15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 10. Dez 2017, 19:47

DEL - 31. Spieltag 2017/2018

G A M E D A Y am Seilersee

Bild gg. Bild

Fr. 15.12.2017 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 19:30 Uhr -
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2017/2018:
03.10.2017 - ING vs. IEC - 5 : 0
05.11.2017 - IEC vs. ING - 4 : 1
____________________________________

Zweites Heimspiel in Folge für die Iserlohn Roosters, zu Gast sind am 31. Spieltag die Ingolstadt Panther. Ingolstadt kam am Sonntag über ein 1:2 in Schwenningen nicht hinaus. Iserlohn dagegen kommt nicht aus der kleinen Krise, man verlor zu Hause gegen den amtierenden Meister aus München mit 1:5 und steht damit auf Tabellenplatz 7 (43 Punkte – punktgleich mit Köln auf 6 und Mannheim auf 8). Ingolstadt steht zurzeit auf dem 11. Platz und hat drei Punkte weniger als die Roosters. Für beide Teams geht es darum in die Spur zu finden und dies soll am Freitag gelingen. Das wird es aber nur bei einem der beiden Kontrahenten.

In Ingolstadt kann man mit der bisherigen Saison nicht zufrieden sein, der Anspruch der Süddeutschen ist ein ganz anderer. Auch darum hat man nach der Niederlage gegen Iserlohn Anfang November Trainer Samuelsson entlassen, Manager Larry Mitchell hat vorerst das Traineramt übernommen. Doch eine wirkliche Initialzündung hat das nicht hervorgerufen, vier der letzten zehn Spiele konnte man nur gewinnen. 72 Tore haben die Panther geschossen, 83 wurden kassiert. Iserlohn hat fünf Tore mehr geschossen und fünf mehr kassiert, weshalb das Torverhältnis im Vergleich ausgeglichen ist (beide -11).

Im Tor wechseln sich weiterhin Timo Pielmeier (19 Spiele / FQ 92,91% / GAA 2,15) und Jochen Reimer (15 Spiele / FQ 90,37% / GAA 2,88) regelmäßig ab. Bester Goalgetter ist Thomas Greilinger mit 12 Treffern, die weiteren Tore verteilen sich auf diverse Spieler. Beste Vorbereiter sind Michael Collins sowie der Ex-Iserlohner Sean Sullivan mit 9 Assists. Auswärts konnte man in sieben Begegnungen als Sieger vom Eis gehen, acht Partien gingen verloren. Schwach sind die Panther auf eigenen Eis, hier stehen sechs Siegen bereits neun Niederlagen gegenüber. Zu Hause hat man auch mit Abstand mehr Tore kassiert, 47 Mal schlug der Puck im eigenen Gehäuse ein, nur 34 Mal passierte dies auf fremden Eis. Anspruch und Realität liegen also bei den Audistädtern weit von einander entfernt, man wird sehen ob man die Kurve noch bekommt.

Am Bullipunkt sind die Panther das zweitbeste Team der DEL, 52,68% der Anspiele gegen an Ingolstadt. Bei Iserlohn ändert sich hier nicht viel, 46,79% bedeuten Platz 13 in dieser Wertung. Schwach sind die Audistädter in Überzahl, eine Quote von 8,43% kann man getrost als unterirdisch bezeichnen; bei der Unterzahl steht man im Mittelfeld, 84,31% bedeuten Platz 6. Iserlohn steht in Überzahl durchschnittlich gut da, mit 17,35% ist man 7., in Unterzahl liegt man knapp über 80% (81,52%), dies bedeutet Platz zehn. Bei den Strafen ist Ingolstadt das drittschwächste Team, 10,97 Minuten werden im Schnitt gegen die Panther ausgesprochen. Iserlohn konnte in dieser Wertung den zweiten Platz zurückerobern, 7,40 Minuten kassiert man im Schnitt pro Spiel.

