Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 20. Feb 2018, 19:22

Ich möchte nachreichen, dass Cakmakli im 3. Halfpipe-Versuch gestürzt ist, sonst wäre womöglich mehr gegangen. Ist aber dann halt so.

Obendrein hat das gewinnende kanadische Eistanz-Paar wohl auch eine Weltrekord-Wertung erhalten. Die hätte der weibliche Teil, genauso wie die Dame vom jungen deutschen Paar auch so von mir bekommen, aber lassen wir das. :cool:

Auf unsere Nordischen Kombinierer ist Verlass! :coool:
Vor vier Jahren haben sie sich in einer ähnlichen Finish-Situation noch gegnseitig über den Haufen gelaufen, diesmal lief es. Schade war, dass Watabe nachvollziehbarer Weise angezogen hat, bevor mit Geiger alle Deutschen in der Spitzengruppe dabei waren. Dafür waren er wie Hirvonen am Ende nicht mehr mit dabei. Und Riiber hat seine Qualitäten eher auf der Schanze denn in der Loipe. So war es mir letztlich egal, wie die Medaillen bei der "Deutschen Meisterschaft" verteilt werden würden, fand es aber besonders gut, das Rydzek sein 1. Einzel-Olympia-Gold gewann, nachdem er zigmal Weltmeister war, er dafür aber immer knapp an dieser Medaille vorbei lief. Rießle Silber, Frenzel Bronze passte. Geiger sammelte noch Denifl ein, während stärkere Läufer wie Klapfer und vor allem Grabaak erst weiter hinten folgten. Ich denke, in Bezug auf die Staffel braucht man sich keine Sorgen zu machen, wenngleich es dort nur eine Medaillenfarbe pro Nation gibt. :D Auffallend war, wie sehr Geiger sich beim Zieleinlauf über die Medaillen seiner Teamkollegen freute statt sich darüber zu ärgern, dass er kurz vor Anschluss an die Spitzengruppe seine Medaillenchancen begraben musste.

Bezüglich der Biathlon-Mixed-Staffel war es so, wie ich vorher schrieb: Man kann vorher bei mehreren zur Auswahl stehenden Athleten schlecht einschätzen, wer einen guten Tag erwischt, von der körperllichen Verfassung her zum Teil schon, aber das Verhalten am Schießstand kann man schlecht voraussehen.
Insofern tut mir die gesamte Staffel leid, Peiffer (Richtiger Hinweis von JD: Genauso heißt der, bitte merken. ;) ) macht das nicht absichtlich.
Und insofern sollte man die beiden Faktoren trennen. Man hätte vorne um Gold mitlaufen können. Der Vorsprung war da, und den braucht man auch gegen den derzeit besten Biathleten der Welt. Dass man am Ende noch um Bronze zittern musste, war tragisch.
Allerdings ist dort ein eindeutiger Regelbruch begangen worden: Der Italiener zieht bereits einmal eine Spur weiter und macht die mittlere Bahn vor Peiffer zu. Der wechselt dann eine Spur weiter nach ganz außen, und der Italiener macht nochmal inmitten des Korridors (Genau dafür, dass man das im Sprint nicht darf, gibt es den!) vor ihm zu. Im Rahmen des Fairplays hätte Italien disqualifiziert bzw. im Sprint zurückgesetzt gehört. Wofür gibt es sonst Regeln beim Sport? Und es ist optisch eindeutig feststellbar! Erik Lesser hat dazu wie so oft schön Klartext gesprochen. Die Idee mit dem Gewehr kam mir kurzzeitig auch. :D Nun muss man mit dem "Urteil" leben und in den beiden verbliebenen Staffeln erst recht angreifen.
Jedenfalls Glückwunsch an Frankreich zum verdienten Sieg!

Beim Frauen-Zweier-Bob liegen die deutschen Bobs zur Halbzeit nach 2 Läufen auf den Plätzen 1, 3 und 12. Zwischen den beiden Erstplatzierten liegen 7 Hundertstel Sekunden, zwischen Rang 3 und 5 sind es nur deren 5. Also gute Aussichten, aber knapp ist es. Dahinter sind die Abstände größer. Der führende Bob war wohl auch eher das zweite Eisen im Feuer. Mir Wurst, innerhalb deutscher Siege bin ich da großzügig. :cool: Morgen folgt dort die Entscheidung ab 12:40 Uhr, also zeitgleich zu dem Deutschland-Spiel, wenn es um die Medaillen geht.

