12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 7. Okt 2018, 21:21

DEL - 10. Spieltag 2018/2019 - 25. Saison

Bild gg. Bild

Fr. 12.10.2018 - LANXESS arena - Köln - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2017/2018:
15.09.2017 - KEC vs. IEC - 4 : 1
22.11.2017 - IEC vs. KEC - 4 : 5 PN
03.12.2017 - KEC vs. IEC - 4 : 2
28.02.2018 - IEC vs. KEC - 3 : 1
____________________________________

Tabellensituation:
KEC Platz 7 / 14 Punkte / 20:15 Tore / 4 Siege / 4 Niederlagen
IEC Platz 8 / 13 Punkte / 38:37 Tore / 4 Siege / 5 Niederlagen

Statistischer Vergleich:
Faceoffs: KEC Platz 11 (47,02%) – IEC Platz 12 (46,87%)
Überzahl: KEC Platz 10 (15,15%) – IEC Platz 3 (21,28%)
Unterzahl: KEC Platz 11 (78,57%) – IEC Platz 6 (86,89%)
Fair Play: KEC Platz 1 (7,50 Minuten/Spiel) – IEC Platz 13 (21,44 Minuten/Spiel)
____________________________________

Spieltag 10 in der DEL-Jubiläumssaison und die Iserlohn Roosters sind zu Gast bei den Kölner Haien, das dritte Westderby steht somit an. Die Kölner feierten am Sonntag ihren zweiten Heimsieg, als man mit 3:1 gegen die Schwenninger Wildwings gewinnen konnte. Für Iserlohn ist es nach zwei Heimspielen der nächste Versuch endlich einen Sieg auf fremden Eis zu erzielen. Am Sonntag musste man die erste Heimniederlage hinnehmen, in einem turbulenten Spiel verlor man gegen die auswärtsstarken Augsburger mit 6:7. Bisher konnte Köln zu Hause nur zwei Spiele für sich entscheiden und hat drei Niederlagen erlitten, eine Chance also für die Roostes?

In Köln wurde mal wieder ein Umbruch eingeleitet, hierfür wurde mit 11,5 Mio. € der drittgrößte Etat bereitgestellt, vierzehn Spieler mussten die Haie verlassen, Trainer Peter Draisaitl und Sportdirektor Mark Mahon holten 12 neue Spieler an den Rhein. Schmerzlich sicher die Tatsache, dass Christian Ehrhoff am Ende der letzten Spielzeit die Schlittschuhe an den Nagel gehängt hat, dazu erhielt Frederik Eriksson keinen neuen Vertrag und wechselte nach Straubing. Und auch der Abgang des nicht immer einfachen Shawn Lalonde (jetzt Nürnberg) führte dazu, dass die Haie im defensiven Bereich ihre Offensivpower einbüßten. Ob die neuverpflichteten Morgan Ellis (CAN – kommt aus Schweden), Christoph Eckl (Heilbronn), Tobias Viklund (SWE aus der KHL) und Austin Madaisky (kommt von Leksands IF) hier hilfreich sein werden, muss die Saison zeigen. Geblieben sind Corey Potter, Dominik Tiffels, Pascal Zerressen, Alexander Sulzer sowie Moritz Müller.

Im Tor setzt man weiterhin auf das Können von Gustaf Wesslau (8 Spiele / FQ 93,02% / GAA 1,96), der als Nummer 1 gesetzt ist und wieder zum Vielspieler mutieren wird. Sein Backup soll der junge Hannibal Weitzmann sein, der zuletzt in Frankfurt Erfahrung in der DEL2 sammeln durfte, in dieser Saison ist er noch nicht zum Einsatz gekommen. In der Offensive gilt es für Draisaitl neun neue Spieler zu integrieren und die Abgänge von z. B. Philip Gogulla (DEG), Nico Krämmer (Mannheim) und weiteren namenhaften und DEL-erfahrenen Spielern zu kompensieren. Viel Hoffnung hat man in Marcel Müller gesetzt, der sich aber schwer verletzt hat und diese Saison vermutlich gar nicht auf dem Eis stehen wird. Als Ersatz holte man dafür Steve Pinizzotto aus München, mit dessen Verpflichtung nicht alle Kölner Fans glücklich waren. Mit Fabio Pfohl (aus Wolfsburg) und Alexander Oblinger (Straubing) wurden deutsche Spieler mit DEL-Erfahrung an den Rhein geholt. Die Kontingentstellen werden von Jason Akeson (CAN – kommt aus Schweden), Colby Genoway (CAN – kommt aus Bratislava KHL) und Mike Zalewski (USA – kommt aus Straubing) besetzt, wobei insbesondere Genoway seinen klasse schon unter Beweis stellen konnte. Weiter aktiv für Köln sind Kai Hospelt, Ryan Jones, Felix Schütz, Ben Hanowski sowie Sebastian Uvira.

