Alte Normalität

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Franky hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 09:59
Man kann halt nicht ernsthaft unser Demokratieverständnis mit einem aus Ländern vergleichen in denen die Schulkinder morgens vor Unterichtsbeginn uniformiert in Reihe und Glied strammstehen, eine Lobeshymne auf ihr Land trillern, salutieren und dann im Gleichschritt in die Klassenräume marschieren. 

Okay, so gut kenne ich Neuseeland dann wohl doch nicht...
:rauf: Ich wohl auch nicht. :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Franky hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 09:59
Vor der zweiten Welle wurde oft gewarnt. Es wurde wohl als Panik und Hysterie abgetan.
Das meine ich, dass was wir jetzt erleben, damit haben wir so nicht mehr gerechnet, ganz einfach unterschätz.
Unterstreichen möchte ich wir, nicht man oder die, wir alle.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Streeck meinte, s. mein Posting vom August oder so, es solle sich keiner wundern, wenn es im Herbst 20.000 registrierte Fallzahlen/Tag geben würde. Aber das solle kein Grund für Panik sein.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

Nicht nur Medienprofessoren, wie Streeck und Lauterbach, auch Fachvirologen, wie Drosten haben vor der 2. Welle gewarnt klar gewarnt. Auch auch hier haben Politiker alles besser gewusst. Wie im Februar, als es hieß "Für übertriebene Sorge gibt es keinen Grund." Die Realität hat uns nun eingeholt, was vorher als Panikmache verschrien wurde.
Daher bitte nicht von "WIR" schreiben. Ich sehe mich nicht in diesem "WIR".
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Franky hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 10:33 Nicht nur Medienprofessoren, wie Streeck und Lauterbach, auch Fachvirologen, wie Drosten haben vor der 2. Welle gewarnt klar gewarnt. Auch auch hier haben Politiker alles besser gewusst. Wie im Februar, als es hieß "Für übertriebene Sorge gibt es keinen Grund." Die Realität hat uns nun eingeholt, was vorher als Panikmache verschrien wurde.
Daher bitte nicht von "WIR" schreiben. Ich sehe mich nicht in diesem "WIR".
Dieses Wir ist in dem Zusammenhang in den ich es gesetzt habe pauschal und auch genau so zu verstehen.
Wenn Du dich da nicht siehst gut, ist dein Bier.
Ich habe mich immer und so gut es ging an Regeln gehalten, auf Urlaub verzichtet usw. und nehme mich
da trotzdem nicht heraus. Warum auch, wir reden darüber, was falsch gelaufen ist und was wir hätten besser machen
können. Mich daraus zunehmen um mit Schuldzuweisungen um mich werfen zu können ist nicht mein Ding.
Ich sehe das so wie JD, zurückblicken werden wir alles was passiert ist irgendwann mal realistisch
bewerten können und das müssen wir dann auch. Jetzt ist für mich einfach nicht die Zeit Dreck über die Leute
auszuschütten, in deren Haut ich nicht stecken möchte und die derzeit in einer Verantwortung stehen
deren Dimensionen wir wohl bestenfalls erahnen, aber sicher nicht einfach mal so bewerten können und dies deshalb
meiner Meinung nach auch besser lassen sollten.
Und hey Frany, nichts für ungut, ist nicht vorwurfsvoll gemeint, aber " Seuchenjens" ist Dreck.
Nicht das mich das in irgendeiner Weise tangiert, ich fand es wie gesagt eher witzig, aber die Kritik dahinter
eben auch überzogen und verfehlt.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

Hast du schon mal gesagt. Es ist dein Recht, es anders zu sehen. Ich sehe Jens Spahn als völlige Fehlbesetzung. Sorry, daher bleibe ich beim Ausdruck Seuchenjens, ob es dir passt, oder nicht. Das tangiert mich überhaupt nicht. Ich habe deine Kritik aber zur Kenntnis genommen. ;-)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

Franky hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 11:12 .........Das tangiert mich überhaupt nicht.

