19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 17. Nov 2017, 22:44

DEL - 22. Spieltag 2017/2018

G A M E D A Y am Seilersee

Bild gg. Bild

So. 19.11.2017 - Eissporthalle Seilersee (Das Eiswerk) Iserlohn - Spielbeginn: 14:00 Uhr -
Bild
_____________________________________

Die Begegnungen der Saison 2017/2018:
03.10.2017 - MAN vs. IEC - 2 : 5
____________________________________

Spieltag 22 steht vor der Tür und es steht das Duell der beiden Teams an, die am Freitag ohne Chance ihre Auswärtsspiele verloren geben mussten. Mannheim, der Gast am Sonntag, trat bei den Krefeld Pinguinen an und verlor dort mit 2:6. Die Iserlohner gingen nach einer desolaten Leistung im zweiten Drittel mit 1:6 unter, alleine im zweiten Drittel kassierte man fünf Gegentreffer. In der Tabelle wirkten sich die Niederlagen nicht so schwerwiegend aus, allerdings ist das gesamte Gefüge zusammengeschoben worden, diese Saison ist sehr eng. Mannheim steht auf Platz vier und hat 35 Punkte; allerdings liegt man schon sieben Punkte hinter den Eisbären aus Berlin auf Platz drei. Iserlohn belegt zurzeit den neunten Platz, 29 Punkte stehen zu Buche und man hat nur zwei Punkte Vorsprung vor Augsburg auf Platz 11.

Nach fünf Siegen in Folge und dem Aufstieg in der Tabelle, musste man am Freitag bei den Krefeld Pinguinen eine Niederlage hinnehmen, es war die sechste Auswärtsniederlage, man konnte allerdings auch schon sechs Spiele auf fremden Eis gewinnen. Zwischenzeitlich lief es in Mannheim gar nicht, man hatte mit vielen Verletzen zu kämpfen. Doch zuletzt konnte man sich heimlich, still und leise wieder in der Tabelle nach oben arbeiten, die angesprochenen fünf Siege waren alle nur mit einem Tor unterschied erreicht worden. 57 Treffer haben die Mannheimer bisher erzielt, 61 Tore hat man kassiert.

Topscorer der Mannheimer ist zurzeit Chad Kolarik, der in 16 Begegnungen 8 Treffer erzielt und 8 Vorlagen gegeben hat. Top-Vorlagengebern ist Sinan Akdag mit 11 Assists. Am Bullipunkt weisen die Adler eine Quote von 50,94% auf, hier sind die Iserlohner weiterhin Vorletzter, die Quote beträgt 47,01%, nur Augsburg ist noch schwächer. In Überzahl liegen die Mannheimer knapp hinter den Roosters auf dem siebten Platz (18,33%), Iserlohn hat eine Quote von 19,05%. In Unterzahl finden sich die Mannheimer vor den Iserlohnern auf dem sechsten Platz (82,95% - Iserlohn 79,69%). Bei den Strafen nehmen die Adler auch Platz sechs ein, im Schnitt bekommt man 8,95 Minuten zugesprochen; Iserlohn ist hier auf Platz vier, 7,90 Minuten stehen hier im Schnitt zu Buche. Im Tor gibt es ein Wiedersehen mit Chet Pickard (6 Spiele / FQ 90,40% / GAA 2,25), der aktuell den verletzten Dennis Endras (16 Spiele / FQ 90,35% / GAA 2,95) ersetzt.

Die letzten Begegnungen der Adler Mannheim:
  • KEC – MAN 0:1
  • ING – MAN 0:1
  • MAN – NIT 2:1 OT
  • KEV – MAN 6:2

Topscorer der Adler Mannheim:
  • Chad Kolarik 16 Punkte (8 T / 8 A)
  • Luke Adam 12 Punkte (3 T / 9 A)
  • Devin Setoguchi 12 Punkte (5 T / 7 A)
  • Sinan Akdag 12 Punkte (1 T / 11 A)
  • Phil Hungerecker 11 Punkte (8 T / 3 A)
  • Matthias Plachta 11 Punkte (4 T / 7 A)
  • Daniel Sparre 10 Punkte (4 T / 6 A)

Die Pause scheint den Roosters nicht gut getan zu haben. Nach vier Siegen in Folge musste man sich im ersten Spiel nach dem Deutschland-Cup geschlagen geben, die Leistung in den ersten zwei Dritteln erinnerte so gar nicht an die Roosters, die man vor der Pause auf dem Eis sah. Der Forecheck funktionierte nicht, insgesamt wirkte das Team langsam und träge, sodass die DEG mühelos zu Kontern kam, die man dann auch noch erfolgreich abschließen konnte. Es fehlte an Aggressivität und Einsatzfreude, man wirkte gehemmt und unsicher. Dabei hatte man in der Pause am neuen System gefeilt und dies versucht zu verinnerlichen. Allerdings hat man auch hart an der Fitness gearbeitet und vielleicht wirkte das Team aus dem Grund noch müde.

