Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 26. Nov 2017, 14:49

Tja, da musstest du wirklich wieder von vorne anfangen. Ansonsten, super geschrieben. :)

Alle diese Ultra-Bewegungen mussten sich der gesellschaftlichen Kritik stellen und manches ist eben auch inakzeptabel, wie z.B. die vorhandene Gewaltbereitschaft dieser Gruppe. Und selbst wenn (bei den IEC- Ultras sind ja zumindest ja auch viele ältere dabei), ist diese Utrabewegung doch kein Freibrief, wenn die Jugendlichen sich an Richtlinien und (Schmerz-) Grenzen nicht halten, vor allem nicht in einer Halle mit über 5.000 anderen Menschen. Wenn Anpassung nicht möglich ist, dann muss eben mal Schluss sein, trotz des langen Geduldsfadens der Roosters. ;)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 26. Nov 2017, 15:34

Ich finde ich es immer wieder lesenswert, wenn es um Rechtfertigungen von Ultras geht. Das ist fast Poesie...

Da wird auf mangelnde Rechtstaatlichkeit verwiesen.... werden Gegendarstellungen gepostet, wird von "wollten die Herausgabe (...)auf humoristische Art und Weise" berichtet und man fühlt sich irgendwie immer benachteiligt. Schuld sind immer die anderen und Selbstkritik erfolgt nie. Oft ist auch die Berichterstattung in den Medien Schuld, die Polizei durch ihr provokantes Verhalten oder deren mangelnde Hingabe zur Wahrheit in Polizeiberichten.
Wenn es keine Argumente mehr gibt, kommt in etwa "es gibt immer zwei Seiten der Medaille oder "man soll mit denen mal reden".

Was ich mich dann immer frage: Wieso hat der durchschnittliche Eishockeyfan diese Probleme nicht? Dieser macht doch nichts anderes. Er geht unschuldig ins Stadion, trinkt ein Kaltgetränk, singt die selben Liedchen und unterstützt die gleichen Farben und geht dann nach Hause. Ist dieser im Ausleben seines Hobbies einfach nur anders oder haben Ultras einfach immer nur Pech?
Ja, das muss es sein. Die haben einfach nur immer Pech.
Insofern macht auch Reden keinen Sinn. Ich drücke einfach nur die Daumen. Irgendwann kommt auch mal bestimmt wieder eine Glückssträhne und alles wird gut.

Toi, toi, toi...
Zuletzt geändert von Kirst am So 26. Nov 2017, 17:49, insgesamt 2-mal geändert.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 26. Nov 2017, 15:47

Aber die Ultras haben doch diese traditionelle Philosophie verändert! Sie sind phantasievoll, passioniert und lebendig, bringen Rauchkerzen, Konfetti, eigens angefertigte Transparente oder riesige Fahnen ins Stadion und singen koordiniert, durchgehend und alle zusammen. Die sind wirklich toll. :jump: :jump: :jump: -> :D
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon fireheinz » So 26. Nov 2017, 16:21

Oh mann, schwabenrooster. Ja echt toll sind die. Singen lange Strecken am Stück den gleichen singsang, brauchen nun auch noch ne Trommel. Ich weiß nicht, ohne Ultras hatten wir auch gute Stimmung und die die war vielfältiger und einfallsreicher. Das gilt aber auch für andere Vereine, Ich nenne hier mal die deg, was waren deren Fans früher einfallsreich, die waren dafür echt bekannt, und heute? Soll das bei uns auch immer mehr einheitsbrei werden??

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 26. Nov 2017, 16:57

fireheinz hat geschrieben:Oh mann, schwabenrooster. Ja echt toll sind die. Singen lange Strecken am Stück den gleichen singsang, brauchen nun auch noch ne Trommel. Ich weiß nicht, ohne Ultras hatten wir auch gute Stimmung und die die war vielfältiger und einfallsreicher. Das gilt aber auch für andere Vereine, Ich nenne hier mal die deg, was waren deren Fans früher einfallsreich, die waren dafür echt bekannt, und heute? Soll das bei uns auch immer mehr einheitsbrei werden??


Ironie ein Fremdwort für dich ? :P
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon fireheinz » So 26. Nov 2017, 17:04

Ach sry schwabenrooster! Ironiemodus übersehen, aber habe ich nicht recht???

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 26. Nov 2017, 17:06

fireheinz hat geschrieben:Ach sry schwabenrooster! Ironiemodus übersehen, aber habe ich nicht recht???


