05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 4. Jan 2018, 17:43

DEL - 39. Spieltag 2017/2018

G A M E D A Y am Seilersee

Bild gg. Bild

Fr. 05.01.2018 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:30 Uhr
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2017/2018:
15.10.2017 - IEC vs. STR - 4 : 3 OT
26.11.2017 - STR vs. IEC - 1 : 5
____________________________________

Spieltag 39 und der Kampf um die Teilnahme an den Playoffs nimmt an Fahrt auf. Das gilt auch für den Tabellenkeller, aus dem der Gegner der Iserlohn Roosters, die Straubing Tigers, aktuell stetig nach oben klettern, um die rote Laterne endlich einem anderen Team übergeben zu können. Jeder erinnert sich sicher an die schönen Szenen in Iserlohn, als man sich gegenseitig in den Fanlagern die rote Laterne übergab, Straubing nahm sie damals mit in den Süden und ist sie seither nicht losgeworden. Am Mittwoch nun konnte man die direkt vor Straubing platzierten Krefelder auswärts mit 4:3 schlagen und ist seither punktgleich mit den Krefeldern, steht allerdings noch auf dem letzten Platz. Iserlohn verlor zwar in Nürnberg beim Tabellenführer (2:3), doch konnte man den sechsten Platz halten; mit 56 Punkten ist man weiterhin punktgleich mit Schwenningen, die auf dem fünften Platz stehen.

Der Trainerwechsel in Straubing scheint sich am Ende doch bezahlt zu machen. Seit Tom Pokel das Amt von Stewart Ende Oktober übernommen hat, läuft es besser für die Tigers. Es dauerte zwar eine Weile, doch alleine im Dezember konnten die Straubinger von 12 Spielen acht für sich entscheiden. Dadurch bewegte man sich Stück für Stück heran an den 13. Platz, nun steht man punktgleich mit Krefeld da und will im Spiel gegen Iserlohn am liebsten mit einem Sieg und drei Punkten die Pinguine überholen. Aktuell ist man nur sechs Punkte von Platz 10 entfernt und damit ist der Playoff-Zug noch nicht endgültig abgefahren. Wenn man die Siegesserie mit alleine zuletzt drei Auswärtssiegen in Folge fortsetzen kann (in Wolfsburg, Schwenningen und Krefeld), dann besteht durchaus die Chance sich weiter nach oben in der Tabelle zu bewegen und ggf. doch noch die Playoffs zu erreichen, womit man in Straubing Anfang Dezember nicht unbedingt mit rechnen konnte.

Insgesamt hat man 25 Niederlagen erlitten, 14 davon auf fremden Eis. Fünf Siege konnte man auswärts feiern, wie gerade gelesen alleine drei in den letzten drei Spielen. Mit 94 erzielten Treffern ist man das zweitschwächste Team in der DEL, nur die DEG hat einen Treffer weniger geschossen. Mit 128 Gegentreffern zählt Straubing zusammen mit Krefeld zur Schießbude der Liga. Im Tor wechseln sich Drew MacIntyre (20 Spiele / FQ 90,74% / GAA 3,27) und Sebastian Vogl (15 Spiele / FQ 89,71% / GAA 3,40) regelmäßig ab. Beide zählen aktuell nicht zu den Besten ihres Fachs, zumindest wenn man auf die Statistik schaut, doch kann man sie sicher nicht für das bisherige schwache Abschneiden verantwortlich machen. Viel zu oft unterliefen den Tigers einschneidende Fehler, die dann von den Gegner gnadenlos ausgenutzt wurden. Topscorer ist Michael Connolly mit 31 Punkten, davon alleine 22 Vorlagen. Goalgetter ist Jeremy Williams mit 13 Treffern. Strafbankkönig ist Dylan Yeo mit insgesamt 58 Strafminuten, der Verteidiger Maurice Edwards weist mit -13 den schlechtesten Wert im Team auf.

