Alte Normalität

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Franky hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 17:59
soese1 hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 17:37 Aber den Nutzen dieser Vorsichtsmaßnahme generell in Frage zu stellen, dass halte ich persönlich einfach nur für naiv, um nicht zu sagen dämlich.
*sing* you are not alone... Bin ich absolut bei dir.
Die Maskenpflicht wäre schon viel eher gekommen...wenn es genug Masken gegeben hätte. Den Sinn der (beinahe schon gesellschaftsfähigen) Masken ist in Test eindeutig belegt worden.
Mich persönlich nervt, das so manche Lockerungen einzig politisch motiviert sind und das somit Risiko eines erneuten Ausbruch/Hotspots forciert wird. Beispiel Öffnung der Grundschulen: meiner Meinung nach völlig sinnfreie Entscheidung von Frau Gebauer. Wenn's unglücklich läuft, sitzen einige Familien die ersten beiden Wochen der Sommerferien in Quarantäne anstatt in den wohlverdienten Urlaub zu fahren...
Where's the Revolution?
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ist schon krass. Da hocke ich 200km südlich von der bayrischen Grenze, und wenn ich mir eure Einschätzung durchlese, aus Westfalen, dann denke ich mir, ich lebe, wenn ich mir die Leute hier angucke, in einer anderen Welt. War am WE nochmal an der Adria. Die lokalen Leute (Touris aus D gibt es noch immer nicht wirklich, nur einige wenige) am Meer in der Sonne. Wenn sowas die Polizei an der Ostsee gesehen hätte, gäb es sofort eine Strandsperrung.
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

Wann soll man mit diversen Lockerungen anfangen? Was ändert sich in 5 Wochen?
Laut Drosten könnte der Virus immer mehr an Energie verlieren und nur noch mit schwachen Symtomen wie Schnupfen erscheinen.

Mit der Masken Pflicht hab ich grundsätzlich kein Problem, ist aber in der Anwendung bei gewissen Dingen im Alltag an Lächerlichkeit kaum zu toppen.

Als Beispiel. An der Tank stelle während einer Rad Tour etwas zu trinken kaufen. Niemand in der Tank stelle, Spuk Schutz Wand, Kassiererin mit Gesichts Visier. Völlig verschwitzt muss ich dann entweder mit Maske oder Tuch für 1 Minute die Dinger tragen. Albern.

Beim joggen oder Rad fahren mit Mund Schutz, albern. Supermarkt, Bus und Bahn, Arzt, volle Indoor Läden,völlig ok.
Trotz aller Lockerungen sinken die Zahlen , trotz einiger lokalen Ausbrüche.

Der Shut down ist für mich völlig korrekt im medizinischen Sinne. Wirtschaftlich ist es Knochen hart ,und wird heftigste Folgen in vielen Bereichen haben.

Gehört eigentlich nicht in diesem Thread, muss ich aber los werden.

Was mich wesentlich mehr erschüttert als die Corona Krise mit ihren Folgen ,sind Rassismus und Kinder Pornografie. Da ist die Virus Krise erträglicher.
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Richtig ... die Maskenpflicht kam so spät, weil man keine Masken hatte und somit wäre eine Forderung nach selbigen ein Schuss ins eigene Knie gewesen. Zudem ist der Nutzen der Masken erwiesen.

Die politisch motivierten Lockerungen halte ich für fatal ... bisher ist es mehr oder weniger gut gegangen, aber lass es mal zu so nem richtigen Hotspot kommen, dann war es wieder keiner, der die Entscheidung getroffen hat. Ggf. wird der Versuch mit Menschenleben bezahlt. Thüringen z. B. ist für mich einfach viel zu schnell und ich wünsche den Menschen dort, dass es keinen Rückfall geben wird.