Doch, alles gut. :)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon JimBob » So 26. Nov 2017, 17:24

Auch da mag vieles von stimmen was ihr schreibt, ich halte es trotzdem für sinnvoller eine sachliche und argumentative Diskussion zu führen anstatt sich dieser von vornherein zu verwehren. Natürlich gehört Gewalt weder in's Stadion noch in dessen Umfeld, dessen stimmen wir hier vermutlich alle zu 100% überein. Und genauso gehört meiner Meinung nach auch keine Trommel in unsere Halle ohne das jetzt miteinander vergleichen zu wollen. Aber deswegen muss ich mir trotzdem die "Pro-Trommel-Argumente" anhören, sonst kann ich auch nicht verlangen das sich jemand meine Argumentation anhört. Und natürlich ist das manchmal nicht einfach......aber mein Gott....was ist schon einfach im Leben? :dontknow:
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon soese1 » So 26. Nov 2017, 22:19

JimBob hat geschrieben:Auch da mag vieles von stimmen was ihr schreibt, ich halte es trotzdem für sinnvoller eine sachliche und argumentative Diskussion zu führen anstatt sich dieser von vornherein zu verwehren.


Und ? Führst Du diese sachliche und argumentative Diskussion mit den Ultras, oder beschränkst Du dich auch nur darauf, denen die das für sinnlos halten vorzuwerfen, dass sie es auch nicht tun ? ! ;)

Ich weiß es natürlich nicht, aber ich schätze mal, außer Franky hat sich hier wohl noch kaum Jemand mit den Ultras getroffen und den Dialog gesucht. Und die, die hier zu diesem Thema kräftig vom Leder ziehen und sich aufspielen wie die Fleisch gewordene Kognition wahrscheinlich am aller Wenigsten.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 27. Nov 2017, 00:14

Meine Freundin und ich haben die das letzte Mal in Bremerhaven angesprochen warum dort kein Support beim Turnier stattfand, zumindest die ersten beiden Drittel lang. Die Antwort war nur "Das machen wir in der Vorbereitung nie." und das war uns halt n bisschen zu wenig weswegen wir mit den Jungs noch n bisschen darüber gequatscht haben. Ich bin auch völlig bei Dir was zum Beispiel die ganze Provoziererei und das " Hurensohn-Gesinge" angeht, bestes Beispiel gegen Köln mal wieder, das hat für mich in der Halle oder ausserhalb nix zu suchen, da gibt es deutlich sinnvolleres was man singen kann. Und ja, wenn mir mal wieder so derbe was auf den S....geht das ich meine das Gespräch suchen zu müssen, dann mache ich das einfach,auch wenn es vielleicht nix bringt, warum auch nicht? :dontknow:

Und nein, so wie Franky führe ich sie mit Sicherheit nicht, das ich mich mit den Ultras extra treffe.
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mo 27. Nov 2017, 08:15

JimBob hat geschrieben:Auch ich bin wahrlich kein Freund der Ultra-Bewegung die man zur Zeit beim Fuppes beobachten kann, gerade in Dortmunder und Kölner Kreisen ist es schwer noch einen Unterschied zwischen "Ultras" und Neonazis auszumachen, da die rechte Hooliganszene mittlerweile den bestimmenden Teil der Gruppierungen ausmacht. Frankfurt und Schalke haben diese Problematik mittlerweile ebenfalls erreicht.

Ich möchte ja eure witzige "Ultras,Fans und Hooligans" Debatte nicht stören, aber das ist nun wirklich unwahr.

Gerade die Dortmunder und Kölner Ultraszene sind wohl alles andere als rechts angehaucht.
Die größte Gruppe in Köln führt seit Jahren eine enge Beziehung mit dem eher linksalternativen Teil von PSG.
Bitte verwechsel nicht Gruppen wie 0231 beim BVB oder Boyz in Köln, die sicher von Rechten durchsetzt sind, aber auch ebenso sicher nicht "die Ultras" ausmachen, weil sie eben viel mehr auf der Hooliganschiene zu finden sind und, jedenfalls in Dortmund, die aktiven Ultras eher "bekämpfen" bzw bekämpft haben.

Auch in Frankfurt, wo es wohl mehr "Kanacken" in den Ultra- und Hooligangruppen gibt als anderswo, kann man wohl kaum von Neonazis oder rechten Hools sprechen. Dazu noch eine Freundschaft zu Chemie Leipzig, die wohl eher in die extreme linke als die extreme rechte Ecke gehen.

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 27. Nov 2017, 08:32

Patrick,

man sollte es wie Franky halten - jedes weitere Wort ist überflüssig.

Die Ultra-Szene ist sehr heterogen und hat genügend Probleme. Sie aber "rechts" zu verorten, ist großer Blödsinn. In der Masse ist sie eher "links" (was dies auch heute bedeuten mag...) und konsumkritisch.
Warum aber nicht, wenn man überhaupt keine Ahnung hat, einfach ´mal loskoffern?