Zudem musste Rob Daum die Reihen umstellen, da Kapitän Jason Jaspers mit einer Verletzung nicht zur Verfügung steht. Auch dies führt sicher dazu, dass das Team nicht so eingespielt ist, wie man sich das erhofft hat. Fehlen tut auch der letzte Neuzugang und Rückkehrer Louie Caporusso, der weiterhin auf sein Heimdebüt warten muss. Im Tor hatte sich Trainer Daum schon vor dem Wochenende festgelegt und einen Wechsel vorgesehen. Am Sonntag steht somit Sebastian Dahm (8 Spiele / FQ 89,50% / GAA 3,07) im Tor, nachdem Mathias Lange (15 Spiele / FQ 91,55% / GAA 2,9) gegen die DEG starten durfte, wobei er nach dem 0:5 den Platz für Dahm räumen musste. Wie die Reihen am Sonntag gegen die Mannheimer aussehen werden, bleibt vorerst ein Geheimnis von Trainer Daum, ein Wechsel in den Reihen wäre aber nicht verwunderlich.

Die letzten Begegnungen der Iserlohn Roosters:
  • RBM – IEC 1:2
  • EBB – IEC 2:3
  • IEC – ING 4:1
  • DEG – IEC 6:1

Topscorer der Iserlohn Roosters:
  • Jack Combs 18 Punkte (7 T / 11 A)
  • Chris Brown 16 Punkte (6 T / 10 A)
  • Jason Jaspers 14 Punkte (8 T / 6 A)
  • Blaine Down 11 Punkte (6 T / 5 A)
  • Travis Turnbull 10 Punkte (3 T / 7 A)
  • Kevin Schmidt 9 Punkte (2 T / 7 A)
  • Justin Florek 8 Punkte (4 T / 4 A)
  • Christopher Fischer 7 Punkte (3 T / 4 A)

Beide Teams haben vom Freitag etwas gut zu machen, Mannheim wie Iserlohn wollen in jedem Fall verhindern eine zweite Niederlage einzufahren. Zudem möchte Iserlohn aus der Halle am Seilersee wieder die Hölle machen, die sie bei anderen Teams darstellt und dazu bedarf es weiterer Siege. Vier Spiele konnte man erst zu Hause gewinnen, fünf gingen verloren. Zudem wollen die Roosters die Leistung vom Freitag vergessen machen, die so gar nichts mit den Iserlohnern zu tun hatte, die vor der Länderspielpause vier Siege in Folge einfahren konnte. Dabei sind die Adler sicher kein einfacher Gegner, zuletzt tat man sich oftmals schwer gegen den hochdotierten Club. Eine Zeitlang war man allerdings der Angstgegner der Mannheimer und diesen Status möchte man bei den Roosters wieder errechen.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » Sa 18. Nov 2017, 21:43

Wollen wir hoffen dass es gegen die Adler nen anderes Spiel wird. Sitzplätze ausverkauft Stehplätze wahrscheinlich auch. Mit nem Sieg wäre ein PPO Platz zu festigen. Die Mannschaft muss eine Reaktion zeigen. Auf Telekom Entertain waren die Spieler die zum Interview in Ddorf gebeten wurden von der eigenen Leistung schockiert. Das läßt hoffen dass es gegen Mannheim anders wird. Wehe wenn nicht....
Wird dann Daum auch seitens der kleinen Gruppe in DER Frühlingsfarbe schlechthin gekleideten Personen (schwarz) per bemalter Tapette verabschiedet?
Hoffen wir zum Wohle aller dass nicht eine Amoniakleitung platzt und die Roosters nen tolles Spiel abliefern.