Die letzten Begegnungen der Ingolstadt Panther:
  • ING – STR 2:6
  • EBB – ING 2:1 (OT)
  • ING – MAN 4:3
  • SWW – ING 2:1

Topscorer der Ingolstadt Panther:
  • Thomas Greilinger 20 Punkte (12 T / 8 A)
  • Michael Collins 15 Punkte (6 T / 9 A)
  • Darin Olver 14 Punkte (6 T / 8 A)
  • John Laliberte 14 Punkte (7 T / 7 A)
  • Kael Mouillierat 14 Punkte (7 T / 7 A)
  • Brandon Buck 13 Punkte (7 T / 6 A)
  • Gregory Mauldin 13 Punkte (5 T / 8 A)
  • Laurin Braun 12 Punkte (4 T / 8 A)
  • Sean Sullivan 11 Punkte (2 T / 9 A)

Was ist da in Iserlohn los? Vor und nach der Deutschland-Cup-Pause zeigte das Team mitreißende Auftritte und fuhr einen Sieg nach dem anderen ein, doch seit vier Spielen funktioniert es einfach nicht mehr. Gegen Berlin reichten drei Minuten um das Spiel aus der Hand zu geben, gegen Köln war man das bessere Team und verlor trotzdem. In Augsburg sowie am Sonntag gegen München auf eigenem Eis wirkte das Team verunsichert, es fehlte der letzte Wille. Zudem scheitern die Roosters-Stürmer aktuell eher an sich selber, denn man spielt sich immer wieder gute Möglichkeiten raus, arbeitet sich teilweise spielerisch vor das Tor des Gegners, der Puck will aber nicht in die Maschen. Unpräzise oder schwache Schüsse oder fehlender Mut, der zu weiteren Abspielen führt anstelle den Puck mal auf den Kasten zu hämmern. So auch am Sonntag, als man mit zwei Mann einen Konter alleine auf Aus den Birken fuhr und den Puck dabei einfach verdaddelte.

Trainer Daum muss das Team wieder in die Spur zurückführen, will man nicht weiter in den Keller der Tabelle sinken. Denn dort wird es immer enger, gerade wo Augsburg und Straubing munter punkten und sich aus dem Keller nach oben orientieren. Zwischen Platz 6 und dem Tabellendreizehnten aus Augsburg liegen gerade mal neun magere Pünktchen. Sechs Tore konnte Iserlohn in den letzten vier Spiele erzielen, sechszehn hat man allerdings kassiert. Dabei liegt es hier nicht an den Goalies, vielmehr ist es das Defensivverhalten der ganzen Mannschaft, welches zu diesem Ergebnis führt. Und es kommt leider immer wieder zu individuellen Fehlern, die oftmals bestraft werden, leider werden immer wieder falsche Entscheidungen getroffen. Im Tor könnte gegen Ingolstadt Sebastian Dahm (15 Spiele / FQ 92,00% / GAA 2,55) stehen, nachdem Mathias Lange (18 Spiele / FQ 91,28% / GAA 2,94) am Sonntag nicht den sichersten Eindruck hinterließ. Es wird auch interessant sein zu sehen, ob Daum die Reihen wieder umstellen wird und ob Chris Brown weiterhin in der vierten Reihe auflaufen wird. Auch interessant wird sein, ob Alexander Bonsaksen nach seinem Kieferbruch wieder auf dem Eis stehen wird und ob Dennis Shevyrin wieder mit an Bord ist.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • IEC – EBB 1:3
  • KEC – IEC 4:2
  • AEV – IEC 4:2
  • IEC – RBM 1:5

Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Jack Combs 23 Punkte (12 T / 11 A)
  • Chris Brown 20 Punkte (7 T / 13 A)
  • Kevin Schmidt 16 Punkte (4 T / 12 A)
  • Blaine Down 16 Punkte (8 T / 8 A)
  • Jason Jaspers 15 Punkte (9 T / 6 A)
  • Travis Turnbull 15 Punkte (3 T / 12 A)
  • Justin Florek 14 Punkte (6 T / 8 A)
  • Chad Costello 13 Punkte (5 T / 8 A)
  • Christopher Fischer 10 Punkte (4 Tore / 6 Assists)

