eine sehr interessante Aussage ! ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 15. Okt 2018, 07:33

Das Spiel war mehr als enttäuschend - leider vorne diesmal kein Scheibenglück (Matsumoto mehrfach, Smotherman u.a.), hinten mit zunehmender Spielzeit immer schwächer. Bei der Unzahl an Scheibenverlusten im eigenen Drittel bettelt man, irgendwann erschossen zu werden.

@soese: Wenn Du den Trainer kritisierst, ihn indirekt infrage stellst, trittst Du automatische eine Diskussion über ihn los. Da kannst Du dann ruhig schreiben:
Zumal ich sehr deutlich betont habe, dass ich eben überhaupt keine Diskussion darüber möchte !!

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 15. Okt 2018, 07:54

soese1 hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:Ja, man scheint nicht die richtigen Leute für das gewünschte System zu haben ... zumindest ist das aktuell so! Woran das liegt ... keine Ahnung. Für mich hat aber Daum damit nichts zu tun



Und das finde ich mit Verlaub gesagt, gerade von Dir eine sehr interessante Aussage ! ;)


Die Aussage hast du aus dem Kontext gerissen, daher kommentiere ich es nicht ... man muss schon den ganzen Post lesen und sich nicht das rausziehen, was man gerade gebrauchen kann!

Und tut mir leid, aber ich habe aus deinem einleitenden Posting das verstanden, was ich dann kommentiert habe. Mag auch daran liegen, dass ich deine Meinung zu Jari und dem Trainerwechsel aus langen Diskussionen in Erinnerung habe. Ansonsten sehe ich es wie evtu...., mit deinem Posting wird zwangsläufig eine Diskussion aufkommen, das sollte dir hier im Forum auch bewusst sein. ;)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 15. Okt 2018, 08:29

Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 15. Okt 2018, 10:12

Es ist viel zu einfach, es an den Verteidigern auszulassen.

Yeo, Ellerby, Todd. Das sind Verstärkungen. Martinovic ist auch besser als sein Ruf. Das ist sicherlich insgesamt für die Roosters ein ordentlicher Verteidiger-Kader. Dieter ist Dieter (für seine Verhältnisse eine ordentliche Saison - mehr ist nicht zu erwarten). Wenn überhaupt, dann ist Fischer für mich die Personalie über die ich nachdenken würde.

Wenn nahezu alle Verteidiger teilweise hanebüchene Fehler machen - dann kann ich das Problem nicht mit einem Austausch von Spielern bewerkstelligen. Das Problem scheint ein anderes zu sein. Beim Eishockey müssen die sechs auf dem Eis permanent zusammen arbeiten. Bei uns funktioniert das nicht. Mit Getöse in der Offensive (das gefällt uns allen) - aber in der Rückwärtsbewegung eine Katastrophe. Die Frage, die gestellt werden muss: Passt das System?

Dazu kommt, dass es gestern den Eindruck machte, dass die Truppe konditionell am Ende war. Die aufreibende Spielweise des Systems könnte eventuell auch schon seinen Tribut fordern.

Positiv stimmt mich immer noch die Körpersprache und der Willen der Mannschaft. Auch die individuellen Fähigkeiten sind besser als in den Jahren zuvor.

Aber Daum (den ich nicht in Frage stellen will) muss nun liefern. Das ist seine Aufgabe. Und in der Tat ist es im Ergebnis bisher zu wenig.

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 15. Okt 2018, 11:34

Todd und Martinovic sind bisher die mit Abstand schwächsten Verteidiger.
Seit gestern kann sich auch Schmidt dazu gesellen.
Fischer und Orendorz positiv verbessert im Vergleich zur Vorsaison. Yeo mit Genie und Wahnsinn.
Ellerby der deutlich stärkste Verteidiger, auch wenn er in den letzten beiden Heimspielen zwei Böcke drin hatte, dafür löst er ganz viele Situationen schon durch sehr gutes Stellungsspiel.

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 15. Okt 2018, 12:01

Patrick161085 hat geschrieben:Todd und Martinovic sind bisher die mit Abstand schwächsten Verteidiger.


Ich leg mich flach...
Bist Du echt darüber so angepisst, dass Deinem Wunsch vor der Saison, Todds Vertrag nicht aufzulösen nicht angenommen wurde, dass Du nun ernsthaft behauptest, Todd wäre der schwächste Verteidiger?
Halleluja...

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 15. Okt 2018, 12:43

Ich hab den Wunsch geäußert, Todds Vertrag aufzulösen?
Ok...