Die Welt der Statistik verrät, dass sich am Bullypunkt zwei sehr schwache Teams gegenüber stehen; Straubing auf 13 hat eine Quote von 46,66, Iserlohn auf Platz 12 hat 47,24. Hier sind also beide Teams gefordert, man wir sehen wer sich am Ende beim Anspiel einen Vorteil verschaffen kann. In Überzahl sind die Tigers auf Platz 11 zu finden (15,79%), Iserlohn steht weiterhin auf dem achten Rang (18,25%). In Unterzahl steht Straubing auf dem 11. Platz (79,11%), Iserlohn hat sich inzwischen in Unterzahl auf den letzten Tabellenplatz verzogen (76,86%). Bzgl. Fairness liegt Iserlohn auf dem zweiten Rang (8,00 Minuten pro Spiel), Straubing grüßt hier vom drittletzten Platz (11,18 Minuten pro Spiel).

Die letzten Begegnungen der Straubing Tigers:
  • STR – KEC 1:4
  • WOB – STR 3:4
  • SWW – STR 1:2
  • KEV – STR 3:4

Topscorer der Straubing Tigers:
  • Michael Connolly 31 Punkte (9 T/ 22 A)
  • Jeremy Williams 25 Punkte (13 T / 12 A)
  • Michael Zalewski 22Punkte (9 T / 13 A)
  • Michael Hedden 20 Punkte (9 T / 11 A)
  • Dylan Yeo 17 Punkte (8 T / 9 A)
  • Kyle MacKinnon 16 Punkte (4 T / 12 A)
  • Steven Zalewski 12 Punkte (1 T / 11 A)
  • Stefan Lobil 11 Punkte (6 T / 5 A)

Nach einer Miniserie von zwei Siegen gegen Mannheim und in Krefeld, verloren die Roosters am Dienstag gegen den Tabellenführer aus Nürnberg denkbar knapp mit 3:2. Allerdings waren die Icetigers über weite Strecken spielbestimmend und konsequenter auf dem Weg zum Tor. Am Sonntag werden die Roosters dann ihre Visitenkarte in Berlin abgeben, das nächste schwere Spiel für die Iserlohner. Daher ist man förmlich gezwungen den Tigers die Auswärtsserie zu versauen und die Punkte am Seilersee zu halten. Hierzu bedarf es allerdings eines klaren Fokus auf den Gegner, unterschätzen sollte man die Straubinger nie. Denn die aktuelle Phase zeigt, dass mit ihnen noch zu rechnen ist. Weiterhin will man in Iserlohn nicht wieder eine Negativserie starten sondern dieser entgegen wirken.

Die schwierigste Aufgabe hat Trainer Rob Daum, der das Team auf die Aufgabe gegen den Tabellenletzten einstellen muss, damit man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nimmt. Ob alle Spieler wieder an Bord sein werden muss sich noch zeigen. Blaine Down könnte nach seiner Verletzung im Unterkörper nach einen Pucktreffer ggf. wieder auflaufen. Abwarten muss man darauf, ob der Trainer Blank wieder auflaufen lässt, der in Nürnberg pausieren musste. Im Tor ist ebenso abzuwarten, ob Sebastian Dahm (22 Spiele / FQ 92,16% / GAA 2,62) zu seinem 23. Einsatz kommt oder ob Mathias Lange (19 Spiele / FQ 92,16%) nach dem Spiel in Krefeld nun auch wieder gegen Straubing von Beginn an zwischen den Pfosten zum Zuge kommt. Topscorer ist weiterhin Jack Combs mit 29 Punkten, davon 18 Tore. Bester Vorlagengeber ist Chris Brown mit 20 Vorlagen. Johan Larsson und Justin Florek führen die Plus-Minus-Statistik von unten an (beide -11), Strafbankkönig ist Travis Turnbull mit 44 Strafminuten. Interessant zu sehen wird sein, ob Trainer Daum die Reihen wieder umstellen wird , wobei das sicher auch von der Rückkehr von Blaine Down abhängig ist.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • DEG – IEC 3:2
  • IEC – MAN 5:3
  • KEV – IEC 4:5 OT
  • NIT – IEC 3:2

Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Jack Combs 29 Punkte (18 T / 11 A)
  • Chris Brown 27 Punkte (7 T / 20 A)
  • Jason Jaspers 23 Punkte (11 T / 12 A)
  • Chad Costello 22 Punkte (7 T / 15 A)
  • Blaine Down 21 Punkte (9 T / 12 A)
  • Kevin Schmidt 19 Punkte (5 T / 14 A)
  • Christopher Fischer 19 Punkte (8 T / 11 A)
  • Justin Florek 17 Punkte (7 T / 10 A)
  • Travis Turnbull 16 Punkte (3 T / 13 A)

Das Spiel ist für beide Teams richtungsweisend. Straubing will aus dem Tabellenkeller raus und sich die kleine Chance auf die Pre-Playoffs noch wahren. Dafür werden sie alles in die Waagschale werfen und kämpfen, als gäbe es kein morgen mehr. Zudem muss es den Roosters gelingen den Gegner nicht zu unterschätzen, denn dies darf man sich gegen Straubing nicht erlauben. Schon in der Vergangenheit sah man gegen die Tigers nicht gerade immer souverän aus. Für Iserlohn geht es darum den letzten Platz, der für die direkte Playoff-Qualifikation berechtigt, zu halten und zu verteidigen. Ihnen sind die Haie (54 Punkte) und Düsseldorf (54 Punkte) auf den Fersen, auch Ingolstadt auf neun hat keinen großen Abstand zu Iserlohn und Schwenningen (gerade einmal vier Punkte). Und Mannheim lauert auch noch dort im unteren Teil der Tabelle, und die haben sich sicher noch nicht aufgegeben. Ein Sieg wäre also hilfreich, gerade gegen die vermeintlich kleinen Teams in der Liga, denn am Sonntag geht es für Iserlohn nach Berlin, wo die Trauben bekanntlich auch recht hoch hängen in dieser Spielzeit.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 4. Jan 2018, 18:10

Treffend beschrieben :rauf:
Enorm wichtig aber auch enorm schwer, wird ne ganz enge Kiste!
Die Playoffs bekommt man bekanntermaßen nicht geschenkt daher muss das Dingen gewonnen werden, egal wie. Andernfalls haben es die Roosters auch nicht verdient, sollten die Punkte nachher fehlen :roll:
Where's the Revolution?

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Do 4. Jan 2018, 21:32

Ich habe die letzten Spiele der Straubinger gesehen, die kämpfen wie die Tiere um ihre letzte Chance zu wahren.Man darf ihn keinen Raum lassen und muss immer eng am Mann sein.Entscheidend wird sein wie laufbereit die Roosters sind , wie sie die Zweikämpfe annehmen ,ihre Checks zuende fahren und auf Körper spielen.
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 5. Jan 2018, 09:18

Down ist wieder dabei, Dahm spielt heute!

Roosters treffen auf die Mannschaft der Stunde
(Quelle: come-on.de)

Und lt. Bericht haben wir einen neuen Trainer:
Raub Daum hat die Tigers beim 4:3-Sieg am Mittwoch in Krefeld in Augenschein genommen und bestätigt eine sehr positive spielerische Entwicklung.

Ich glaube wir werden heute ein Spiel mit Playoffcharakter sehen ... und wenn die Roosters bereit sind, dann können wir die Serie der Straubinger stoppen.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Fr 5. Jan 2018, 09:22

Versuche noch zu ergründen, wie Jeremy Williams es mit 13 Punkten auf Platz 2 der Straubinger Scorer-Liste geschafft hat, und wie sich diese 13 Punkte aus 12 Toren und 4 Assists ergeben.
Ich habe das früher in der Schule mal anders gelernt. :P
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Fr 5. Jan 2018, 10:01

Dir entgeht aber auch nichts. Adlerauge. :O
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 5. Jan 2018, 14:12

Das wird ein Knochen harter Play Off Platz Kampf. Mal schauen wer nächstes Jahr am See bleiben möchte. :D