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 27. Nov 2017, 08:42

JimBob hat geschrieben:Und nein, so wie Franky führe ich sie mit Sicherheit nicht, das ich mich mit den Ultras extra treffe.


Nicht, dass das falsch rüberkam. Ich treffe mich mit den Ultras nicht extra oder gar regelmäßig. Das passierte nur einmal, weil einige hier das Forum für ihre Selbstdarstellung missbraucht haben. Das ist aber schon viele Jahre her, und der damalige Hauptdarsteller schon längst vom Erdboden verschwunden. Aber ich bin mit einigen im regelmäßigen Kontakt und tausche mich mit ihnen aus. Wenn ich bei denen vorbei gehe, grüßt man sich, das ist ganz normal. Man respektiert sich gegenseitig. Das hat nichts damit zu tun, dass ich auch viele Sachen nicht in Ordnung finde, was die machen. Das wissen Patrick und Co auch, dass ich viele Dinge ebenso scheisse finden, wie die Ultrahasser.

ABER, und das muss ich ganz klar sagen... Ich musste etwas schmunzeln, als ich das mit den Aufklebern las. Und nun aufgemerkt.. Wegen Missachtung der Forenregeln, vor allem wegen Beleidigungen und Verletzung des Copyrights, haben es die Ultras zusammen bisher nicht geschaft, so viele Ermahnungen und Sperren hier im Forum zu kassieren, wie dieser eine User. (Im BK war es nicht anders.) Das mal zum Thema Regeln verstehen und achten.. hat schon etwas witziges ansich..
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 27. Nov 2017, 09:02

ABER, und das muss ich ganz klar sagen... Ich musste etwas schmunzeln, als ich das mit den Aufklebern las. Und nun aufgemerkt.. Wegen Missachtung der Forenregeln, vor allem wegen Beleidigungen und Verletzung des Copyrights, haben es die Ultras zusammen bisher nicht geschaft, so viele Ermahnungen und Sperren hier im Forum zu kassieren, wie dieser eine User. (Im BK war es nicht anders.) Das mal zum Thema Regeln verstehen und achten.. hat schon etwas witziges ansich..


Dies entbehrt nicht einer gewissen Komik!
Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob man diese Person hier mit "Internas" an den Pranger stellen sollte.

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Mo 27. Nov 2017, 09:11

Politik hat für mich beim Eishockey rein gar nichts verloren, weder rechts noch links. ;)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 27. Nov 2017, 09:18

Politik hat für mich beim Eishockey rein gar nichts verloren, weder rechts noch links. ;)


Tja, Naivität ist Trumpf.

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 27. Nov 2017, 09:23

Heißt das nicht Naivität ist Trump!? ;)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Mo 27. Nov 2017, 09:29

Heißt das nicht Naivität ist Trump!? ;)


Hehe...wenn der nur naiv wäre!

Oder meintest Du gar:
http://www.eliteprospects.com/player.php?player=382764

:O

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 27. Nov 2017, 13:44

Nö, ich meinte schon den mit dem Vogelnest auf dem Kopf. ;)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Einreiseverbot Iserlohner Fans ins KR und weitere Fandiskussion

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 28. Nov 2017, 09:30

Franky hat geschrieben:
JimBob hat geschrieben:Und nein, so wie Franky führe ich sie mit Sicherheit nicht, das ich mich mit den Ultras extra treffe.


Nicht, dass das falsch rüberkam. Ich treffe mich mit den Ultras nicht extra oder gar regelmäßig. Das passierte nur einmal, weil einige hier das Forum für ihre Selbstdarstellung missbraucht haben. Das ist aber schon viele Jahre her, und der damalige Hauptdarsteller schon längst vom Erdboden verschwunden. Aber ich bin mit einigen im regelmäßigen Kontakt und tausche mich mit ihnen aus.


Nö, ist nicht falsch rüber gekommen, jedenfalls nicht bei mir. Ich hab das glaube ich schon richtig eingeordnet. Nämlich genau so, dass Du dich regelmäßig mit den Ultras, auf welche Art ist ja auch eher nebensächlich, austauschst. Wollte eigentlich auch nur sagen, dass Du damit hier wahrscheinlich der Einzige bist, der dies auch wirklich macht und es nicht nur predigt und denen die das aus Abneigung und Überzeugung nicht machen wollen vorwirft, dass sie es auch nicht tun. Du machst da eben ein Bissel was mehr als die übliche " heiße Luft " die sich hier einige gerne gegenseitig vorheucheln hier ins Forum zu blasen. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !