Alte Normalität

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 15. Aug 2020, 08:40

Das Infektions Geschehen auf Mallorca ist aktuell hausgemacht und hat nichts mit dem wenigen Touristen zu tun.

Grosse Familienfeiern ohne Abstand und ohne Mund Schutz dazu Jungendliche Mallorquiner die wilde grosse Partys feiern.

Wirtschaftlich ist das brutal für die Balearen und wird dramatische Folgen für die nächsten Jahre haben,was nicht nur die Menschen vor Ort spüren werden ,auch deutsche Sport und Reise Anbieter werden auf der Strecke bleiben.

Ein Freund von mir hat ein Rad Sport Unternehmen dort ,mit noch Mallorquiner als Personal. Ich weiss was das bedeutet von der Wirtschaftlichkeit.

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 15. Aug 2020, 11:12

Es ist oft hausgemacht. Auch in Deutschland. Wir haben nur 2 simple Maßnahmen - Masken und Abstand halten. Doch schon mit diesen 2 einfachen Dingen sind viele Menschen überfordert.
Ich hatte die Tage eine Schiffsrundfahrt gebucht auf dem Rhein gebucht, von Rüdesheim zur Loreley und zurück. Als es auf das Schiff ging, war von Abstandhalten keine Spur, jeder wollte ja einen Platz auf dem Oberdeck haben. Auf dem Mitteldeck hatte man die Stühle nur auf einer Seite der Tische in Fahrtrichtung (4 Stühle nebeneinander) gestellt, um die Abstände einhalten zu können und auch Sinn macht. Aber nein.. man sitzt sich ja lieber gegenüber und die Kellner haben es auch noch erlaubt, sodass direkt hinter meinem Rücken der Rücken eines anderen war. :runter:

Der Verstand und das Wissen um die Seuche hört bei der eigenen Bequemlichkeit und am eigenen Egoismus auf.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 15. Aug 2020, 12:16

Es ist doch echt simple
Hygiene einhalten,Mund und Nasen Schutz und Abstand halten.

Die meisten Menschen schaffen nicht solche simplen Massnahmen einzuhalten und schneiden damit andere und sich tief ins Fell.

Ich kapier es nicht.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Sa 15. Aug 2020, 15:27

Ich kappiere nicht, dass diese Feierwut über die Gesundheit anderer und sogar über die eigene Gesundheit gestellt wird ... die Auswirkungen sind doch offensichtlich! Ich finde das höchst ignorant und kann es nicht nachvollziehen. Und ehrlich, das macht mich richtig wütend ... !

Lustig das RKI: nun wird Menschenansammlungen in Räumen abgeraten und gleichzeitig jagen wir die Blagen in die Schule!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 15. Aug 2020, 17:01

Auf Mallorca geht es bei der erhöhten infizierten Zahl bei einem Stadt Teil in Palma. Die Insel ist ruhig wie noch nie ansonsten.

Und das RKI legt mit dieser Reise Warnung Mallorca wirtschaftlich in Schutt und Asche.

Das RKI hat vorgestern sich positiv zum Impfstoff geäussert das dieser im Herbst schon genehmigt sein könnte ,eine Stunde später widerrufen sie es.

Durch diese waghalsigen Entscheidungen und Fehleinschätzungen ,seit Anfang der Pandemie, bekommen Verschwörungstheorien immer mehr Futter.

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Franky » Sa 15. Aug 2020, 19:08

dafri hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 17:01
Das RKI hat vorgestern sich positiv zum Impfstoff geäussert das dieser im Herbst schon genehmigt sein könnte ,eine Stunde später widerrufen sie es.
Das war ein altes Positionspapier, das fälschlicherweise veröffentlicht wurde.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Sa 15. Aug 2020, 20:58

Franky hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 19:08
dafri hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 17:01
Das RKI hat vorgestern sich positiv zum Impfstoff geäussert das dieser im Herbst schon genehmigt sein könnte ,eine Stunde später widerrufen sie es.
Das war ein altes Positionspapier, das fälschlicherweise veröffentlicht wurde.
Jo, RKI halt.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 16. Aug 2020, 18:24

Von wegen harmlos Warum weniger Menschen an Covid-19 sterben
Viele glauben, das Coronavirus sei harmlos oder nicht mehr so gefährlich wie früher, weil trotz steigender Neuinfektionen weniger Menschen an Covid-19 sterben. Ist das tatsächlich der Fall oder hat die sinkende Todesrate andere Gründe?
(Quelle: n-tv.de)
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mo 17. Aug 2020, 15:16