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 5. Jan 2018, 14:30

@Brick
Vielleicht kannst Du einfach nicht richtig lesen ... ! :baeh:

Danke für den Hinweis ... !
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Fr 5. Jan 2018, 18:25

Das ist wirklich ein hochinteressanter Spieltag, Berlin -RB :roll: ist ziemlich egal, BHV kann gerne in Krefeld verlieren. :baeh: Das Augsburg gegen WOB gewinnt kann ich mir kaum vorstellen, Schwenningen-DxG soll Schwenningen ruhig gewinnen, bei einem Sieg wären wir wieder deutlich vor denen und man könnte schon mal einen Fred mit Playoffs ohne Düsseldorf oder Playoffs nur mit Iserlohn aufmachen. :D
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Fr 5. Jan 2018, 22:46

Da bleibt nur ein Wort an die Schiris zu sagen: Danke.
Wem gehört die Chiefs?

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 5. Jan 2018, 23:01

Ja, das ist so! Die haben sowieso sehr interessante Dinge entschieden ... ! Wobei die Strafe gegen Hedden sowie die Bank schon richtig war. Das Siegtor war aber irregulär, zumindest von den Bildern, die ich bisher sehen konnte.

Ansonsten war das in den ersten fünf Minuten ein richtig gutes, schnelles und interessantes Spiel, dann baute es stetig ab. Im zweiten Drittel war Straubing ein wenig stärker und hat mehr Willen gezeigt. Das Tor war dann zwangsläufig. Aber man hat zurückgeschlagen, wobei das Rumgeeiere in Überzahl hinter dem eigenen Tor war schon mehr als peinlich. Der Konter um so besser gespielt und endlich hat man so ein Ding mal versenkt. Im letzten Drittel haben unsere insbesondere nach dem Tor, als Straubing nochmal Druck entwickelt hat, richtig um ein Gegentor gebettelt, man lies den Gegner laufen und spielen, offenbar spielen wir ne Art Raumverteidigung vor dem eigenen Kasten, die ich so gar nicht mag; höchst selten, dass man mal hart an den Puckführenden rangegangen ist. Am Ende hat es dann gereicht und ein schlechtes Spiel war endlich zu Ende. Ich hatte mir mehr Kampf von beiden Teams versprochen, war aber nicht; mit PO-Hockey hatte das nichts zu tun.

Weiß einer was mit Dieter war ... ab dem zweiten Drittel war er nicht mehr auf dem Eis?!

Drei Punkte, ein starker Dahm und mehr sollte man sich von dem Spiel nicht behalten.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 5. Jan 2018, 23:05

Ein wichtiger Arbeitssieg
(Quelle: come-on.de)

Eins habe ich vergessen ... ich verstehe weiterhin nicht, wieso Bassen noch aufläuft. Er ist ein Schatten seiner selbst, außer Skating ist da nichts zu sehen. Auch Salmonsson ist in der Versenkung verschwunden.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JimBob » Fr 5. Jan 2018, 23:20

Meiner Meinung nach darf er das 2:1 niemals geben, die Maske lag ja schon 2, 3 Sekunden auf dem Boden und Vogl dreht sich weg und hält sich den Kopf. Gleich erstmal bei der Telekom angucken, aber erster Eindruck in der Halle war definitiv kein Tor und ich habe auch nicht damit gerechnet das er das, erst recht nach Videobeweis, noch gibt. Aber sei's drum...3 Punkte....spricht übermorgen schon kein Mensch mehr von. Was den Straubinger Coach da eine Minute vor Schluss noch geritten hat versteht auch wohl nur er selbst, die hätten das nochmal richtig schön eng machen können.
Alles Lachs.
Das werden noch verdammt harte Wochen.
Berlin, Düsseldorf, Wolfsburg....3 Punkte Minimum fast schon Pflicht wollen wir weiter da oben mitmischen.
Das werden noch spannende Tage.
Wir haben alles selber in der Hand.
Auf geht's :)
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Fr 5. Jan 2018, 23:30