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 19. Nov 2017, 01:29

GAMEDAY :jump: Auch wenn's ein Sonntag ist......endlich wieder Heimspiel :jump:
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Nov 2017, 08:31

Laut Daum war das Spiel in Düsseldorf nicht so schlecht wie das Ergebnis es aussagt :O
Ich habe mich da wohl zu der Zeit, als das Spiel der Roosters nicht schlecht war, draußen auf dem Parkplatz grad über die geringe Parkgebühr von 5 Euro, inkl der Rundfahrt um den Dome, gefreut. :gruebel:
Heute müssen die Roosters eine Reaktion zeigen! Keine Ausreden, kein Schönreden....Einsatz, Kampf und Wille, sonst nichts!
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 19. Nov 2017, 09:09

Sir Henry hat geschrieben:Laut Daum war das Spiel in Düsseldorf nicht so schlecht wie das Ergebnis es aussagt :O



Das sehe ich genau so, es war deutlich schlechter und hätte eigentlich eine zweistellige Klatsche verdient ! ;) :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Nov 2017, 10:29

soese1 hat geschrieben:
Sir Henry hat geschrieben:Laut Daum war das Spiel in Düsseldorf nicht so schlecht wie das Ergebnis es aussagt :O



Das sehe ich genau so, es war deutlich schlechter und hätte eigentlich eine zweistellige Klatsche verdient ! ;) :D


Hier muss ich soese mal zustimmen ... !

Sir Henry hat geschrieben:Keine Ausreden, kein Schönreden....Einsatz, Kampf und Wille, sonst nichts!


Das erwarte ich auch! Solange man das zu sehen bekommt interessiert mich das Ergebnis nur zweitrangig, denn gegen Mannheim kann man auch verlieren, die stehen nicht umsonst auf Platz 4. Man sollte auch nicht das Spiel in Krefeld als Maßstab nehmen, die Adler werden ordentlich Wut im Bauch haben und wollen sich sicher auch rehabilitieren.
Wird ein hartes Stück Arbeit für die Roosters.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Gretelspapa
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 09:15

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Gretelspapa » So 19. Nov 2017, 10:37

soese1 hat geschrieben:
Sir Henry hat geschrieben:Laut Daum war das Spiel in Düsseldorf nicht so schlecht wie das Ergebnis es aussagt :O



Das sehe ich genau so, es war deutlich schlechter und hätte eigentlich eine zweistellige Klatsche verdient ! ;) :D


Der war gut :)

Ich gehe aber auch davon aus (vielleicht ist der Wunsch Vater des Gedankens), dass wir eine andere Mannschaft sehen. Ob wir punkten? Da muss schon viel gut laufen. Aber der Einsatz sollte stimmen. Und ein zweites Düsseldorf in Folge wird es nicht geben.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 19. Nov 2017, 10:52

Schwer zu sagen was das heute gibt, vor Dummdorf war zuversichtlich, jetzt weiss ich es nicht. :gruebel:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 19. Nov 2017, 12:50

So auf geht´s, Adler rupfen ! :schal:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
Go Habs
Beiträge: 0
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 20:27
Wohnort: Ironwood

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Go Habs » So 19. Nov 2017, 16:46

Na geht doch. SPielerisch von beiden Teams naja. Roosters haben Mannheims Aufbauspiel ordentlich kaputt gemacht. Dahm hat supet gehalten. Die 150 Mannheimer Fans war zeitweise lauter als die Stehplatzmitte. Sonntagmittagspiel halt. Schwer da Stimmung zu erzeugen. Hatte das Gefühl die meisten waren zu sehr mit Kaffee und Kuchen beschäftigt... Egal 3 Punkte und bestes NRW Team in diesem Moment.

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 19. Nov 2017, 16:58

Die Stimmung war wirklich schlecht, bis auf die letzten 10 Minuten. Ansonsten war ich echt negativ überrascht, dass die Mannheimer gerade im ersten Drittel mehr Bambule gemacht haben, als wir Heimfans. Die Mitte hat so vor sich hin geträllert und der Rest hatte wohl keinen Antrieb sich diesem Singsang anzuschließen. Das können wir eindeutig besser ... !
Und man hat auch gemerkt, dass der laute Zuspruch der Fans am Ende dem Team nochmal Energie gegeben hat.

Ansonsten zwei Mannschaften, die nicht unbedingt darauf erpicht waren Tore zu schießen, zumindest im ersten Drittel. Im Zweiten wurde es besser, hier hab ich ein wenig Übergewicht bei Mannheim gesehen. Im letzten Drittel haben beide mehr oder minder viel getan, das Spiel lebte eher von der Spannung als von spielerischen Höhepunkten. Es gab ein paar gefällige Kombinationen, aber oftmals haben gerade die Roosters einen Pass zu viel gespielt. Wir können froh sein, dass der Puck oftmals sehr komisch gesprungen ist und das wir Dahm im Tor hatten. Er mit einer genialen Leistung und wie er sich selbst darüber gefreut hat ... wahnsinn! Bitte länger am See halten ... !