Schulen sehe ich auch als Problem, wieso ohne Not jetzt wieder auf die Vorsicht scheißen und die Kids in die Schule stecken?! In Israel gab es einen Anstieg der Zahlen nachdem die Schulen geöffent hatten ... da würde ich mir mehr Fingerspitzengefühl wünschen und man sollte halt mal bei anderen schauen, was Maßnahmen so bewirkt haben.

In Peking hat man nun ja auch wieder einen Rückfall ... mal sehen wie groß die Nummer ausfällt.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

In Italien, Spanien und Frankreich hat es wesentlich mehr gerappelt, und dort wird massiv gelockert.

Und ohne die massive Medien Berichte wären wir mit Sicherheit nicht so negativ beeinflusst.

Man hat garantiert aus den Fehlern gelernt und ist besser vorbereitet. Vorsicht ist geboten aber konstante Angst ist ein schlechter Parameter.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Ich berichte euch morgen vom Supermarkt ohne Masken. Gehe auch Di oder Mi Klamotten kaufen. Endlich ohne Masken, sagen die jungen Leute hier.

Wenn ich mir den ARD-Liveticker angucke, erscheint das hier alles etwas rätselhaft. Den guckt sich hier aber kaum jemand an. Die Medien berichten hier inzwischen abwägender und weniger dramatisierend als die Medien in D.

Mal gucken, wessen Wirklichkeitswahrnehmung realistischer sein wird.

Die Äußerungen von Merkel, Spahn, Maas und Söder empfinde ich jedenfalls seit einiger Zeit, was Abstand, Kontaktverbote, Belüftungen und Masken betrifft, komplett weltfremd und, ja auch inzwischen zunehmend skurril.
Zuletzt geändert von casinosoul am So 14. Jun 2020, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

JudgeDark hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 20:05 In Peking hat man nun ja auch wieder einen Rückfall ... mal sehen wie groß die Nummer ausfällt.
​Eine Freundin in Peking schrieb uns heute, dass ihr Sohn eigentlich ab morgen wieder zur Schule. Nun heißt es, dass die Schule aufgrund der neuen Infektionen bis September geschlossen bleibt.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

Der Ausbruch mit 47 Infizierten in Peking, zum Vergleich Berlin hatte gestern 57 Infizierte,soll durch importierten Lachs übertragen worden sein.

Es wird dringendst Zeit endlich den Verzehr von exotischen Tieren und den globalen Handel damit einzugrenzen bzw zu verbieten.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

Zuvor hatten Berichte Aufsehen erregt, wonach Spuren des Virus auf dem Schneidebrett eines Händlers von importiertem Lachs gefunden wurden. Daraufhin nahmen zahlreiche Supermärkte und Restaurants Lachs aus ihrem Sortiment. Besonders betroffen sollen japanische Restaurants sein, obwohl Virologen im Staatsfernsehen versicherten, dass es „so gut wie unmöglich“ sei, dass Lachs ein Überträger des Virus sei.
https://www.faz.net/2.1677/corona-infek ... 14853.html


Ein Sushihändler schrieb in etwa so auf einer Chinesischen Internetplattform "Ich muss Euch beichten, in der Werbung versprechen wir, dass wir hochwertigen importieren Lachs verarbeiten. Die Werbung hat ein temporärer Mitarbeiter geschrieben. Wir versichern aber, dass wir keinen Lachs, sondern heimische rote Forellen verwenden ..." :D

Lachs ist auch wirklich sehr exotisch..
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

Franky hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 20:46
Lachs ist auch wirklich sehr exotisch..
Für manche ja. ;) Aber schon ok,möchte nicht zu sehr abdriften. Wir werden schon durch die Krise kommen.

https://www.zdf.de/dokumentation/dokume ... s-100.html
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Angst und Vorsicht sollte man nicht in einen Topf werfen ... ! Ich habe sicher keine Angst vor dem Virus ... aber ich fänd es schon fatal, wenn wir wegen zu früher Lockerungen, die auch noch politisch motiviert sind, den ganzen Kack wieder von vorne anfangen müssten, daher bin ich für eine gewisse Vorsicht. Wir müssen wieder zu einer neuen Normalität kommen, so wie es mal war, wird es lange nicht werden ... davon muss man wohl ausgehen. Habe heute noch die Stimme eines Arztes gehört, der bestätigt hat, dass durch die Maßnahmen (Hygiene, Masken) insgesamt bestimmte Erkältungskrankheiten zurückgegangen sind.