REGEL 200 – LAUFENDES SPIEL – TORHÜTER
I. Wird ein Torhüter während des laufenden Spiels von einem Puck an der Gesichtsmaske
getroffen, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, falls nicht eine unmittelbare Torchance
besteht.
II. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und ist sein
Team im Besitz des Pucks, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel sofort. Das folgende
Anspiel wird am nächstgelegenen Anspielpunkt durchgeführt, wo sich der Puck befand,
als das Spiel unterbrochen wurde.
III. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und ist das
gegnerische Team im Besitz des Pucks, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, falls
keine unmittelbare Torchance besteht. Das folgende Anspiel erfolgt an einem der
Anspielpunkte in der Verteidigungszone.
IV. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und der
Puck überquert die Torlinie, bevor der Pfiff des Schiedsrichters das Spiel
unterbricht, ist das Tor gültig.
V. Trifft der Puck an die Gesichtsmaske des Torhüters und überquert die Torlinie, ist
das Tor gültig.
Wem gehört die Chiefs?

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » Fr 5. Jan 2018, 23:33

JudgeDark hat geschrieben:offenbar spielen wir ne Art Raumverteidigung vor dem eigenen Kasten


:jump: :schal: :schal: :jump:
Und schon wieder drei Punkte eingefahren !
:dontknow: Fällt mir auch irgendwie schwer zu begreifen wie eigentlich, aber das geht ja jetzt schon seit Wochen so. :tschakka:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Fr 5. Jan 2018, 23:50

soese1 hat geschrieben:
JudgeDark hat geschrieben:offenbar spielen wir ne Art Raumverteidigung vor dem eigenen Kasten


:jump: :schal: :schal: :jump:
Und schon wieder drei Punkte eingefahren !
:dontknow: Fällt mir auch irgendwie schwer zu begreifen wie eigentlich, aber das geht ja jetzt schon seit Wochen so. :tschakka:

Eng ist immer gut. :fluecht: :D
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Fr 5. Jan 2018, 23:58

Klares Tor meiner Meinung nach. Da wir eine Torchance haben darf er nicht abpfeiffen.

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 6. Jan 2018, 00:01

Duris2# hat geschrieben:REGEL 200 – LAUFENDES SPIEL – TORHÜTER
I. Wird ein Torhüter während des laufenden Spiels von einem Puck an der Gesichtsmaske
getroffen, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, falls nicht eine unmittelbare Torchance
besteht.
II. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und ist sein
Team im Besitz des Pucks, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel sofort. Das folgende
Anspiel wird am nächstgelegenen Anspielpunkt durchgeführt, wo sich der Puck befand,
als das Spiel unterbrochen wurde.
III. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und ist das
gegnerische Team im Besitz des Pucks, unterbricht der Schiedsrichter das Spiel, falls
keine unmittelbare Torchance besteht. Das folgende Anspiel erfolgt an einem der
Anspielpunkte in der Verteidigungszone.
IV. Verliert ein Torhüter seine Gesichtsmaske während des laufenden Spiels und der
Puck überquert die Torlinie, bevor der Pfiff des Schiedsrichters das Spiel
unterbricht, ist das Tor gültig.
V. Trifft der Puck an die Gesichtsmaske des Torhüters und überquert die Torlinie, ist
das Tor gültig.


Geil..... :lol: .......hab ich 'ne Torchance und der verliert seine Maske....einfach voll draufhalten.... :lol: ...... als ehemaliger Torhüter kann ich da nur sagen....WAS EIN SCHWACHSINN :runter:
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 6. Jan 2018, 00:02

Edit: By the way.....dann hat Pickard aber teilweise echt Schwein gehabt :roll:
Zuletzt geändert von JimBob am Sa 6. Jan 2018, 00:03, insgesamt 1-mal geändert.
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: 05.01.2018 – IEC vs. STR - DEL 2017/2018 - 39. Spieltag 2:1

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Sa 6. Jan 2018, 00:02

Ist aber übertrieben gesagt so.
Daher auch völlig korrekter Treffer.