Kader 2017/18/19

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 22. Okt 2018, 19:02

:greis: Der vierte Torwart zwecks Kadertiefe sitzt morgen im Flugzeug, Anton Forsberg hat die Chicago Blackhawks so eben verlassen. :floet:
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
Duris2#
Beiträge: 0
Registriert: Do 29. Mai 2014, 17:01
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Duris2# » Mo 22. Okt 2018, 19:47

@JudgeDark: ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine offizielle Stellungnahme zu diesem Theater geben wird. Aus Sicht der Verantwortlichen hat man doch alles Richtig gemacht. Für die Auffassungsgabe der zahlenden Zuschauer kann doch keiner aus der Organisation was. Die sind so weit von der Basis weg, das es manchmal schon beängstigend ist.
Wem gehört die Chiefs?

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 22. Okt 2018, 19:54

Mende und Daum sind nunmal von den bisherigen Leistungen von Dahm und vor allen Dingen von Lange unzufrieden. Müssen wir uns mit abfinden.
Überragend fand ich beide bisher allerdings auch nicht.

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 22. Okt 2018, 20:47

Mir ging es um eine Aussage, was nun weiter wird, ob einer gehen muss usw. ... mehr werden wir wirklich nicht erfahren, das kennen wir ja schon.

Die Leistungen waren wirklich nicht immer überragend, aber es geht um die Art und Weise der Aktion, die einfach nicht nachvollziehbar ist.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 22. Okt 2018, 20:52

Überragend nicht, aber durchaus solide. Da hatten wir schon andere im Iserlohner Kasten. Ist Hovinen ein überragener Torhüter? Klar, nach 60 Minuten kaum zu sagen. Aber ich frage mich, warum er ständig den Verein wechselt und scheinbar nie Stammtorhüter war. So mancher Groundhopper ist sicherlich neidisch auf diese Eishockeyreisen.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 22. Okt 2018, 22:08

Man muss jetzt nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen Franky und du weißt wie das Wort "überragend" gemeint ist ... Lange war wirklich schwach bisher, das muss man leider so sehen. Und Dahm hatte auch Spiele dabei, wo er nicht der Rückhalt war, den wir aus der letzten Saison kennen. Insgesamt sind wir uns glaube ich alle einig, dass es trotzdem nicht nötig war einen neuen Goalie zu verpflichten, daher sind ja alle so perplex und ratlos. Scheinbar haben Daum und Mende das anders gesehen ... so ist es eben. dafri hat ja nur versucht die "andere Seite" zu verstehen ... ich denke aber, dass es ihm wie vielen von uns geht: wir verstehen es einfach nicht.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 22. Okt 2018, 22:10

Mein Beitrag bezog sich auf den von dafri ;)
Aber wie du schon sagtest, die Aktion ist für viele unverständlich, ebenso für mich. Ich hätte mir eher Impulse in der Abwehr gewünscht.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mo 22. Okt 2018, 22:24

Mir geht es nicht um familiäre Vereins-Atmosphäre, die erwarte ich bei einem Profi-Club maximal begrenzt.

Mir geht es vielmehr um Logik.
Es wurde hier an anderer Stelle sehr gelungen gegenüber gestellt:
Hovinen kann gegenüber Dahm oder Lange gar nicht ein dermaßenes Upgrade sein, wie sehr das Downgrade durch z.B. Lautenschlager (ohne dem Youngster zu nahe treten zu wollen, der hat womöglich noch einiges vor sich), gegenüber z.B. Smotherman als dadurch überfällige AL zu Buche schlägt.
Das einzig für mich noch Vorstell- bzw. Eklärbare an dieser Verpflichtung liegt entweder im persönlichen Bereich hinter den Kulissen bzw. einer Personal-Rochade, welche noch nicht abgeschlossen ist.

Daher bin ich gespannt, was es in den kommenden Tagen zu lesen gibt.
Dieses Torwart-Triple von Mitte/Ende Oktober bis Saisonende kann ich mir bei der Finanzkraft der Roosters nicht wirklich vorstellen.