@ Franky:
Die Niederlande-Info überraschte mich vor Urlaubsantritt ebenfalls nicht wirklich. Natürlich sind Deine Ausführungen dazu pure Polemik. :D
Dem halte ich entgegen, dass irgendein dortiger mediensüchtiger Semi-Experte einen Beraterkreis verlassen hat und das ganz anders sieht, wobei ich alle anderen Mitglieder dieses Kreises zuzüglich weiterer Experten des Landes außen vor lasse. Davon ab kenne ich ein niederländisches Dorf, wo alles ganz anders ist, was bereits beim Weglassen der Fahrradhelme anfängt. Und dann springe ich wegen all dieser unbequemen Fakten schnell zu einer ganz anderen Region, wo die Lage gerade weniger akut ist. Natürlich nur so lange, bis es dort wieder akut wird, s.o.. Quasi eine geographisch veranschaulichte Realitätsflucht über unzählige Etappen. :cool:

Ich finde es wichtig, selbst wenn wir uns im Weltvergleich bislang gut geschlagen haben, zweifellos getätigte Fehler klar zu benennen, um hinsichtlich der kommenden Monate bestmöglich agieren zu können.
Allerdings macht es keinen Sinn jeden einzelnen Fehler mit einem überhöhten Faktor dahingehend hervorzuheben, um in dieser Situation unverzichtbare Institutionen wie das RKI verächtlich zu machen. Allgemein ist diese Propaganda gegen RKI, WHO, Bill-Gates-Stiftung, etc. vor allem eine, die den Verschwörungs-Spacken in die Karten spielt.
Vor allem spricht das RKI keine Reisewarnungen aus, das tut immer noch das Auswärtige Amt. Und keiner von beiden legt irgendwas in Schutt und Asche. Die prekäre Lage wurde doch vielmehr von einem Teil der in den letzten Wochen auf der Insel befindlichen Menschen verursacht. Da jetzt mit dem Fimger auf die Einheimischen zu zeigen, während alle Touristen ausgenommen werden, wirkt genauso wenig überzeugend wie umgekehrt.
Tatsache ist, dass die Balearen im Frühjahr nicht soviel abbekommen haben wie das spanische Festland und seit der Fluktuation durch Urlauber sind die Infektionszahlen stark angestiegen. Welcher Deutsche, Brite, Festland-Spanier, Mallorciner, usw. sich wie unvorsichtig bis rücksichtslos verhalten hat und somit die sicher zahlreich sich vorbildlichen Verhaltenden konterkariert haben, sei mal dahingestellt.
Irgendwer hatte zuletzt geschrieben nach Fuerte zu wollen. Dies scheint gegenwärtig die goldene spanische Wahl. Denn die vom Festland weit entfernten Kanaren von der Spanien-Reisewarnung ausgenommen.
Ansonsten ist es so simpel, wie dafri schreibt: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken.