Die letzten Begegnungen der Kölner Haie:
  • KEC – STR 0:1
  • RBM – KEC 2:1 n.V.
  • NIT – KEC 2:3
  • KEC – SWW 3:1

Topscorer der Kölner Haie:
  • Fabio Pfohl 7 Punkte (3 T / 4 A)
  • Colby Genoway 7 Punkte (4 T / 3 A)
  • Felix Schütz 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Jason Akeson 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Morgan Ellis 4 Punkte (0 T / 4 A)
  • Steven Pinizzotto 3 Punkte (1 T / 2 A)
  • Tobias Viklund 3 Punkte (0 T / 3 A)
  • Ben Hanowski 3 Punkte (2 T / 1 A)

Für Iserlohn ist es die nächste Chance endlich zu zeigen, dass man auch auf fremden Eis punkten kann. Und Köln ist bisher nicht so stark auf eigenem Eis, wie man das gerne wäre. Daher gilt es für Daum und seine Mannen die richtige Mischung aus aggressivem Forechecking und defensiver Sicherheit zu finden, ohne dabei wieder ständig auf der Strafbank zu verweilen. Leider klappte das am Sonntag zu Hause gegen Augsburg nicht so gut, man kassierte wieder viele Strafen und war gerade in der Defensive sehr anfällig. Im Tor ist damit zu rechnen, dass nun endlich Mathias Lange (1 Spiel / FQ 85,71% / GAA 5,72) zu seinem nächsten Einsatz kommen wird, Sebastian Dahm (8 Spiele / FQ 90,55% / GAA 3,90) wirkte am Sonntag etwas überspielt. Zudem wurde er oft von seinen Vorderleuten allein gelassen.

Es bleibt abzuwarten, ob Trainer Rob Daum Feinjustierungen vornehmen wird, denn auch im Spiel nach vorne wirkten die Roosters am Sonntag oftmals sehr hektisch. Ein wichtiger Bestandteil wird nach der englischen Woche sicher die Regeneration sein. Dieter Orendorz konnte am Sonntag wieder mitwirken, nun steht nur noch Luigi Caporusso auf der Verletztenliste und es gibt Gerüchte, dass er ggf. am Freitag wieder auf dem Eis stehen kann. Alleine das würde schon Umstellungen nach sich ziehen, wen würde es also treffen? Ein Kandidat wäre vielleicht Jordan Smotherman, der bisher noch nicht überzeugen konnte, er wirkt oftmals wie ein Fremdkörper im Spiel. Oder es trifft Dennis Shevyrin, denn noch haben die Roosters keinen überzähligen Ausländer im Kader. In Köln muss in jedem Fall das Körperspiel wiederbelebt werden, denn dies fiel auch am Sonntag eher dezent aus. Auf der anderen Seite stehen da aber diese vielen Strafzeiten, welche die Roosters immer wieder zurückwerfen. Fakt ist, dass die Defensive der Iserlohner wieder gestärkt werden muss, denn mit 37 Gegentreffern hat man mit Abstand die meisten Tore kassiert.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – ING 4:2
  • MAN – IEC 6:2
  • IEC – BHV 4:2
  • IEC – AEV 6:7

Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Jon Matsumoto 15 Punkte (6 T / 9 A)
  • Anthony Camara 14 Punkte (8 T / 6 A)
  • Dylan Yeo 8 Punkte (3 T / 5 A)
  • Evan Trupp 8 Punkte (1 T / 7 A)
  • Marko Friedrich 6 Punkte (2 T / 4 A)
  • Jordan Smotherman 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Sasa Martinovic 6 Punkte (1 T / 5 A)
  • Lean Bergmann 5 Punkte (3 T / 2 A)
  • Justin Florek 5 Punkte (2 T / 3 A)
  • Christopher Fischer 5 Punkte (2 T / 3 A)

Es wird Zeit, dass die Roosters endlich ihren ersten Auswärtssieg einfahren und in Köln hat man dazu die Chance. Allerdings blickt Köln auf eine Miniserie von zwei Siegen, zuletzt eben auf eigenem Eis und das dürfte den Haien Selbstvertrauen geben. Gespannt darf man auf die Reaktion der Waldstädter nach der ersten Heimniederlage sein und ob sie es schaffen endlich mal von der Strafbank weg zu bleiben. Es wird also ein Westderby mit der üblichen Brisanz, die mit so einem Spiel einhergehen. Beide Teams wollen den Sieg, beide wollen den Westrivalen schlagen und beide wollen in der Tabelle nach oben klettern. Wer wird es also sein, der die drei wichtigen Punkte im Duell der Tabellennachbarn einfahren wird?
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 11. Okt 2018, 22:13

Lange im Tor, Caporusso wird nicht dabei sein; nach Tests in der nächsten Woche ist das folgende Wochenende möglich!

Bei Köln wird Fabio Pfohl nicht dabei sein ... dafür ist Kai Hospelt wieder auf dem Eis, Alexander Sulzer wohl auch.

Trainer Peter Draisaitl muss wieder basteln
(Quelle: ksta.de)

Iserlohn Roosters vor dem Westderby in Köln: Offensivpower beibehalten und weniger Gegentore kassieren
(Quelle: eishockey-magazin.de)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 11. Okt 2018, 22:16

Ja, dann mache ich mich mal morgen über die A4 Richtung Stimmungspalast. Ich weiß nicht... ne, ich bleibe optimistisch, dass muss mal wieder auswärts klappen, warum nicht in Köln?! ;)
Where's the Revolution?

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Fr 12. Okt 2018, 15:58

Ich habe gerade nochmal auf meine Karte geschaut ob das Spiel heute überhaupt stattfindet. Offenbar interessiert sich außer mir Niemand dafür.... ;)
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Fr 12. Okt 2018, 17:56

Was mich positiv stimmt ist das Öln bislang alle Freitag-Heimspiele verloren hat, warum sollte man das heute ändern? :dontknow: :D
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Fr 12. Okt 2018, 20:13

Ordentliches erstes Drittel, die Strafen waren teilweise ein Witz.
Wem gehört die Chiefs?

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Fr 12. Okt 2018, 20:49

Wo sind eigentlich die so hoch gelobten Profi-Schiris??
Wem gehört die Chiefs?

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 12. Okt 2018, 20:55

Gutes Spiel der Roosters. Aber bei den Schiedsrichter werden wir keine Chance haben. Würde mich wundern. Sehr ,sehr fragwürdig Entscheiden gegen Iserlohn.

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Fr 12. Okt 2018, 21:03

Kann mir mal jemand die 2 Minuten gegen Schmidt erklären..?? Der wird von 2 Kölner gecheckt und wird wegen hohen Stocks bestraft??

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 12. Okt 2018, 21:48

Super Spiel. Aber nur 1. Punkt. Verdammt.