Im Moment bin ich gelinde gesagt alles andere als begeistert über diesen Vorgang. Denn trotz der bislang eher seltenen, ein Spiel gewinnende Spitzenleistungen wie jener von Dahm vs. Bremerhaven habe ich keinen Bedarf im Tor gesehen. Aber ich warte mal ab, was in der Causa noch kommt. :kaffee:
Zuletzt geändert von Brick Top am Mo 22. Okt 2018, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Warlock » Mo 22. Okt 2018, 22:26

Ich befürchte das Daums System auf einem Überragenden Torhüter aufbaut. Was beide Goalies leisten können wußte man aus der letzten Saison.Man wußte daß Lange zuletzt schwankend in seinen Leistungen war. Man wußte daß Dahm keine 52 überragende Spiele machen würde.
Daum erwartet daß der Goalie den ersten Schuss und den ersten Nachschuss abwehrt den zweiten Nachschuss soll dann ein Verteidiger abräumen.
Bei diesen Harakiri Aufbaupässen entstehen aber einfach zuviele dieser Situationen.
Wenn man auf der Goalie Position was ändern wollte hätte man im Sommer reagieren können.
Diese Gehampel sieht jetzt wieder sehr amateurhaft aus. Seid 3 Jahren hat man in der Kaderzusammenstellung bzw der Systemwahl mangelhaft gearbeitet.
Natürlich machen diese Spiele zu Hause mit viel Offensiver Power richtig Bock. Das Problem ist nur das man in der Defensive nicht in der Lage ist offensiv schwächere Spiele aufzufangen da man sich in JEDEM Spiel bisher mindestens zwei Eier selber ins Nest legt.

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 22. Okt 2018, 23:51

So einen überragenden Torwart bekommen wir gar nicht der ständig 2 auf 1 oder 2 auf 0 Situationen pariert, der kostet soviel wie die ganze Truppe.
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 23. Okt 2018, 07:11

JimBob hat geschrieben::greis: Der vierte Torwart zwecks Kadertiefe sitzt morgen im Flugzeug, Anton Forsberg hat die Chicago Blackhawks so eben verlassen. :floet:


:lol:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 23. Okt 2018, 07:14

JimBob hat geschrieben:So einen überragenden Torwart bekommen wir gar nicht der ständig 2 auf 1 oder 2 auf 0 Situationen pariert, der kostet soviel wie die ganze Truppe.



Steht nicht noch irgendwo die alte Torwand herum ?
Damit könnte das Hockey, welches Daum vorschwebt vielleicht gelingen.
:D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 23. Okt 2018, 07:18

Franky hat geschrieben:Überragend nicht, aber durchaus solide. Da hatten wir schon andere im Iserlohner Kasten. Ist Hovinen ein überragener Torhüter? Klar, nach 60 Minuten kaum zu sagen. Aber ich frage mich, warum er ständig den Verein wechselt und scheinbar nie Stammtorhüter war. So mancher Groundhopper ist sicherlich neidisch auf diese Eishockeyreisen.



Also ich habe da ehrlich gesagt auch so meine Zweifel, ob der dann der Richtige ist um Druck auf zwei gestandene Nationalspieler auszuüben.
:O
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Di 23. Okt 2018, 07:59

Sind wir uns doch mal einig, die vielen Gegentreffer an unseren Torhütern festzumachen und zu meinen, mit einem dritten Torhüter wird Alles gut, kann nicht die Lösung aller Probleme sein, oder? Dieser Weg ist wohl zu einfach.... :roll:
Where's the Revolution?

Benutzeravatar
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 23. Okt 2018, 09:13

Sir Henry hat geschrieben:Sind wir uns doch mal einig, die vielen Gegentreffer an unseren Torhütern festzumachen und zu meinen, mit einem dritten Torhüter wird Alles gut, kann nicht die Lösung aller Probleme sein, oder? Dieser Weg ist wohl zu einfach.... :roll:

Aber sowas von einig ! Das ist nicht nur zu einfach, dass ist schlichtweg Falsch. Unsere beiden Nationalkeeper sind ganz sicher nicht Die Ursache dieser gegenwärtigen " Gegentorflut " !
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Di 23. Okt 2018, 09:40

Daum ist offensichtlich von den Qualitäten unserer Goalies nicht überzeugt. Er dringt deshalb auf einen neuen Torhüter, der dann auch geholt wird. Ich halte seine Analyse für falsch; dennoch: er ist der Coach, kann man so machen, er entscheidet.

Dafür aber das Team auf dem Feld zu schwächen, erschließt sich mir überhaupt nicht. Ich sehe auch keinen dt. Verteidiger, den man für "Iserlohner Gehalt" holen könnte und der uns verstärken würde - aber vielleicht werde ich überrascht!