Nun denn, ich war im Süden, und die Unterschiede zwischen Bevölkerungsgruppen sind durchaus frappierend. Den großen Urlaubsanteil lasse ich mal heraus, und beziehe mich auf unter diesen Thread fallende Aspekte:
Ich fuhr über das mittlerweile vorletzte WE ins Schwabenland, und meine dortige Gastgeberin war regelrecht entnervt von ihren dortigen Mitmenschen. Viele spielen die gegenwärtige Lage herunter, halten das Virus für nicht mehr als eine Grippe bis gar nicht existent,Mundschutz wird weg gelassen bis bei anderen belächelt. Laut Beschreibung kommen viele Argumentationenen aus der öko-esoterischen Ecke, was für sich ja noch nichts schlimmes wäre. Seit den berechtigten Stuttgart21-Protesten haben viele am zivilen Ungehorsam Blut geleckt, und nun sind viele einst treubrave Schwaben gern dagegen. Wenn man dann in Berlin u.a. mit Rechtsextremen bzw. Neo-Nazis marschiert, ist dies auch egal.
Meine Gastgeberin selbst ist Australierin, und hatte in der Vergangenheit häufig vieles zu beanstanden über den grassierenden Rassismus, etc., berichtete jedoch, dass man die Lage Down Under wohl nun verstanden habe.
Als eine Nachbarin zu Besuch kam, erfuhr ich später, dass ihr bereits an der Tür klar gemacht wurde, woher ich komme und das als NRWler ernst nehme. Entsprechend Abstand hat die Dame gehalten, das war schon respektvoll. Was sie danach anderen über mich erzählt hat, sei mal dahin gestellt. :D
Um so besser, dass genau in diesen Tagen zu der Querdenken711-Demo der Kabarettist Florian Schroeder eingeladen war, nachdem man einen TV-Beitrag von ihm offensichtlich nicht richtig verstanden hatte. Und der hat die vermeintlichen Meinungsfreiheits-Vortäuscher mal dermaßen vorgeführt, da lohnt sich tatsächlich das ganze Anschauen des sehr gut aufgebauten Beitrags im Video: https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Zum Wochenbeginn darauf bin ich weiter nach Lyon gefahren.
Dort war der Umgang wiederum ein ganz anderer. Die Franzosen tragen in Räumen diszipliniert alle Maske. Ich habe einen Scheiß-Egal-Typen in der Zeit erlebt, der hat eine Ansage erhalten und alle haben sich von ihm entfernt. Das war schon ein interessantes Bild bzw. konsequentes Verhalten. Manche tragen sogar draußen Maske, was meiner Ansicht nach überflüssig ist. Auffallend ist des Weiteren, dass alle zwar verschiedenen, jedoch durchweg neutralen Mundschutz trugen. Da fiel ich mit meinen Roosters-Masken direkt etwas heraus. Dies lässt sich alles mit dem Erlebten erklären, da Frankreich nach Großbritannien und Italien bislang noch vor Spanien die in Europa dritthöchste Covid-19-Mortalität verzeichnet. Allerdings haben wir den ersten Biergarten-Abend mit einer Schottin verbracht, welche am nächsten Tag mit dem Zug in die Heimat gondelte und dabei schrieb, dass sie gerade in England eine von zwei Personen im ganzen Waggon sei, die Maske tragen. Das ist schon verstörend, bei dem, was in England bzw. Großbritannien noch bis vor kurzem abging.
Wir waren im südlichen Umland von Lyon unterwegs. Ich bin die Strecke einmal aus dem Schwabenland nach Lyon und nun letztlich von Lyon geradewegs zurück nach Deutschland gefahren. Bei ersterem wie an den jeweiligen Raststätten das gleiche Bild.

Man sieht, das Verhalten unterscheidet sich hier und da sehr stark. Es wird sicher auch in Frankreich wie in NRW Regionen geben, wo die Einsicht nachlässt bzw. nie vorhanden war. Mein Gastgeber, der in Frankreich journalistisch tätig ist, äußerte, dass die Franzosen zwar eine uns bekannte Protestkultur bei Arbeitsstreiks bis hin zu heftigen Protesten wie denen der Gelbwesten haben, jedoch solche gegenwärtigen Verschwörungs-Versammlungen keinen großen Reiz ausüben.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 17. Aug 2020, 17:19

Hallo Brick,

Sehr gute sachliche Erläuterung. Zu den Geschehnisse auf Mallorca habe ich andere Informationen von dort Lebenden.
Da ich selber seit März nicht mehr auf Mallorca war kann ich nur das wiedergeben, was mir
Malloquiner übermitteln.

Touristen Informationen bewerte ich nicht.
Eins ist sicher. Mallorca wird nicht mehr so sein wie vor der Pandemie.

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mo 17. Aug 2020, 18:58

Hallo dafri,

Danke. Vielleicht sollte ich noch anfügen, dass in Lyon 35 bis 37 Grad Celsius vorherrschten. Geklagt hat dort niemand.