Beim Shorttrack 1000 m der Frauen hat Bianca Walter das Viertelfinale am Donnerstag erreicht, während Shooting Star Anna Seidel nach einem Sturz ausgeschieden ist.
Bei den Männern über 500 m waren keine Deutschen am Start.
Die 3000m-Staffel der Frauen sorgte für ein Kuriosum, da im A-Finale hinter Gewinner Südkorea und Italien die Staffeln aus Kanada sowie China disqualifiziert wurden, so dass B-Lauf-Sieger Niederlande vom 5. auf den Bronze befördert wurde.

Die deutsche Skicrosserin Celia Funkler ist beim Training gestürzt und wird somit nicht am Freitag starten.
Die Big Air - Entscheidung der Snowboard-Damen ist auf Donnerstag vorverlegt worden. Begründung: "Für das Ende der Woche werden in den Bergen schwierige Bedingungen mit leichem Schneefall und schlechter Sicht erwartet."
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 20. Feb 2018, 19:30

Die Klinik wird wohl besser beschaffen sein als der hiesiege Club. :cool:
Dann alles Gute für den Aufenthalt! :)
Und zur Not haben die da sicher auch TV wie Internet.

Das Programm für morgen: https://wintersport.sportschau.de/olymp ... 018-02-21/
Werde mich wohl ab der Damen-Abfahrt einklinken.
Dann stehen die Männer-Ski-Cross-Wettbewerbe, die ich sehr interessant finde, an.
Daraufhin folgen die ebenso interessanten Langlauf-Teamsprints.
Die Eisschnellauf-Teamverfolgungen sind meist auch sehenswert.
Beim Zweier-Bob der Frauen geht es darauf in die Entscheidung.
Aber dann folgt nach den anderen über den Morgen verteilten Viertelfinals wieder einmal mittags die Krönung mit dem Viertelfinale des DEB-Teams.
Ich lege mich mal besser hin. :gaehn:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Di 20. Feb 2018, 20:15

Die Klinik wird wohl besser beschaffen sein als der hiesiege Club. :cool:


Wenn es sich um das Helios-Krankenhaus in Krefeld handelt, würde ich deine Anmerkung nicht unbedingt unterschreiben :D
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 20. Feb 2018, 20:20

Na Du kannst ja hier Mut machen. :D
Hatte allgemein über Helios eher Negatives gehört.

Dann drücken wir dem Schwaben bei der Krankenhaus-Wahl wie beim Eingriff die Daumen! :)
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 21. Feb 2018, 07:06

Sofia Goggia hat für Italien Gold in der Abfahrt geholt, sie lag 9 Hundertstel Sekunden vor der Norwegerin Ragnhild Mowinckel. Schon knapp eine halbe Sekunde dahinter folgte die Bronzegewinnerin Lindsey Vonn bei ihrem letzten Olympia-Rennen. Viktoria Rebensburg landete auf 9, Kira Weidle auf 11.
Gold im Ski Cross ging an Kanada. Florian Wilmsmann, Tim Hronek und Paul Eckert schieden alle knapp im Achtelfinale aus. In genau dieser Runde kam es auch zu drei schweren Stürzen.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Mi 21. Feb 2018, 08:15

Brick Top hat geschrieben:Na Du kannst ja hier Mut machen. :D
Hatte allgemein über Helios eher Negatives gehört.

Dann drücken wir dem Schwaben bei der Krankenhaus-Wahl wie beim Eingriff die Daumen! :)

Danke, St.Josef/Kieferchirurgie in Uerdingen, so, muß jetzt los, 09:00 ist OP. :(
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 21. Feb 2018, 12:05

Dann passt es ja.
Kieferchirurgie macht in einem Stadtteil wie Uerdingen, wo man sicher auf der Strafe gelegentlich den Kiefer ehrenamtlich gerichtet bekommt, Sinn. :cool:
Dann hoffe ich, dass alles wunschgemäß verlaufen ist und in einer Stunde der TV läuft.

Beim Ski-Langlauf-Teamsprint haben die US-Girls und die Norge-Boys Gold gewonnen. Die deutschen Teams (Nicole Fessel/Sandra Ringwald & Thomas Bing/Sebastian Eisenlauer) erreichten jeweils das Finale und wurden 10.. Dass Erstgenannte, die vom ersten Olympia-Tag an Infekt-bedingt passen musste, immer noch nicht fit ist, hörte man beim Interview deutlich.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 21. Feb 2018, 14:50

GOLD im 2erBob der Damen :jump:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 21. Feb 2018, 16:16

Großartig! :tschakka: :jump: :rauf:
Jamanka / Buckwitz halten Platz 1 und gewinnen Gold mit 7 Hundertstel Sekunden Vorsprung im Duell mit dem US-Bob. 8 Hundertstel Sekunden hinter Kanada fuhr der höher gehandelte Bob um Schneider / Annika Drazek auf Platz 4 ein. Köhler / Nolte landeten auf Rang 14.