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Fr 12. Okt 2018, 22:09

Das bislang beste Auswärtsspiel diese Saison. Ärgerlich das es nur mit einem Punkt belohnt wird. Wenn auf Seiten der Roosters nicht nach Basketball Regeln gepfiffen worden wäre, hätte man das Spiel gewonnen. Eine sehr gute Mannschaftsleistung bei der niemand negativ aufgefallen ist. Im Gegenteil, der von mir schon des öfteren kritisierte Smotherman mit seinem vielleicht besten Spiel im Roosters Trikot, auch Weidner stark verbessert und vor allem die vierte Reihe wusste heute zu gefallen. Beim entscheidenden Tor sah Lange zwar etwas unglücklich aus, aber das war bei Dahm in den letzten Spielen auch das ein oder andere Mal der Fall, nur das er das " Glück" hatte so ein Tor nicht in der Verlängerung zu fangen.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 12. Okt 2018, 23:30

Mist, war ein knappes Ding. Lange muss sich leider das entscheidende Tor ankreiden lassen, das war unnötig. Und das direkt nach der Überzahl. Schade, wäre fast der erste Auswärtssieg geworden. Aber es wird, beim nächsten Spiel holen wir die drei Punkte!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

tomte
Beiträge: 0
Registriert: Do 5. Mär 2015, 02:57

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon tomte » Sa 13. Okt 2018, 00:07

Starkes Spiel leider geht die verbesserte Defensive auch auf die Offensive. Lange fand ich sehr stark hat das eine oder andere Ding rausgefischt. Schade dass er zum Schluss so nen dummes Ding fängt.
Ich hoffe er bekommt trotzdem öfter die Chance, Dahm brauchte gefühlt auch mal ne Pause und hatte auch die ein oder andere Unsicherheit.
Sonntag 3 Punkte und es war ein gute Wochenende.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 13. Okt 2018, 00:22

Sehr bittere Niederlage, 3 Punkte wären verdient gewesen. Die Haie können sich bei Wesslau bedanken, stärkster Kölner. Schade für Matze, bis zum OT Treffer sehr sicher. Insgesamt ein starker Auftritt der Roosters, leider nicht belohnt :(
Where's the Revolution?

Hardy86
Beiträge: 0
Registriert: Do 11. Feb 2016, 19:57
Wohnort: Hagen

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Hardy86 » Sa 13. Okt 2018, 02:06

War live vor Ort heute und muss sagen es war eine sehr unglückliche Niederlage.

Wesslau hat Köln heute ganz klar die Punkte geholt. Für mich schon seit Jahren der stärkste Keeper der gesamten DEL. Was der heute teilweise gehalten hat war schon Wahnsinn. :O

Mit der heutigen Leistung werden wir aber auch auswärts bald die ersten Siege einfahren.

Die Spielphilosophie ist auf jeden Fall klar zu erkennen und mir persönlich gefällt sie sehr gut.

Und was für ein feiner Verteidiger ist der Daine Todd denn bitte. Löst fast alle Situationen spielerisch. Dazu eine super Spielübersicht. Top Mann! :rauf:
Seit wir zwei uns gefunden... :knuddel: Ooooh ECD... :schal:

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Sa 13. Okt 2018, 09:30

Z.T. fantastisch anzusehen, was der IEC spielt - leider, leider nur ein Punkt. Mehrere Strafen fand ich mehr als fragwürdig (u.a. Schmidt, Yeo), einige einfach dämlich (Sheyvrin, Friedrich).

Schade, gerade gegen Ende des Spiels hatte man mehrere gute Gelegenheiten.

Danke auch an alle Öln-Fahrer für den tollen Support!

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 12.10.2018 - KEC vs. IEC - DEL 2018/2019 - 10. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 13. Okt 2018, 09:55

evtuchevskifuerarme hat geschrieben:Z.T. fantastisch anzusehen, was der IEC spielt - leider, leider nur ein Punkt. Mehrere Strafen fand ich mehr als fragwürdig (u.a. Schmidt, Yeo), einige einfach dämlich (Sheyvrin, Friedrich).

Schade, gerade gegen Ende des Spiels hatte man mehrere gute Gelegenheiten.

Danke auch an alle Öln-Fahrer für den tollen Support!

Ja, passend kommentiert. Der Support war wirklich klasse, das schepperte ganz gut vom Hallendach runter ins stille Rund, das eigentlich nur zweimal laut war....
Hinter uns saßen/standen eine Gruppe Engländer auf Junggesellenabschiedstour, zum ersten Mal in ihrem Leben bei einem Eishockeyspiel. Die Roosters haben nun auch Fans im Brexitland ;)
Where's the Revolution?