Na das wäre ja wohl auch ganz schön daneben. ;)

Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob Du das was ich sage
so verstehst wie es gemeint ist.
Ich habe deine Kritik aber zur Kenntnis genommen...
klingt eher nicht so. Deshalb noch kurz, ich kritisiere dich nicht für deine Meinung,
ich kritisiere nicht, dass du dieser Meinung bist und ich kritisiere nicht einmal
diese Meinung als Solche. Ich möchte das was ich geschrieben habe überhaupt
nicht als Kritik verstanden wissen, darum geht es mir überhaupt nicht und schon
gar nicht darum, ob mir etwas von dem passt oder nicht.
Auch nicht darum irgendwelche Meinungen oder Positionen zu vertreten,
oder etwas besser zu wissen, beziehungsweise das zu glauben.
Wenn ich mich hier zu diesem Thema äußere, dann eigentlich nur um meine
Sicht der Dinge beizusteuern und mit zur Diskussion zu stellen.
Zuletzt geändert von soese1 am Sa 14. Nov 2020, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Wer eins und eins zusammenzählen konnte, hätte im Frühjahr wissen können, dass eine "2. Welle" im Winter kommt. Noch im Juni meinten die RKI-Behördenexperten, man könne nix sagen über die Saisonalität des Virus. Ich wunderte mich nur über solche Experten. Dass was in den Massenmedien als "2. Welle" bezeichnet wird, nenne ich ein saisonales Geschehen der Pandemie.

Bei dem RKI/Merkel/Söder/Spahn-Dogma (7-Tage-Inzidenz muss unter 50/100.000 fallen) sollte sich keiner wundern, wenn die Zwangsmaßnahmen noch weit ins neue Jahr 2021 aufrechterhalten werden und wohlmöglich weiter verschärft werden. Dann hätte man viele Alte "gerettet". Es fragt sich allerdings, ohne zu moralisieren, was dann noch von der Wirtschaft steht. An der Wirtschaft hängen übrigens nicht nur schnöde materielle Interessen. Daran hängt heutzutage zu gut wie alles. Bildung, Wohlfahrt, Lebenschancen, psychische Gesundheit der Leute etc.

Sollte es so kommen, dass die Fallzahlen sinken, aufgrund der Maßnahmen, was m.E. durchaus wahrscheinlich sein könnte, dann stellt sich die Anschlussfrage, wann der 3. Lockdown kommt. Im Februar?

Schuldzuweisungen ("die Idioten") sind ebenso wie moralische Selbstüberhöhungen ("menschenfeindliches System Schweden", franky-Zitat; "Coronadiktatur", Zitat AfD oder "Querdenker") der Lage nicht angemessen und hoffnungslos unterkomplex. Man könnte auch sagen, sowas ist Einfachdenken.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

Mich in einer Reihe mit den Nazis (AFD und Querdenker) zu nennen ist eine Unverschämtheit. Und ja, wenn man billigend in Kauf nimmt, dass viele Menschen sterben, dann finde ich es menschenfeindlich.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ich habe dich nicht mit Rechten oder Coronaignoranten in eine Reihe gestellt. Das wäre absurd. Ich habe lediglich darauf aufmerksam zu machen versucht, dass sowohl auf der Seite der Lauterbacher als auch auf der Seite der Ignoranten einfache, höchst unterschiedliche "Lösungen" für ein sehr komplexes und vielschichtiges Problem präferiert werden.

"Menschenfeindlich" ist ein m.E. komplett überzogenes Narrativ, das eine sachliche Debatte über den richtigen Weg in einer völlig undurchsichtigen Lage behindert.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

casinosoul hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 12:46 Schuldzuweisungen ("die Idioten") sind ebenso wie moralische Selbstüberhöhungen ("menschenfeindliches System Schweden", franky-Zitat; "Coronadiktatur", Zitat AfD oder "Querdenker") der Lage nicht angemessen und hoffnungslos unterkomplex. Man könnte auch sagen, sowas ist Einfachdenken.

Ich hoffe, dass sich dies hier nicht auf etwas bezieht, oder
ein Reaktion darauf ist, was ich geschrieben habe.
Ich möchte nicht, dass irgendetwas von dem was ich hier schreibe, nicht ein
einziges Wort, mit dem hirnverbrannten Dreck den Du hier absonderst in
Verbindung gebracht wird !
Ich ignoriere dich so gut es geht in dieser Diskussion und wäre Dir dankbar wenn Du dem gleichkommst.
Zuletzt geändert von soese1 am Sa 14. Nov 2020, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ich bitte dich um etwas mehr Respekt. Danke.

Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, irgend jemanden hier zu unterstellen, er oder sie würde "hirnverbrannten Dreck" schreiben.

