Parkhaus & 2. Eisfläche - Entwicklung der Roosters

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Fr 6. Jan 2017, 14:28

Ich denke er meinte seine Aussage so, dass die Gesellschafter ohne zu zögern die Lizenz verkaufen können. Können sie ja auch.
Brück alleine kann das nicht.

Wie gesagt, irgendwo stand mal, dass die Lizenz vor einigen Jahren (2010?) mal fast nach Schwenningen verkauft wurde, wenn Herr Himrich den Verkauf nicht blockiert hätte.

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 7. Jan 2017, 13:30

Patrick161085 hat geschrieben:Ich denke er meinte seine Aussage so, dass die Gesellschafter ohne zu zögern die Lizenz verkaufen können. Können sie ja auch.
Brück alleine kann das nicht.

Wie gesagt, irgendwo stand mal, dass die Lizenz vor einigen Jahren (2010?) mal fast nach Schwenningen verkauft wurde, wenn Herr Himrich den Verkauf nicht blockiert hätte.



Wenn Deine Infos alle so zutreffend sind, wie Du die sie hier schilderst, dann macht mich das eher noch nervöser ! Weil dass nämlich bedeuten würden, dass Herr Brück die Lizenz und somit auch den DEL-Standort Iserlohn ohne mit der Wimper zu zucken den Bach ab gehen lassen würde und dass ja dann auch bereits schon einmal getan hätte, wenn es nicht von einem Gesellschafter verhindert worden wäre.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Kirst » Sa 7. Jan 2017, 18:30

@Franky: mir fällt da gerade noch was ein in Bezug auf "ignorante Volksvertreter". Du sagtest ja, dass das evtl. aus deiner Sicht zu scharf formuliert sei. Jedem natürlich seine Meinung ;-). Deine Worte haben mir zu denken gegeben.

Vor folgendendem Hintergrund möchte ich meine Aussage korrigieren:

Die Stadt ziert sich, über eine zweite Halle überhaupt nur zu reden.
Eine zweite Halle (3 Mio. Euro ?) ist für die Roosters mittelfristig existentiell nötig, weil verpflichtend.
Für ein Parkhaus stehen über irgendeine Finanzierung 10 Mio Euro bereit
Haupteinnahme des Parkhauses wären die Roostersheimspiele. Es soll ja aufgrund der Parksituation gebaut werden.
Folglich macht das Parkhaus keinen Sinn ohne Roosters

Jetzt muss sich doch jeder bei der Stadt im Rat mal die Frage stellen: Ist es nicht völlig ignorant und an der Realität vorbei, das Parkhaus bauen zu wollen, wenn die Stadt weiß, dass die Haupteinnahmequelle ohne zweite Eisfläche mittelfristig wohl kaum dauerhaft weiter in der bekannten Form existieren wird?

Für mich ist "ignorant" eher ein Euphemismus in dieser Situation und schmeichelhaft. Vielleicht habe ich ja oben einen Gedankenfehler. Man möge mich erleuchten ;-). Aber unter Berücksichtigung obigen Hintergrunds ist der Gedanke "pro Parkhaus" und "keine Reaktion zum Bau der zweiten Halle" doch nur ein Millionengrab, das man sich sehenden Auges gräbt.

Das ist nicht nur ignorant. Das ist ohne jeden Plan.
Daum raus … Mende raus … PRO Hommel

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 7. Jan 2017, 18:47

Kirst hat geschrieben:Aber unter Berücksichtigung obigen Hintergrunds ist der Gedanke "pro Parkhaus" und "keine Reaktion zum Bau der zweiten Halle" doch nur ein Millionengrab, das man sich sehenden Auges gräbt.



Wann hat denn sowas Städteplaner jemals interessiert ?! ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Sa 7. Jan 2017, 19:18

soese1 hat geschrieben:
Kirst hat geschrieben:Aber unter Berücksichtigung obigen Hintergrunds ist der Gedanke "pro Parkhaus" und "keine Reaktion zum Bau der zweiten Halle" doch nur ein Millionengrab, das man sich sehenden Auges gräbt.



Wann hat denn sowas Städteplaner jemals interessiert ?! ;)

Genau so isset!
Wer sich ein monumentales Denkmal setzen möchte und die finanziellen Mittel durch Fördergelder hat, der macht das auch! Da sind die sich selbst am nächsten :|
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 7. Jan 2017, 21:54

Kirst hat geschrieben:Eine zweite Halle (3 Mio. Euro ?) ist für die Roosters mittelfristig existentiell nötig, weil verpflichtend.

Haupteinnahme des Parkhauses wären die Roostersheimspiele. Es soll ja aufgrund der Parksituation gebaut werden.


Die zweite Halle ist nicht verfplichtend. Jedenfalls nicht direkt. Verpflichtend sind eine bestimmte Zahl von Eiszeiten für den Nachwuchs. Wenn man die Hobbyteams und Öffentlichen Eislaufzeiten nicht rasieren will, braucht man eine zweite Lauffläche.