Kommen wir zur Überzahl ... was war das denn bitte? Wir waren ja schon oftmals schlecht in dieser Disziplin, aber heute war das mehr als schlecht!

Ersatzgeschwächte Adler verlieren auch in Iserlohn
(Quelle: mannheim24.de)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 19. Nov 2017, 17:25

Über das PP legen wir besser mal ganz schnell den Mantel des Schweigens. Aber sehr, sehr wichtiger Sieg heute, gerade auch wenn man sich die anderen Partien anschaut, Öln eiskalt gegen die Dosen, Schwenningen überrascht vermutlich nicht nur mich gerade und auch Wolfsburg hat sich wieder still und heimlich nach oben geschoben. Alles richtig gemacht heute, auch wenn das teilweise sehr schwere Kost war. Aber das ist alles Wumpe, 3 Punkte, Heimsieg, weiter geht's!
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Nov 2017, 19:09

Genau, so meinte ich das auch. Reaktion zeigen, den Kampf annehmen. Natürlich war das Spiel nicht schön...aber dafür spannend. Ein überragender Sebastian Dahm, was hat der sich gefreut :)
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 19. Nov 2017, 19:28

In Öln brenn auch das Bäumchen :D Wollen wir hoffen das die Mittwoch auch so'ne Grütze spielen und unsere Jungs so richtig schön gallig sind :)
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Marauder
Beiträge: 0
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 12:38

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Marauder » So 19. Nov 2017, 19:35

Wenn die Jungs zum 2. Drittel aufs Eis kommen, dann läuft eine Filmmusik. Weiß jemand welche das ist?

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Nov 2017, 20:03

Marauder hat geschrieben:Wenn die Jungs zum 2. Drittel aufs Eis kommen, dann läuft eine Filmmusik. Weiß jemand welche das ist?

Ich habe zuletzt nicht darauf geachtet, es lief aber schon mal "Fluch der Karibik".
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Franky » So 19. Nov 2017, 20:24

Two Steps from Hell - Dragon Rider

Info und Gruß vom Hallen-DJ
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Marauder
Beiträge: 0
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 12:38

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Marauder » So 19. Nov 2017, 20:30

Thx!

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 19. Nov 2017, 20:34

Franky hat geschrieben:Two Steps from Hell - Dragon Rider

Info und Gruß vom Hallen-DJ

Ist das wirklich ein Film oder etwas für die Playstation? :gruebel:
Where's the Revolution?

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: 19.11.2017 – IEC vs. MAN - DEL 2017/2018 - 22. Spieltag 1:0

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 19. Nov 2017, 22:29

Nix da:
Daum hatte nun über die D-Cup-Pause genug Zeit und hat es im ersten Spiel verkackt. Alles andere zählt nicht. :D
Also nach Pasanen nun Daum raus, und Mende wie Brück sowieso. :karte:
Und überhaupt: Die Zeiten, als wir gegen Dinslaken, Nordhorn, Eschweiler, etc. gespielt haben, waren eh viel toller. Und der jährliche Kick erst, wenn zum Spätsommer hin dann doch noch die Lizenz erteilt wurde: Nicht zu übertreffen! :cool:


Spaß beiseite:

Das Ergebnis zählt. Solch ein WE ist mir vorerst lieber als zwei großartige, aber verlorene Spiele.
Schön auch, dass Dahm das Goalie-Duell vs. Vorgänger Pickard per Shut-Out gewonnen hat.

Schön, wie unser nächster Gegner Köln nach zwei schnellen Toren aus der Negativserie zu finden glaubte, um dann per 2:6 noch weiter hinein zu sinken.
Der tumbe Moritz hat sich dann wieder den falschen bzw. richtigen Gegner ausgesucht und nach ein paar wirkungslosen Versuchen seinerseits von Pinizzotto ordentlich auf die Mappe zuzüglich eines amtlichen Prügelknapen-Cuts bekommen. Sollte wohl sein Team aufrütteln, als einziges wurde sein Kleinhirn durchgerüttelt.

Demnach hoffe ich auf eine Fortsetzung unserer Tendenz wie der Kölner Serie am Mittwoch.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!