Für beide Teams geht es um viel. Ingolstadt will sich wieder in die Playoff-Ränge arbeiten und sich dann weiter nach oben bewegen. Iserlohn will seine Negativserie stoppen und endlich wieder einen Sieg feiern, nachdem dies in den letzten vier Spielen nicht funktioniert hat. Dabei ist es natürlich auch Ziel an den Kölner Haien vorbei zu kommen, um den begehrten Platz 6 zu erobern und Schwenningen, die aktuell auf dem fünften Platz stehen (fünf Punkte mehr als Iserlohn, aber auch ein Spiel mehr), nicht zu weit ziehen zu lassen. Ein Sieg wäre natürlich auch ein Polster nach unten und man würde mit Ingolstadt einen direkten Konkurrenten um die Playoffs besiegen und diesen weiter auf Distanz halten. Allerdings war Ingolstadt nie ein Lieblingsgegner der Roosters, und die Panther haben namentlich einen hochwertig besetzten Kader zu bieten. Es wird also keine leichte Aufgabe, welche die Roosters am Freitagabend am Seilersee erwartet.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 13. Dez 2017, 16:58

Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 14. Dez 2017, 18:58

Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Rooster1405
Beiträge: 0
Registriert: Di 7. Feb 2017, 08:52

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Rooster1405 » Fr 15. Dez 2017, 08:47

Brandon Buck wohl schon heute nicht mehr im Kader gegen uns :) :
http://www.donaukurier.de/sport/eishock ... 19,3623513

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Fr 15. Dez 2017, 13:28

Hört sich mit der Aufzählung von der Köppchen-Abfindung über das Gewusel mit Trotter sowie der Samuelsson-Kündigung bis zum Hin und Her um Buck nach einem Rumoren hinter den Kulissen bzw. einer potenziellen Seuchensaison für Ingolstadt an.
Zum Glück gab es bei uns sowas noch nie. :cool:

Na hoffentlich bekommen sie (nicht) nun noch die gleiche Ablöse wie vor der Saison geboten. Immerhin ist die AL weg, was dem KHL-Bieter aber wohl ziemlich egal sein wird. Wer weiß, welche Nöte der hat und was ihn damit nach Oberbayern treibt.

Letztlich aber auch wurst: Die werden heute gefälligst mit genau null Punkten nach Hause geschickt!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 15. Dez 2017, 15:19

Fein dass Buck nicht dabei ist ... wobei er zuletzt auch etwas abgetaucht ist.

Auch hat man Probleme in der Defensive, man tritt nur mit fünf etatmäßigen Verteidigern an. Dafür wird wohl David Elsner in die Defensive beordert ... ! Bei uns wird Bonsaksen, der zwar schon wieder trainiert hat, nicht mitspielen, man will sich noch Zeit lassen und es nicht überstürzen.

Vom Gefühl glaube ich schon, dass wir heute mit Punkten rechnen können, wenn die Roosters die Chancen, die man sich erspielt, auch reinmacht!

"Wir müssen endlich Feuer fangen"
Personal: Der ERC Ingolstadt muss vorerst auf Benedikt Kohl verzichten. Der Verteidiger leidet an einer Viruserkrankung und kann in Iserlohn (heute, 19.30 Uhr) und Krefeld (Sonntag, 16.30 Uhr) nicht mitwirken. Auch am kommenden Wochenende soll Kohl noch aussetzen. Da auch Dustin Friesen nach seiner Kopfverletzung noch nicht einsatzfähig ist, stehen Trainer Larry Mitchell nur fünf Verteidiger zur Verfügung. Der 50-Jährige beorderte im Training daher Stürmer David Elsner in die Defensive, der heute "höchstwahrscheinlich" als sechster Verteidiger an der Seite von Benedikt Schopper auflaufen wird. "Ich werde mein Spiel so einfach wie möglich halten. Mein Ziel ist, kein Gegentor zu bekommen", sagt der 25-jährige Elsner, der in seiner Karriere nur vereinzelt in der Verteidigung zum Einsatz kam. Im Angriff wird Dennis Swinnen neben Brett Olson und Jacob Berglund Spielpraxis sammeln.
(Quelle: donaukurier.de)