Gegen die DXG laufen wir schon einmal mit nur sechs Verteidigern auf. Freitag hätte uns der flexible Sheyvrin als 7.Abwehrspieler prima helfen können. Und wir haben momentan keinen einzigen Verletzten, oder?

Benutzeravatar
MAD2209
Beiträge: 0
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 14:57
Wohnort: Lüdenscheid

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon MAD2209 » Di 23. Okt 2018, 09:59

Ein goalie lebt von seiner Abwehr das ist in jeder Sportart so, ist die Abwehr scheisse ist der goalie schlecht ausser du hast da ne acht Armige Krake hocken.
Die Schuld bei den goalies suchen ist wie als wenn ein Motor stottert und ich erstmal die Tür auswechsel um zu schauen obs am Spiegel liegt. :evil: :evil:
Nach Siegen erneut zu gewinnen, macht einen guten Eishockeyclub aus. Zu verlieren und mit einem Sieg zurückzukommen, macht auch einen guten Eishockeyclub aus.

Warlock
Beiträge: 0
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 19:39

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Warlock » Di 23. Okt 2018, 10:04

Ich befürchte das selbst ein Dennis Seidenberg die Probleme in der Verteidigung nicht beheben würde. Yeo,Schmidt und co werden weiterhin durch individuelle Fehler sowie den geplanten Risiko Pässen zuviele heikle Momente im eigenen Drittel erzeugen.
Die individuellen Fehler hängen an der Qualität der Spieler offensiv teilweise stark defensiv anfällig. Das wäre kein Problem wenn ein oder zwei Verteidiger so gestrickt wären. Bei uns sind es vier.
Ich denke das die Risiko Pässe abgestellt werden müssen. Dadurch wäre ein Teil der heiklen Situationen ausgeschlossen.
Zum Thema Goalies steht im heutigen IKZ das Dahm in 9 Spielen 375 Schüsse auf die Hütte bekommen hat. Wesslau in 12 Spielen 330 das sagt eigentlich alles aus

Eishockeypapst
Beiträge: 0
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 21:36

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon Eishockeypapst » Di 23. Okt 2018, 11:12

Warlock hat geschrieben:Ich befürchte das selbst ein Dennis Seidenberg die Probleme in der Verteidigung nicht beheben würde. Yeo,Schmidt und co werden weiterhin durch individuelle Fehler sowie den geplanten Risiko Pässen zuviele heikle Momente im eigenen Drittel erzeugen.
Die individuellen Fehler hängen an der Qualität der Spieler offensiv teilweise stark defensiv anfällig. Das wäre kein Problem wenn ein oder zwei Verteidiger so gestrickt wären. Bei uns sind es vier.
Ich denke das die Risiko Pässe abgestellt werden müssen. Dadurch wäre ein Teil der heiklen Situationen ausgeschlossen.
Zum Thema Goalies steht im heutigen IKZ das Dahm in 9 Spielen 375 Schüsse auf die Hütte bekommen hat. Wesslau in 12 Spielen 330 das sagt eigentlich alles aus


Ich sehe es ähnlich, vor allem was die Risikopässe betrifft. Da man nicht drei oder vier Verteidiger austauschen kann, sollte man durch eine Umstellung des Systems auf eine etwas defensivere und nicht so riskante Spielweise versuchen mehr Sicherheit in die Abwehr zu bekommen. Mal abgesehen davon das in fast jedem Spiel zwei oder drei Gegentore auch auf das Konto der Stürmer gehen. Im letzten Spiel waren es einmal Trupp und einmal Weidner die nicht nah genug am Gegner waren, bzw. ihn haben laufen lassen. Auch der ein oder andere Stürmer scheint gerade was die Rückwärtsbewegung angeht mit dem aktuellen System etwas überfordert zu sein.
Eishockey ist meine Religion und die Eishalle am Seilersee meine Kirche

evtuchevskifuerarme
Beiträge: 0
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 15:40

Re: Kader 2017/18/19

Ungelesener Beitragvon evtuchevskifuerarme » Di 23. Okt 2018, 11:14

Auch der ein oder andere Stürmer scheint gerade was die Rückwärtsbewegung angeht mit dem aktuellen System etwas überfordert zu sein.


Völlig richtig.