Bestes Beispiel ist die Öffnung der Schulen! Israel hatte gute Zahlen, die nach der Öffnung der Schulen rapide schlechter wurden, woraufhin mal die Schulen wieder geschlossen hat ... wieso also den gleichen Fehler machen wie die Israelis und das ganz ohne Not. Auf die paar Wochen bis zu den Ferien kommt es nun auch nicht mehr an und man hätte die Zeit, um wirklich schlüssige Konzepte für die Öffnung der Schulen nach den Ferien zu entwickeln.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

JudgeDark hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 21:11 ... wieso also den gleichen Fehler machen wie die Israelis und das ganz ohne Not. Auf die paar Wochen bis zu den Ferien kommt es nun auch nicht mehr an und man hätte die Zeit, um wirklich schlüssige Konzepte für die Öffnung der Schulen nach den Ferien zu entwickeln.
Ich denke, dass ist neben allem politisch motivierten Kalkül auch experimentell.
Man will einfach testen wie es sich hier auswirkt.
Die Urlaubsfliegerei mit vollen Fliegern halte ich für noch viel problematischer.
Kann mir nicht vorstellen, dass das gut ausgeht.
Aber ich habe auch die bisherigen Lockerungen und auch die Bundesliga falsch eingeschätzt.
Mal sehen was passieren wird.
Hoffentlich liege ich auch jetzt wieder falsch.
Zuletzt geändert von soese1 am Mo 15. Jun 2020, 14:14, insgesamt 2-mal geändert.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von soese1 »

dafri hat geschrieben: So 14. Jun 2020, 20:35 Der Ausbruch mit 47 Infizierten in Peking, zum Vergleich Berlin hatte gestern 57 Infizierte,soll durch importierten Lachs übertragen worden sein.
Die offiziellen Informationen aus Cina sind generell alles Andere als glaubwürdig.
Von dort kamen von Anfang an Falschinformationen und man hat noch versucht der Weltöffentlichkeit wesentliche Dinge zu verheimlichen, als man Leuten die Infiziert waren bereits die Haustüren hat zuschweißen lassen und diese sich selbst überlassen hat.
Von so einem Terrorregime kann man nicht wirklich Wahrheiten erwarten.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

War vorhin im Supermarkt. Alles wie früher. Alle ohne Masken, Kunden wie Beschäftigte. Nur eine Kundin trug noch Maske. Zwei Kassiererinnen, die ich ansprach, waren sichtlich erleichtert.

Der heutige Fall der Maskenpflicht in allen Geschäften in AT (Ausnahme: Friseur, Apotheke) ist übrigens von zahlreichen Virologen und Epidemiologen als richtiger Schritt begrüßt worden. Es gibt nicht nur Drosten. Sollte sich auch mal beim NDR und in Berlin rumsprechen. Nach meinem Eindruck der letzten Monate gibt es mindestens 2 oder 3 Virologen-"Schulen". Einige gucken sich das Virus an und für sich an (Drosten), andere das Interaktionsgeschehen von Virus-zu-Mensch-zu-Mensch-Übertragungen (Streeck). Ist eine sehr komplexe Materie. Da liegt es auf der Hand, dass Experten zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen. Endgültige Wahrheiten gibt es in der Wissenschaft nicht. Auch keine unzweideutigen "Beweise", dass die Maske das Virus eindämmt oder nicht.