Das hatte ich mir gedacht, und damit bist Du natürlich direkter dran als die meisten hier inklusive mir.
Ich bin davon ausgegangen, dass die meisten Deiner Bekannten dort oder auch Miturlauber die Angelegenheit ähnlich handhaben, wie Du es hier ausgeführt hast, und sich Balllermänner außerhalb deren wie Deines oder auch meines Dunstkreises bewegen. Die Insel ist ja nicht die kleinste. Insofern verteilen sich Party-Touristen und Urlauber aus sportlichen oder anderen Auszeit-Gründen. Aber vielleicht liege ich da falsch, und Du kennst auch Leute aus den Party-Hochburgen.
Generell ist wieder immer das Problem, dass die wenigen Rücksichtslosen auffallen und den verantwortungsvollen Umgang der überwiegenden Mehrheit im Ergebnis mindern, hierzulande wie auf Mallorca oder sonst wo. Das ist ein sehr ärgerlicher, weil vermeidbarer Risikofaktor.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Mo 17. Aug 2020, 19:30

dafri hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 17:19
Eins ist sicher. Mallorca wird nicht mehr so sein wie vor der Pandemie.
Als Jemand der die Insel ebenfalls ziemlich gut kennt, aus den gleichen Gründen wie dafri, kann ich nur sagen:
In manchen Punkten ist es auch besser so!
Damit meine ich natürlich nicht die bedrohten Existenzen sondern das "Ausschlachten" dieser wunderschönen Insel, ohne Rücksicht auf die Umwelt und die Bewohner. Was da jahrelang zugepflastert wurde....eine Frechheit, Hauptsache Kohle machen. Über das Niveau der Ballermann Touristen habe ich schon genug geschrieben. Ich denke, da sind wir Alle gleicher Meinung... :roll:
Wenn sich auch hier etwas ändert kann ich das nur begrüßen!
Where's the Revolution?

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Franky » Mo 17. Aug 2020, 20:09

Sir Henry hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 19:30
Wenn sich auch hier etwas ändert kann ich das nur begrüßen!
Ich auch. Und aus diesem Gesichtspunkt wird sich Mallorca verändern, aber zum positiven. Ich denke nicht, dass die Attraktivität für Sportler (Triathleten, Golfer, Wassersportler, Wanderer...) nachlassen wird, wenn die Pandemie überstanden ist. Aber der Ballermanntourismus hat dann hoffentlich ein Ende. Vielleicht ziehe ich es dann auch mal in Erwägung auf Mallorca zu fliegen. Was Spanien angeht, ziehe ich Andalusien vor, Sevilla gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsstätte. Aber man muss schon Temperaturen um 40° abkönnen ;)

Aber das ist Zukunftmusik. Nun müssen wir erstmal die Urlaubszeit überwinden, das wird schwer genug. Ich bin gespannt, wann die Kanaren als Ersatzziel herhalten müssen und auch dort die Zahlen steigen.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 17. Aug 2020, 20:22

Ich kenne auch einen, der nach Fuerte will und aktuell fest davon ausgeht, dass es auch klappt. Fuerte dreht die Maßnahmen hoch, Masken überall und auch das Rauchen draußen ist wegen Grüppchenbildung verboten worden.
Die Insel ist sehr leer und ich glaube auch nicht, dass nun alle, die auf die Balearen wollten, die Kanaren vorziehen ... zumal die Insel fast durchweg keine Partyinseln sind (Gran Canaria vielleicht ausgenommen). Engländer sind auch keine da, die unterscheiden ja nicht, da ist alles Risikogebiet ... ! Bleiben die Spanier selbst, die auf die Kanaren fliegen ... ich hoffe, dass man mit denen konsequenter umgeht, als auf den Balearen. Jedenfalls sehen die Zahlen gut aus ... wird schon werden.

Ich finde es gut, dass man auch über die Zahl der Leute bei Festen und Feiern nachdenkt ... war für mich nicht nachvollziehbar, dass so viele Menschen zusammenkommen dürfen; mit Alkohol im Spiel wird erstrecht sehr schnell vergessen, das da so ein kleiner Freund mitfeiern kann. Ja, wir hätten alle gerne die alte Normalität zurück ... aber es sollte doch jedem klar sein, dass das so einfach nicht sein wird.

Ich bin von meiner GF angehalten worden regelmäßig unsere Betriebe zu informieren, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist und wir weiterhin diszipliniert sein müssen! Und trotzdem kommen auch bei uns die Einschläge näher!
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Mo 17. Aug 2020, 21:17

Wir sind vor ca 3 Jahren mit dem befreundeten Rad Sport Unternehmen und den Menschen dort auf Mallorca schon andere Wege gegangen.

Das Konzept heißt Mallorca Autentica. Weck vom Massen Tourismus, kleinere Hotels, bzw Fincas.

Malloquiner unterstützen mit heimischen Produkten, wie Öle, Weine und Mallorquinische Lebensmitteln und Bio Fleisch.