In ungewohnter Rolle
(Quelle: augsburger-allgemeine.de)

Die Niederlagenserie ausblenden
(Quelle: ikz-online.de)

Roosters vor anstrengenden Wochen
(Quelle: come-on.de)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Fr 15. Dez 2017, 20:13

Ist ja fast schon gewohnheit... Das 0 -1 war wieder Orendorz seine Bude, der Pass vors Tor darf gar nicht mehr kommen, den muss er verhindern ... genauso in einer anderen Szene, da spielt er die Scheibe viel zu kurz raus ...durch unsere # 62 kommen wir das ein ums andere mal in bedrängniss .... und das nicht erst seit heute ...
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon dafri » Fr 15. Dez 2017, 20:58

Also irgendwie stimmt es in der Truppe nicht mehr. Da geht ja absolut nichts mehr.

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Fr 15. Dez 2017, 21:00

10 min im ersten Drittel mitgehalten .. super Eishockeyspiel.. danach 30 min totalausfall .. unfassbar für'n Heimspiel .. 2. Drittel zum Glück nur ein Tor kassiert .. Null Emotionen .. nur durch Brown der sich vermöbeln lässt.. noch leider 20 min.. hab null Hoffnung auf Besserung

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Fr 15. Dez 2017, 21:10

10 min im ersten Drittel mitgehalten .. super Eishockeyspiel.. danach 30 min totalausfall .. unfassbar für'n Heimspiel .. 2. Drittel zum Glück nur ein Tor kassiert .. Null Emotionen .. nur durch Brown der sich vermöbeln lässt.. noch leider 20 min.. hab null Hoffnung auf Besserung

Die7
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 18:36

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Die7 » Fr 15. Dez 2017, 21:20

Combs läuft da rum als ob er Blei an den Füßen hat und unsere Verteidigung ist läuferisch sowas von überfordert ...die werden ja ständig überlaufen ...
Zuletzt geändert von Die7 am Fr 15. Dez 2017, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Nochmal Jungs es ist so schön wenn Träume in Erfüllung gehn

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Fr 15. Dez 2017, 23:32

Ich habe keine Ahnung wie wir bei dem Spiel noch zwei Punkte mitnehmen konnten. Ist mir auch sch..... egal. Hauptsache den Streifenhörnchen gezeigt das nicht SIE es sind die Spiele entscheiden.
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Sa 16. Dez 2017, 07:04

Bezeichnend war das interview von Schnetz.. "schade für für Ingolstadt ... sie waren die ersten beiden Drittel die klar bessere Mannschaft " wirklich nicht zu fassen das wir das Spiel gewonnen haben.. Warum zählte das 1:4 nicht ?? Turnbull hat mit voller Absicht das Tor verschoben..

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 16. Dez 2017, 07:44

Dreckige Punkte, anders kann man es nicht sagen.
Drittel 1 war schon nicht gut, Drittel 2 eins der schlimmsten, die ich je gesehen habe und im letzten hat man wenigstens Willen gezeigt. Ich frage mich, was da in der Truppe los ist? Wo ist der Wille und die Spielfreude aus dem November hin?

Man darf hier nicht nur Combs nennen, außer Boris hat nur Dahm Normalform, sofern wir von der Leistung der Siegesserie ausgehen. Haben die Jungs ihr Gehalt nicht bekommen?

Turnbull ist gegen das Tor gefahren, ob es Absicht war ... who knows?! Die Schiris haben es nicht so gesehen, unser Glück. Sie haben aber ja so manches nicht gesehen, oder eben Dinge, die nur sie gesehen haben.

Freuen wir uns über zwei Punkte und hüllen schnell den Mantel des Schweigens über dieses Spiel.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » Sa 16. Dez 2017, 07:45

eckenga hat geschrieben:Turnbull hat mit voller Absicht das Tor verschoben..