Letztlich ist es eine Frage der Abwägung. Angesichts der Zahlen der akut Infizierten in AT (nur noch 320 bundesweit, in 7 von 9 Bundesländern gibt es seit 2 Wochen 0 Neuinfizierte) ist man wohl zu der Einschätzung gekommen, dass die wirtschaftlichen und sozialen Folgeschäden der Maske (Konsumzurückhaltung, Firmeninsolvenzen) weitaus gravierender sind als potenzielle Vorteile.

Bezeichnend ist, dass der Maskenfall in allen Geschäften in AT in den Massenmedien in D heute unerwähnt bleibt. Die Maskenfrage scheint sich in D mehr und mehr zu einer Prestigefrage der Politik zu entwickeln.

Ich vermute, ihr müsst noch bis Anfang Juli warten, bis man auch in NRW wieder unmaskiert einkaufen darf. D hinkt halt - auch mental - 2 Wochen seit März der Entwicklung hinterher. So war es beim Shutdown, so ist es bei den Lockerungen. So jedenfalls mein Eindruck.
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Erste "deutsche Touristen auf Mallorca", aufbereitet von der ARD für die dt. Öffentlichkeit.

https://www.tagesschau.de/multimedia/vi ... 15765.html

:lol:

Ich glaube, im August gibt es Probesitzen der Roosters-Mitarbeiter der Geschäftsstelle beim Training, auf der Sitzplatztribüne. RadioMK wird dann wohl live berichten. ;)
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von JudgeDark »

Eins ist wohl zwangsläufig sofern die Hallen geöffnet werden ... ohne Mund-Nasen-Schutz wird da nichts gehen.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

Ach, in Österreich geht das. Österreich ist toll. Nicht ganz so toll, wie Schweden, aber Ischgl war schon sehr nah dran ;)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von casinosoul »

Man sollte die Coronakrise nicht aus der nationalen Brille betrachten, sondern von diesseits und jenseits der Grenzen sich angucken. Dann fällt so manches auf, was zuvor unbeobachtet geblieben ist. Aber du kennst das ja. ;-)

Wenn die Leute aus D etwas über AT sagen, dann klingt das immer so, als ob Trump etwas über Europa twittert. Klingt in euren Ohren krass, ist aber so.
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von Franky »

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... rsloh.html
Am Dienstag wurden 1.000 Mitarbeiter beim Fleischhersteller Tönnies getestet. Einen Tag später berichten mehrere lokale Tageszeitung, dass knapp 400 von den ersten 500 ausgewerteten Tests positiv ausgefallen sind.
[...]Alle sind in einem Teilbereich der Schweinezerlegung tätig.

@dafri: fallen die auch unter "exotische Tiere"? ;-)
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitrag von dafri »

Franky hat geschrieben: Mi 17. Jun 2020, 12:43 https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... rsloh.html
Am Dienstag wurden 1.000 Mitarbeiter beim Fleischhersteller Tönnies getestet. Einen Tag später berichten mehrere lokale Tageszeitung, dass knapp 400 von den ersten 500 ausgewerteten Tests positiv ausgefallen sind.
[...]Alle sind in einem Teilbereich der Schweinezerlegung tätig.

@dafri: fallen die auch unter "exotische Tiere"? ;-)
Ich gehöre zu der exotischen Sorte Mensch,welche extrem selten Fleisch essen. Max 1x im Monat,und da auch nur beim BIO Hof mit eigener Hausschlachtung. Wer Fleisch aus der Massentierhaltung oder wie in Asien konsumiert.....hab ich ne Meinung zu. Und wie die Menschen in diesen Grosschlachtereien behandelt werden,ist seit zig Jahren bekannt.
Das Massentierhaltung und das Vordringen in die Tierurwelt nicht gut bzw dramtisch für Erde und Natur ist;und damit für den Mensch ......

Aber das ist immer und überall ein grosses Streit Thema.

Diese Saison ist für mich abgehakt,ob als Sportzuschauer beim Eishockey oder als aktiver Marathon Läufer bzw Triathlet. Wir planen schon für 2021 und hoffen das es dann wieder alles in ruhigen Gewässern sich abspielt. :)
Gesperrt