Kostet alles etwas mehr ,aber entwickelt sich.

Ich hoffe für meine Freunde und Bekannten das sie gut durch die Krise dort kommen.

Bin da aber zuversichtlich, das sich der Sauf Tourismus erledigt hat und die andere Welt auf Mallorca, wie Rad fahren, Triathlon und Wandern sich noch mehr etabliert.

Das selbe gilt für unsrer zweite Liebling Insel Lanzarote.

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mo 17. Aug 2020, 21:53

Wenn es explizit den Ballermann-Tourismus treffen würde, gäbe es sicherlich traurigeres. Allerdings verstehe ich dafris Befürchtungen dahingehend, dass es ein allumfassenderer Rückschlag für die Insel werden könnte. Ich kann mir vorstellen, dass die Attraktivität für genannte Urlaubsgruppe(n) bleibt. Gerade für Profiteams ist Mallorca ein bevorzugter Saisonvorbereitungsort, die Amateursportler kommen regelmäßig.
Ich persönlich hatte eher eine andere Befürchtung: Es wurde ja in den vergangenen Jahren bereits einiges von Seiten der Region dahingehend bewegt sich tendenziell vom Party-Tourismus abzukehren, mit der Konsequenz, dass dieser sich zum Teil u.a. nach Bulgarien verlagerte. Wenn dann aber erst mal die Balearen wie von dafri beschrieben am Boden liegen, könnte es dazu kommen, dass man dort wieder alles bzw. jeden Touristen nimmt.
Aber das werdet ihr hinsichtlich Mallorca besser einschätzen können.

Sevilla soll schön sein, als Stadt wie als Stätte. ;)
Über hohe Temperaturen sollte man sich beim frei gewählten Urlaubsziel im Normalfall nicht beschweren. :cool:

Rauchverbot draußen ist für Raucher vermutlich hart. Gut, bin kein Raucher, aber auch nicht dort. Die Luft wird dadurch sicher nicht schlechter. :D Wichtig ist solche Vorgaben zu erläutern, auch wenn immer noch ein paar Zeterer bleiben.

Derweil hat Österreich eine Reisewarnung für Kroatien ausgegeben, was bei der Historie dieses Threads nicht einer gewissen Ironie entbehrt. :cool:
Wir werden nun wahrscheinlich noch einige Reisewarnungen erleben. Interessant wird der Umgang mit der restlichen Sommerzeit, bevor es ab Oktober zunehmend kälter wird, begleitet von nicht geringeren Herausforderungen.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 18. Aug 2020, 10:43

Brick Top hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 21:53


Derweil hat Österreich eine Reisewarnung für Kroatien ausgegeben, was bei der Historie dieses Threads nicht einer gewissen Ironie entbehrt. :cool:
:D
Sonst bisher allerdings Niemand.
Wenn da mal nicht auch noch andere Interessen dahinterstecken. ;)
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon soese1 » Di 18. Aug 2020, 10:52

dafri hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 21:17


Bin da aber zuversichtlich, das sich der Sauf Tourismus erledigt hat und die andere Welt auf Mallorca, wie Rad fahren, Triathlon und Wandern sich noch mehr etabliert.
:rauf:
Was ein Segen für die Insel, die einheimische Bevölkerung und alle die wäre, die dort gerne so wie es sich für zivilisierte Menschen geziemt Urlaub machen.
Gott wäre das schön, wenn der geistig minderwertige, nach Pisse und Kotze stinkende
"Partypöbel" dieser wunderschönen Insel künftig fern bleiben und seine wiederwertigen Alkohol- und Drogenexzesse anderswo ausleben würde.
;) :D
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 18. Aug 2020, 17:34

Ich finde es immer wieder schön, wie soese die Situation überspitzt darstellen kann und wirklich alle über einen Kamm schert! Wobei ich den Grundgedanken dahinter durchaus nachvollziehen kann.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

dafri
Beiträge: 0
Registriert: Fr 21. Mär 2014, 10:02

Re: Alte Normalität

Ungelesener Beitragvon dafri » Di 18. Aug 2020, 18:20

So,Eishockey Gemeinde. Morgen Abend geht's es nicht nach Mallorca oder Lanzarote oder Canada, es geht ins vorbildliche ,Saubermann Bundesland Bayern.....zum Markus,der alles perfekt im Griff hat. :D ;)

Bis demnächst.