Du findest also, er ist ein guter Verteidiger, der entsprechend aggressiv zu Werke geht und die Schläger des Gegner kontrolliert?
Er ist ja zusammen mit #23 der Schwächste, was das Defensive angeht.
Nach vorn finde ich ihn ganz ok.

Da du aber ein Fanboy zu sein scheinst, der Todd bei jeder sich bietenden Gelegenheit hochlobt, ist das völlig ok für mich, solche Leute muss es auch geben :)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » Mo 15. Okt 2018, 13:50

Patrick161085 hat geschrieben:Ich hab den Wunsch geäußert, Todds Vertrag aufzulösen?
Ok...


Ende August Anfang September im Forum "Kader". Du hast mehrmals auf sein Verletzungsrisiko hingewiesen und gewünscht, ihn nicht zu lizensieren.

Patrick161085 hat geschrieben:Du findest also, er ist ein guter Verteidiger, der entsprechend aggressiv zu Werke geht und die Schläger des Gegner kontrolliert?


Nein, ich finde er ist ein extrem spielstarker Verteidiger, der kritische Situationen teilweise brillant löst. Im Aufbauspiel der Beste. Im Überzahlspiel mit den entscheidenden Überraschungen. Für mich eine Augenweide. Und Fehler macht er in der gleichen Häufigkeit wie alle anderen Kollegen. Du bist wirklich der Erste von dem ich höre, der Todd als schlechtesten Verteidiger bezeichnet.
Ellerby? Eher eine Enttäuschung (gemessen an meine Erwartungen). Sehr langsam. Sehr behäbig. Gutes Stellungsspiel. Eine Verstärkung ja - aber noch nicht die erhoffte Wunderwaffe.

Patrick161085 hat geschrieben:Da du aber ein Fanboy zu sein scheinst...

Das klingt super. Ja, das möchte ich sein. Ein Fanboy. Das hört sich so jung an. You made my day. Geh mir jetzt eine Bravo kaufen...

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mo 15. Okt 2018, 14:33

Schon gestern in der ersten Pause unterhielt ich mich darüber, dass Straubing entweder auf die ersten Böcke unsererseits wartet oder bis irgendwann unser Akku leerer wird. Auf beides konnten sie sich letztlich verlassen.
Nach dem sicherlich nicht Kräfte schonenden Spiel in Köln ließen die Tigers Iserlohn spielen und machten hinten die Räume eng, während Zatkoff ein sicherer Rückhalt war.

Und mit Yeos Bock, der allerdings sehenden Auges geschah denn ein No-Look-Pass war, ging es spätestens los.
Die folgenden Fehler hat der Papst ja bereits aufgezählt. Abgesehen von den Gegentoren auslösende Böcke waren noch ein paar Einladungen dabei.
Selbst Ellerby, der neben seinem Stellungsspiel auch mit seiner Körpersprache gegenüber seinen Teamkollegen gefällt, hatte einen derben Fauxpas drin, nachdem er die Strafzeit zog.

Die vermisste Physis hat vermutlich mit den Strafen-Erfahrungen aus Köln & Co zu tun, anders wäre das sonst kaum zu erklären.
Entgegen solcher Entscheidungen könnte man allerdings mal die immer wieder versteckten Ellbogen des minderbemittelten Sandrö bei Wechseln abseits des Puck-Geschehens, etc. pfeifen. Aber das genauso am Rande, wie die Frage, warum alle Eishockey-Connollys so kleinwüchsig sind. :cool:

Die Zuschauerzahl war angesichts des vermutlich vorerst letzten derart warmen Sonntag Nachmittages gar nicht mal schlecht. Um das zu halten bzw. auszubauen, muss da sehr bald was kommen.
Immerhin habe ich gegenüber den beiden letzten Jahren den Eindruck, dass das Team es kann und vor allem Bock hat. Mangelnden Einsatz konnte ich nicht erkennen. Ich erwarte eine überzeugende Antwort auf all diese Fragen bzw. Zweifel am kommenden Wochenende.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mo 15. Okt 2018, 16:45

JudgeDark hat geschrieben: Ansonsten sehe ich es wie evtu...., mit deinem Posting wird zwangsläufig eine Diskussion aufkommen, das sollte dir hier im Forum auch bewusst sein. ;)



Ne, glaube ich nicht, denn es gibt derzeit überhaupt keinen wirklichen Anlass dazu.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 14.10.2018 – IEC vs. STR - DEL 2018/2019 - 11. Spieltag 2:4

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 15. Okt 2018, 22:21

Gretelspapa hat geschrieben: Geh mir jetzt eine Bravo kaufen...

Ah, willst wohl auch mal ein ordentliches Magazin in den Händen halten :rauf: ;)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)