Bitte mal alle wieder runterkommen. Und sachlich diskutieren, auch wenn es zuweilen etwas schwerfällt. Das ist jedenfalls ein Gebot der Demokratie. Also bitte keine Anfeindungen.
Zuletzt geändert von casinosoul am Sa 14. Nov 2020, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

casinosoul hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 13:30 Ich bitte dich um etwas mehr Respekt. Danke.
Den verlange ich von dir auch. Ich finde es oben weiterhin als Frechheit, mich in einem Satz mit dem rechten Dreck zu nennn. Danke!
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ich wäre bescheuert, dich in ein rechtes Eck zu stellen. Das wäre komplett abstrus. Bitte sorgfältiger lesen, was ich schreibe.
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

casinosoul hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 13:30 Ich bitte dich um etwas mehr Respekt. Danke.
Wenn ich etwas für schwachsinnig oder Dreck halte, dann habe ich das ( oft sehr zum Leidwesen der Admins ;) )
hier schon immer sehr deutlich auch ausgesprochen.
Wenn aber Du hier nach all dem was Du hier verbreit hast noch über gegenseitigen Respekt sprichst klingt
das selbst in meinen Ohren wie Hohn.
Nein, meinen Respekt geniest Du ausdrücklich nicht mehr.
Ehre wem Ehre gebührt.
Zuletzt geändert von soese1 am So 15. Nov 2020, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ich erwarte nicht, dass du meine Einschätzung teilst. Aber ich darf schon erwarten, dass wir uns hier respektvoll begegnen. Ohne Anfeindungen. Ohne üble Nachrede.

Vor ein paar Jahren las ich einen Artikel aus der Frankfurter Zeitung vom Juli 1914 ("Julikrise"). Dort wurde berichtet, dass ein Geschäftsreisender mit dem Zug von Paris kommend, in Dortmund aus dem Zug geholt wurde. Der Grund sei gewesen: Er habe am Koffer einen "Paris"-Aufnäher gehabt. Ihm sei vorgeworfen worden, er sei ein "Spion".

Ich will nun überhaupt nicht eine Analogie herstellen. Aber die Lektüre des Artikels kommt mir schon seit Wochen in den Sinn.

Also bitte. Alle bitte runterkommen.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

@all

Könnten wir hier vielleicht sachlich und zivilisiert über das schwierige Thema in dieser Krise sprechen? Ohne irgendjemand anzufeinden?

Ich möchte daran erinnern, dass wir hier nicht in irgendeinem privaten Forum sind, sondern im Forum der Iserlohn Roosters.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Das haut die richtige Person raus, die hier mit abstrusen Theorien um sich wirft und eher in die Ecke der Querdenker zu stellen ist. Die Person, die auf Argumente nur bedingt eingeht und seine bedenklichen Theorien stetig wiederholt in der Hoffnung, dass sie richtig werden!?
Ne ... du hast das Recht nicht so einen Hinweis zu geben! Zudem bist du selbst schuld, dass man dir nicht mit dem Respekt begegnet, den du dir erwartest.

Auch dein Hinweis auf das Gesundheitssystem passt in die Aufzählung von Franky nicht ... das hat nichts mit der Pandemie zu tun, diese Weichen wurden viel früher gestellt, leider ein völlig Irrweg, soviel will ich dir zugestehen!

Was ist eigentlich mit deinem ach so gelobten Österreich los? Und Schweden ... war da nicht auch was?

Mir geht es echt auf den Zeiger, dass du mit statistischen Werten versuchst den Tod von Menschen schön zu reden ... dieser Ansatz ist wirklich daneben, und ich möchte den Begriff "menschenverachtend" gar nicht erst in den Raum werfen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

JD, ich möchte dich bitten. Du kannst hier nicht ernsthaft schreiben, du liest meine Postings nicht, um dann mich mit Verrückten ("Querdenker", die die "Coronadikatur" herbeischwadronieren) in eine Ecke zu stellen. Das passt nun leider nicht zusammen. Bitte sorgfältiger lesen, und keine Unterstellungen. Danke.

Ich berichte über statistische Schätzungen renommierter Forschungsinstitute, die die ganze unsichere Datenlage abbildem (von Ioannidis bis zum Imperial College London), mittels der Infection Fatality Ratio, und begründe sodann, wie ich die Lage bewerte. Bitte begründe auch mal in solider Weise deine Argumente. Darüber können wir dann sachlich diskutieren. Aber bitte nicht so.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

@all

Ich habe für euch bewusst die neue Studie des Imperial College London ausgesucht (s. Teil 4). Was sagen die zur Gefährlichkeit von SarsCov2?

Zur Erinnerung: Das Imperial College London war DIE Forschungseinrichtung weltweit, die in dramatischen Bildern im Frühjahr Millionen von Toten in Europa prophezeit hat.

Ihr müsst schon lesen, was ich poste, wenn ihr darauf antworten möchtet.
Gesperrt