Haupteinnahme vom Parkhaus sind die Roostersheimspiele? Hmm.. 26 Abende im Jahr soll als Haupteinnahmequelle dienen? Und wie ist denn die Parksituation derzeit? Sooo schlimm? Finde ich nicht. Dieser Grund ist wohl eher vorgeschoben. Nicht von dir, sondern von denen, die das behaupten.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 8. Jan 2017, 14:12

Man muss es denke ich anders ausdrücken. Bei Heimspielen der Roosters dürfte das Parkhaus gut belegt sein ... ansonsten sehe ich nicht wirklich eine auskömmliche Belegung des Bauwerks, außer vielleicht zur Osterkirmes.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

fireheinz
Beiträge: 0
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 11:08

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon fireheinz » So 8. Jan 2017, 14:43

Ich muss auch mal was zu dem Thema loswerden.

Schulbusse halten am Eishallenparkplatz, Schüler gehen über den Weg am Schleddenhof vorbei zur Bismarkstrasse, dort Zebrastreifen !! Alles super ausgeleuchtet!!!

Die Helicoptereltern fahren von Hagebau aus in das Gelände des Bits bis zum Wendehammer, laden ihre Kinder ab und fahren wieder raus.

Bismarkstrasse sperren, frei nur für Anlieger, für Schulverkehr auch gesperrt !!!

Wozu brauche ich dann ein Parkhaus??

Und schwups ist Geld da für eine 2. Eisfläche.

Es handelt sich um Schüler ab der 5. Klasse, ich glaube das kann man doch durchaus verantworten.

Kirst
Beiträge: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 07:31

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Kirst » So 8. Jan 2017, 15:32

Seilerseeplatz Schottern und Teeren. Linien für Parkplätze drauf und nen Automaten hin. 1 Euro pro Roostersspiel. Kirmes geht auch auf geteertem Grund.
Kein Parkhaus. Dafür zweite Halle. Und mit der Differenz zu 10 Mio kannst du die Promenade zwischen neuem Parkplatz und Halle fürstlich verschönern und göttlich ausleuchten.

Aber irgendwie will man ja ein Parkhaus. GENIAL.

Edit: Anscheinend sind die Roosters unfreiwillig doch der Grund fürden Parkhausbau. Aus IKZ (15.12.2016): "Michael Hufnagel (SPD) plädierte eindeutig für ein neues Parkhaus: „Jedes Roosters-Spiel ist eine Belastung für die Anwohner. Das können wir unmöglich so lassen.“ Es sei ein Wunder, dass durch unzulässiges Parken auf den Seitenstreifen noch keine gravierenden Unfälle passiert seien."

Was der gute Mann noch nicht kapiert hat.... Der Seitenstreifen ist zum Parken da. Deshalb ist es ja ein Seitenstreifen.
Ansonsten müsste sich die Stadt ja mal selber fragen, warum sie einen angeblich so gefährlichen Seitenstreifen seit 30 Jahren zum Parken anbietet. :lol:
Daum raus … Mende raus … PRO Hommel

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Franky » So 8. Jan 2017, 16:03

Kirst hat geschrieben:Kirmes geht auch auf geteertem Grund.


Ich sag mal jein.. Man braucht schon Möglichkeiten, Bodenverankerungen anzubringen. Mit Pflastersteinen, wie auf dem Bits-Parkplatz wäre das durchaus möglich.

Kirst hat geschrieben:Aber irgendwie will man ja ein Parkhaus. GENIAL.

Edit: Anscheinend sind die Roosters unfreiwillig doch der Grund fürden Parkhausbau. Aus IKZ (15.12.2016): "Michael Hufnagel (SPD) plädierte eindeutig für ein neues Parkhaus: „Jedes Roosters-Spiel ist eine Belastung für die Anwohner. Das können wir unmöglich so lassen.“ Es sei ein Wunder, dass durch unzulässiges Parken auf den Seitenstreifen noch keine gravierenden Unfälle passiert seien."

Was der gute Mann noch nicht kapiert hat.... Der Seitenstreifen ist zum Parken da. Deshalb ist es ja ein Seitenstreifen.
Ansonsten müsste sich die Stadt ja mal selber fragen, warum sie einen angeblich so gefährlichen Seitenstreifen seit 30 Jahren zum Parken anbietet. :lol:


Über diese Aussagen von Herrn Hufnagel kann ich ebenfalls nur lachen, bzw. kopfschütteln. Ich vergleiche das ganze ja gerne mit der Infrastrukturabgabe. Kein Mensch braucht das. Es rechnet sich nicht. Aber man will das haben, weil man es sich in den Kopf gesetzt hat. Egal, ob es überhaupt nötig oder gar wirtschaftlich ist.
Wie will man eigentlich eine Lösung für die Eltern schaffen, die beim Eistraining (Eiskunstlauf oder Eishockey) lieber in der Halle warten, weil eine Heimfahrt sich nicht lohnt? Der Sport ist eh schon teuer genug. Die müssen dann zusätzlich noch Parkgebühren für das Training in Kauf nehmen. Von den Übungsleitern mal abgesehen.. die werden ebenfalls geschröpft.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon soese1 » Mi 11. Jan 2017, 09:50

Franky hat geschrieben:
Kirst hat geschrieben:Kirmes geht auch auf geteertem Grund.


