Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Diskussionen rund um die Iserlohn Roosters
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 17. Okt 2020, 19:46

Es ist doch besser, als gar nichts zu tun wie ich finde!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » So 18. Okt 2020, 10:32

Viele werden dies schon gesehen haben, dennoch:
Dies liest sich wirklich übel. Ich habe zudem noch im Ohr, dass die Roosters versichert haben, die Saison auch ohne Spielbetrieb zu überstehen. Zumindest für den Nachwuchs scheint dies nicht zu gelten!

Mich würde auch interessieren, ob die Roosters Geld aus dem Hilfsfond Sport beantragt haben und in welcher Höhe Zuteilungen geschehen sind. Wenn nicht beantragt wurde, warum?
Die Informationspolitik ist an dieser Stelle mangelhaft.

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Franky » So 18. Okt 2020, 10:40

IrgendwannEinmal hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 10:32
Mich würde auch interessieren, ob die Roosters Geld aus dem Hilfsfond Sport beantragt haben und in welcher Höhe Zuteilungen geschehen sind. Wenn nicht beantragt wurde, warum?
Die Informationspolitik ist an dieser Stelle mangelhaft.

Das überrascht mich jetzt aber. DU selbst hast doch die Voraussetzungen für den Hilfsfond nachgefragt und gepostet:

http://forum.iserlohn-roosters.de/viewt ... ar#p121034


Ich zitiere:
Pro Verein kann über dieses Programm eine maximale nicht rückzahlbare Förderung von 800 Tausend Euro zur Verfügung gestellt werden, wenn entsprechende Mindereinnahmen aus dem Ticketing nachgewiesen werden.
Dies bedeutet, dass die Vereine das Geld erst nachträglich (auf Nachweis) erhalten können. Verständlich, aber sehr ungut für die Liquidität.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » So 18. Okt 2020, 10:58

Ja, eine normale Saison beginnt Mitte September. Da hätten wir ja jetzt bereits einige Heimspiele hinter uns. Die Einnahmen liegen jedoch bei 0 Euro.

Auch für den Rest des Oktobers und den gesamten November ist es sicher, dass es keine Einnahmen geben wird.
Wurde also beantragt? Und wenn nicht, warum nicht?

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Franky » So 18. Okt 2020, 11:08

Für mein Verständnis, kann man das erst geltend machen, wenn Spiele stattgefunden hätten.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » So 18. Okt 2020, 11:21

Hmmm...wäre dies denn sinnvoll?

Dann hätte die Liga eigentlich zwingend Mitte September beginnen müssen - sei es, mit Rumpfkadern. Außerdem würde dies Liquiditätsprobleme, die es sicherlich jetzt bereits gibt (siehe bei uns die Young Roosters), potenzieren.

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Franky » So 18. Okt 2020, 11:24

Aber das ist doch das Problem der DEL-Vereine.
Die Hilfe ist doch nur bis Dezember festgelegt worden, das hat dir das Büro von Dagmar Freitag ja auch geschrieben. Niemand weiß also heute, ob die Mindereinnahmen ab Janaur auch kompensiert werden.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » So 18. Okt 2020, 11:33

Das ist mir klar.

Ich denke dennoch, dass bereits beantragt werden könnte. Aber: Unsere Informationspolitik ist hier nicht vorbildlich.
Dies ist unter dem 14.10. auf der Homepage zu finden:
"Elementar ist an dieser Stelle das staatliche Hilfspaket für den Profisport, um entgangene Zuschauereinnahmen von bis zu 800.000 Euro pro Club zu kompensieren.

Aktuell lässt sich leider nicht zuverlässig feststellen, unter welchen Bedingungen die einzelnen Vereine diese Zuwendungen erhalten. Auch hier befinden wir uns im Austausch mit den zuständigen Behörden und der PENNY DEL, da wir in unserer Finanzplanung ausschließlich mit verbindlichen Zusagen arbeiten, können wir diese Zuwendungen derzeit nicht einplanen."
Fett von mir herausgehoben

Es wäre schön zu wissen, wo es denn hakt. Und wurde überhaupt ein Antrag erstellt, der dann aber nicht bearbeitet werden konnte?

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Franky » So 18. Okt 2020, 13:47

IrgendwannEinmal hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 11:33
Es wäre schön zu wissen, wo es denn hakt. Und wurde überhaupt ein Antrag erstellt, der dann aber nicht bearbeitet werden konnte?
Für mich persönlich würde es nichts ändern, wenn ich die Details wüsste. Daher habe ich wohl auch nicht so einen Drang, unbedingt alles wissen zu müssen.
Mir reicht es zu wissen, dass W. Brück vielleicht Defizite in der Kommunkation und Darstellung hat, aber kaufmännisch kann ich ihm bisher nicht wirklich viel vorwerfen, wenn überhaupt. Daher hat er auch mein Vertrauen, dass er sicherlich alles versuchen wird, Anträge zu Geld zu machen, wenn es nur möglich ist.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Mo 19. Okt 2020, 07:16

Kaufmännisch stimme ich vollkommen zu. Den Standort trotz aller Widrigkeiten (nur eine Eisfläche zu haben, ist nur ein gravierender Nachteil) in der DEL zu halten, ist eine großartige Leistung.

Nun zeigt sich auch, dass ein einziger Großsponsor/-gesellschafter (z.B. Onkel Sabo) nicht immer von Vorteil sein muss. Zudem ist ihm Großmannssucht (Köln: "Aber wir müssen doch Meister werden!") fern.

Mkler77
Beiträge: 0
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Iserlohn im Sauerland

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Mkler77 » Do 22. Okt 2020, 20:33

Ab sofort verstärkte Corona Massnahmen im Märkischen Kreis.

https://www.radiomk.de/artikel/maskenpf ... 55753.html

Damit hat sich Eishockey wohl erstmal erledigt.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Der allgemeine Roosters-Schnack ... für alles, was sonst nicht passt!

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 22. Okt 2020, 22:32

Mkler77 hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 20:33
Ab sofort verstärkte Corona Massnahmen im Märkischen Kreis.

https://www.radiomk.de/artikel/maskenpf ... 55753.html

Damit hat sich Eishockey wohl erstmal erledigt.
Zumindest mit Zuschauern... :(
Where's the Revolution?