Das konnte man von unserer Position aus überhaupt nicht sehen, ich hab aber auch keinen Pfiff gehört und erst gedacht der Treffer würde zählen. Wenn er das wirklich mit voller Absicht getan hat ist das genau so 'ne Sauerei wie von Leggio und gehört dementsprechend bestraft.
Das hat dann auch genauso wenig mit Fairness zu tun.
Spiel 0:2 werten, 3 Punkte weg, fertig.
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Sa 16. Dez 2017, 08:25

Das einfach jeder IN-Angriff mit einem Schuß auf oder Richtung Tor endet ist einfach lachhaft, unsere Verteidiger laufen nur hinterher, wie kann das sein ? :gruebel:
ALLEZ ALLEZ ALLEZ ALLEZ KICKERS STUTTGART ALLEZ KICKERS STUTTGART ALLEZ
:schal: :schal: :schal: :schal:

eckenga
Beiträge: 0
Registriert: Di 19. Jan 2010, 11:20

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag

Ungelesener Beitragvon eckenga » Sa 16. Dez 2017, 08:54

JimBob hat geschrieben:
eckenga hat geschrieben:Turnbull hat mit voller Absicht das Tor verschoben..


Das konnte man von unserer Position aus überhaupt nicht sehen, ich hab aber auch keinen Pfiff gehört und erst gedacht der Treffer würde zählen. Wenn er das wirklich mit voller Absicht getan hat ist das genau so 'ne Sauerei wie von Leggio und gehört dementsprechend bestraft.
Das hat dann auch genauso wenig mit Fairness zu tun.
Spiel 0:2 werten, 3 Punkte weg, fertig.



Auf Telekomsport mal das komplette Spiel gucken falls möglich .. sehr sehr verdächtig wenn er das unabsichtlich gemacht hätte. Er greift ins Tor und hebt es hoch

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Sa 16. Dez 2017, 09:17

Puh, möglicherweise 2 wichtige Punkte bei der Endabrechnung. Dennoch dürfte so Platz 10 nicht zu schaffen sein. Eines der schwächsten Saisonspiele, bei dem es nach 40 Minuten statt 1:3 auch 3:9 stehen kann.

Die Truppe ist saft- und kraftlos, hat überhaupt keine Spielidee und lässt im eigenen Drittel jegliche Organisation vermissen. Sind wir inzwischen jeder anderen Mannschaft läuferisch restlos unterlegen?

Einzig ein Dank an Chris Brown, der sich gegen das 107 kg-Monster für seinen Teamkollegen gerade gemacht hat.

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 16. Dez 2017, 10:22

Die Frage ist, warum da momentan absolut nichts mehr geht?
Diese letzten Spiele sind gleich zu setzen mit der Anfangs Saison unter Pasanen. Kurz vor Weihnachten kann man mal ein Urteil bilden über die Mannschaft.
Auch mit neuem Trainer und einen zurück geholten Caporusso, ist Platz 10 am Ende ein Erfolg.
Eine aktuelle Entwicklung wie z. B. bei Schwenningen ist für mich nicht erkennbar.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 15.12.2017 – IEC vs. ING - DEL 2017/2018 - 31. Spieltag 4:3

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 16. Dez 2017, 10:28

dafri hat geschrieben:Die Frage ist, warum da momentan absolut nichts mehr geht?
Diese letzten Spiele sind gleich zu setzen mit der Anfangs Saison unter Pasanen. Kurz vor Weihnachten kann man mal ein Urteil bilden über die Mannschaft.
Auch mit neuem Trainer und einen zurück geholten Caporusso, ist Platz 10 am Ende ein Erfolg.
Eine aktuelle Entwicklung wie z. B. bei Schwenningen ist für mich nicht erkennbar.

Das Du auf Lanzarote so viel Zeit hast, das Spiel der Roosters zu analysieren ;)
Aber recht haste schon!
Where's the Revolution?