Ich sag mal jein.. Man braucht schon Möglichkeiten, Bodenverankerungen anzubringen. Mit Pflastersteinen, wie auf dem Bits-Parkplatz wäre das durchaus möglich.



Nö, das stimmt so nicht.
Kirmes geht definitiv auch auf asphaltiertem Grund, da wird nichts im Boden verankert. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

ktmfan
Beiträge: 0
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:06

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon ktmfan » Mi 11. Jan 2017, 10:02

Gibt es eigentlich Neuigkeiten was die 2te Eisfläche angeht ??
Am letzten Montag sollte doch ein Gespräch mit der Stadt Iserlohn und den Stadtwerken stattgefunden haben. :gruebel:
Weiß von euch jemand da etwas ??

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 11. Jan 2017, 10:05

Im heutigen IKZ steht wohl ein Statement von Herrn Ahrens, wo er diverse Fragezeichen bei einer zweiten Eisfläche sieht.
Er meint, durch verbessertes Eiszeiten-Management die Probleme zu lösen sind.

Hört sich eher contra Eisfläche an.

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 11. Jan 2017, 10:07

Franky hat geschrieben:
Kirst hat geschrieben:Kirmes geht auch auf geteertem Grund.


Ich sag mal jein.. Man braucht schon Möglichkeiten, Bodenverankerungen anzubringen. Mit Pflastersteinen, wie auf dem Bits-Parkplatz wäre das durchaus möglich.

Kirst hat geschrieben:




Also bei der Kirmes in Arnsberg-Hüsten ist der allergrößte Teil des Kirmesplatzes geteert.
Auch bei der Kirmes in Soest steht ne ganze Menge auf normal geteerten Flächen.

Daran sollte es sicher nicht scheitern.
Fahrgeschäfte haben doch auch keine Bodenverankerungen?!

ktmfan
Beiträge: 0
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:06

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon ktmfan » Mi 11. Jan 2017, 10:11

Patrick161085 hat geschrieben:Im heutigen IKZ steht wohl ein Statement von Herrn Ahrens, wo er diverse Fragezeichen bei einer zweiten Eisfläche sieht.
Er meint, durch verbessertes Eiszeiten-Management die Probleme zu lösen sind.

Hört sich eher contra Eisfläche an.


Das hört sich dann aber nach Strafgeld an, wenn in Iserlohn keine zweite Eisfläche gebaut wird. :runter:

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 11. Jan 2017, 10:14

Patrick161085 hat geschrieben:Im heutigen IKZ steht wohl ein Statement von Herrn Ahrens, wo er diverse Fragezeichen bei einer zweiten Eisfläche sieht.
Er meint, durch verbessertes Eiszeiten-Management die Probleme zu lösen sind.

Hört sich eher contra Eisfläche an.


Jap ... und das war glaube ich zu erwarten. Macht die Situation nicht einfacher ... ! :(

Mal sehen wie die Roosters darauf reagieren werden.

Das wird die Leute im Umfeld freuen, denn einigen sind die Roosters ja ein Dorn im Auge. Sollen sie halt von Dannen ziehen, wer braucht schon Profieishockey in Iserlohn, hier in der Weltstadt ist ja genug los! :roll:

@Patrick
Wird da auch ein Wort über das so wichtige Parkhaus verloren?
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 11. Jan 2017, 10:23

Das weiss ich nicht, da ich den Artikel selbst nicht gelesen habe.

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 11. Jan 2017, 10:23

ktmfan hat geschrieben:
Patrick161085 hat geschrieben:Im heutigen IKZ steht wohl ein Statement von Herrn Ahrens, wo er diverse Fragezeichen bei einer zweiten Eisfläche sieht.
Er meint, durch verbessertes Eiszeiten-Management die Probleme zu lösen sind.

Hört sich eher contra Eisfläche an.


Das hört sich dann aber nach Strafgeld an, wenn in Iserlohn keine zweite Eisfläche gebaut wird. :runter:

Braucht es eine zweite Eisfläche für die Bestimmung des DEB?

Nach allem was ich bisher gelesen und vernommen habe: nein!

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 11. Jan 2017, 10:24

Schade ... !

Positiv finde ich allerdings diese Aussage von Brück, wobei die nichts heißen muss:

Diese Sorge nahm Brück den Fans und Sponsoren nun und verwies darauf, dass es in der Vergangenheit vergleichbare Situationen gegeben und man stets gut zusammengearbeitet habe. „Zum Schluss ist es immer gut ausgegangen. Ich gehe davon aus, dass hier weiter Eishockey gespielt wird.“ Es bestehe bei den Gesellschaftern die grundsätzliche Bereitschaft, den Standort zu erhalten.
Quelle: ikz-online.de

Es brauchtkeine zweite Eisfläche, aber Eiszeit im Sommer für den Nachwuchs ... !
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
Patrick161085
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 00:13

Re: Parkhaus & 2. Eisfläche - „Ich bin für die leidenschaftl

Ungelesener Beitragvon Patrick161085 » Mi 11. Jan 2017, 10:28

"grundsätzlich"... fieses Wort.