Bei der Teamverfolgung im Eisschnellauf holte Japan Gold bei den Frauen und Norwegen bei den Herren. Deutschlands Frauen wurden 6, ein deutsches Herren-Team ging nicht an den Start.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 21. Feb 2018, 16:22

Schon irgendwie komisch, dass Deutschland beim Eisschnelllauf in so kurzer Zeit so abgehängt wurde.
Was passierte nach der Ära von Friesinger, Schenk, Niemann, Wolf,.. ? Kann doch nicht sein, dass Oma Pechstein die einzige aus unserem Land ist, die internationales Niveau hat (mehr oder weniger).
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 21. Feb 2018, 16:37

Genau das frage ich mich auch, und das waren genau die Namen, die mir die Tage durch den Kopf waberten, dazu noch Claudia Pechstein in Top-Form, Jens-Uwe Mey, Monique Garbrecht, Jacqueline Börner, usw..

Von den Sommer-Spielen kennen wir das, dass ehemalige Domänen mal einbrechen, wie z.B. Schwimmen oder zuletzt Fechten.
Aber bei den Winter-Spielen fällt mir nichts Vergleichbares ein: Beim Bob in Sotchi war klar, dass das ein einmaliger Betriebsunfall war.
Bei der goldenen Generation im Ski-Langlauf (Angerer, Teichmann, Sommerfeld, Filbrich, Schlütter / Sachenbacher, Künzel, Henkel, Bauer) unter Coach Behle war klar, dass das eben eine solche Ausnahme anders herum war.
Aber bei den Eisschnelläufern war das schon eine Ära, die von der Tendenz her bis auf weiteres beendet wirkt, da nicht allzu viel nachzukommen scheint. Oma Pechstein und Nico Ihle waren mit jeweils Platz 8 am besten, und das erscheint mindestens mittelfristig nicht steigerbar.
Wobei ich mich da hoffentlich irre, kenne mich beim Eisschnelllauf nicht so gut aus wie z.B. bei Eishockey-Fangwundern. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 21. Feb 2018, 17:39

Abschließend noch diese Athletin: https://www.youtube.com/watch?v=G3pwfzK5IlQ

Der Zeitplan für morgen:
https://wintersport.sportschau.de/olymp ... 018-02-22/
Interessant sind sicherlich die Ski-Alpin-Wettbewerbe, der Teamwettbewerb in der Nordischen Kombination sowie die Biathlon-Frauen-Staffel.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 21. Feb 2018, 18:05

Ich fand es immer bemerkenswert, dass wir bei den Damen im Alpinbereich immer recht gut waren, die Herren aber irgendwie immer hinterhergehinkt sind. Ist aber wirklich komisch, dass man beim Eisschnelllauf so eingebrochen ist; vielleicht fehlt es an den richtigen Trainern bzw. Trainingsmethoden oder schlichtweg am fehlenden Personal an Sportlern.
Im Skisprung hat man es richtig gemacht und einen Österreicher geholt, der nun die Ernte seiner Arbeit einfahren kann ... vielleicht sollte man mal mehr bei den Niederländern abgucken, wobei da Eisschnelllauf eben Volkssport ist, was hier nicht ganz so zutrifft. ;)

Gold für den Bob-Zweier der Damen ist toll, gerade weil das Team noch nicht so lange zusammen fährt!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Do 22. Feb 2018, 03:15

Markus Wasmeier hat in Lillehammer 1994 zweimal Gold geholt. :greis:
Ansonsten hatten die deutschen Alpin-Damen lange die Nase vorne mit u.a. Katja Seizinger, Martina Ertl, den Gerg-Schwestern & Co.
Allerdings ist seit dem Abschied von Maria Höfl-Riesch eigentlich nur noch Viktoria Rebensburg wirklich vorne dabei, und die wird auch nicht mehr lange machen.
Dem gegenüber stehen seit den letzten Jahren lauter Weltcup-Rennen-Sieger bzw. Top-Platzierte bei den deutschen Ski-Alpin-Männern mit Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Stefan Luitz, Linus Strasser, Josef Ferstl, Thomas Dreßen und Andreas Sander. Leider griff vor Olympia die Verletzungs-Seuche um sich: Die garantierten bei der starken Konkurrenz keine Medaile, sie wären allerdings nicht gerade überrschaend gewesen. Neureuther & Luitz waren vorher raus, andere wie Dopfer erkennbar angeschlagen und somit chancenlos. Neureuther wird u.a. aus dem Grund nicht mehr lange machen, von dem Rest wird man vermutlich die kommenden Jahre hören.
Ich bin aber mal insbesondere auf das Team Event gespannt.

Beim Skispringen war es für Werner Schuster womöglich das Trainer-Asyl zur richtigen Zeit, wenn ich mir die Ösi-Ergebnisse dieses Winters so anschaue. :cool:

Beim Eisschnelllauf wäre niederländischer Input von Trainer-Seite o.ä. tatsächlich eine gute Idee, sofern bezahlbar. Bei den Tulpenzüchtern hat die Sportart einen ganz anderen Stellenwert, da gibt es vermutlich andere Verdienstmöglichkeiten. Verwunderlich ist, dass der Verband damals anscheinend kein Kapital dahingehend daraus schlagen konnte, dass möglichst viele kleine Wannabe-Friesingers & -Pechsteins mit Eisschnelllauf angefangen hätten, woraus man nun die nächste Erfolgs-Generation hätte ziehen können. Aber da gab es auch schon andere Sport-Verbände mit ähnlichen Hoch- wie Tiefphasen.

Das mit dem relativ neu zusammengestellten Bob-Team fand ich auch eine bemerkenswerte Olympia-Aschenputtel-Geschichte. :coool:
Gerade bei der Top-Konkurrenz mit Elana Meyers Taylor, Kaillie Humphries & eben Stephanie Schneider. Hut ab!
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Do 22. Feb 2018, 08:59

Nachdem Austrias Top-Star Marcel Hirscher im 1. und der nach dem 1. Lauf führende Norweger Henrik Kristoffersen im 2. Durchgang ausgeschieden war, holte Schwedens Oldie André Myhrer Männer-Slalom-Gold. Das alles in Anwesenheit von König Carl Gustav, dessen Besuch diesmal mehr Glück brachte als gestern beim Eishockey. :cool: Der angeschlagene Fritz Dopfer wurde 20., Linus Strasser war ebenfalls in Lauf 1 ausgeschieden.
In der Ski-Alpin-Frauen-Super-Kombination gewann Michelle Gisin aus der Schweiz Gold. Vier Jahre nach Maria Höfl-Rieschs Olympia-Sieg in dieser Disziplin war keine deutsche Athletin am Start.
Beim erstmals olympisch ausgetragenen Snowboard Big Air holte Anna Gasser Gold für Österreich. Silje Norendal wurde 6.. Der Wettbewerb fand ohne deutsche Beteiligung statt.
Letzteres gilt auch für die Entscheidung in der Ski-Freestyle-Halfpipe, wo die USA einen Doppelsieg mit David Wise verzeichnete. Bronze wie Platz 4 gingen an Neuseeland.
Und jetzt werden die Daumen fürs deutsche Nordische-Kombinations-Team gedrückt.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 22. Feb 2018, 12:07

Das war schon eine Dominanz der Deutschen Kombinierer. Mit fast 1 Minute Vorsprung eine sichere Goldmedaille :rauf:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Do 22. Feb 2018, 12:48

http://www.sportal.de/olympia/live-tick ... iegel.html

Gold im Biathlon hieße Platz 1 aber sieht nicht unbedingt danach aus. :|
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 22. Feb 2018, 12:52

Das wird heute wohl nichts. Klar, es kann noch viel passieren, grade im Schießen sind die Bedingungen heute alles andere als ideal . Aber der Abstand ist schon deutlich.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Do 22. Feb 2018, 14:03

Vielleicht waren sie auch kräftemäßig irgendwann am Ende. Dennoch waren die beiden letzten Staffeln natürlich eine Enttäuschung. ;)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - alles außer Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 22. Feb 2018, 14:10

Nun haben wir noch die Herrenstaffel. Vielleicht zeigt die ja nun Eier und überrascht uns alle. Die haben nichts zu verlieren, nur zu gewinnen.

Wo hat man sonst noch Möglichkeiten? 4-erBob? Eishockey? Viel mehr Wettbewerbe sind ja nun auch nicht mehr.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)