Kinojahr 2020

Off-Topic-Bereich für sinniges und sinnloses Gequatsche
Forumsregeln
Hier gelangt Ihr zu den Forum-Richtlinien des IEC-Forum

Auch hier gilt... Dies ist kein Spam-Forum!
hockeystick20
Beiträge: 0
Registriert: Do 17. Sep 2020, 22:27

Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von hockeystick20 »

Aufgrund von Corona waren ja nicht so viele Kinovortsellungen im kino. Habt ihr was gesehen und was hat euch gefallen.

Ich war wieder zum ersten mal im Kino als ich Tenet gesehen habe und der war gar nicht schlecht.
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Die Liste meinerseits erfolgt wieder am Jahresende. Dies ist ein starres Ritual, an welchem ich nicht rütteln und an das ich hier bisweilen sogar kurz nach Weihnachten erinnert werde. :D
Ich kann jedenfalls versprechen, dass die Liste diesmal kürzer wird.
"Tenet" habe ich ebenfalls gesehen, und der gefiel mir überaus gut.
Hier wird wiederum kritisiert, dass zu wenig Gefühl dabei und der Film zu verkopft ist.

Ich war so im Film, dass ich nach dessen Ende auf dem Flur von einem Kino-Angestellten an die Maske erinnert werden musste. Ich entschuldigte mich und erklärte invers unterwegs zu sein und die Impfung bereits hinter mir zu haben. So hatten wir alle im Flur noch etwas Spaß. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
roostersfan1
Beiträge: 0
Registriert: Di 20. Okt 2020, 10:39

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von roostersfan1 »

Also wenn du auf deutsche Komödien stehst, dann kann ich dir den Film "Es ist zu deinem Besten" empfehlen. Lustiger Film, einfaches Niveau, Lacher garantiert!!
Klar es ist eben ein typisch deutscher Film zum Lachen, in dem Jürgen Vogel nicht fehlen darf. Auch Heiner Lauterbach gibt seinen Senf dazu.
Auch ich war erst skeptisch...
Aber der Film schafft es, dass man sich mit den Szenen identifizieren und dadurch den Humor umso mehr fühle kann.
Hier kannst du dir den Trailer mal anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=SxLaRIK9Zqk

Falls du also auf der suche nach einem einfacheren aber garantiert lustigen Film bist, ist dieser keine schlechte Wahl ;)
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Sorry, den Beitrag habe ich übersehen.

Bei lustigen Filmen bin ich nur von wenigen überzeugt.
Ich mag sehr solche von den Coen Brothers (z.B. "The Big Lebowski") und Guy Ritchie (z.B. "Snatch"). Oder im deutschen Sektor jene von Peter Thorwarth (z.B. "Bang Boom Bang").

Über den empfohlenen Film habe ich mal gelesen, kenne ihn aber nicht. Werde ihn mir merken, danke für den Tipp. ;)
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

@Brick Top: Wieso habe ich mir gedacht, dass Du "Snatch" gut findest?! ;)
Where's the Revolution?
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

:D
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Da war ja noch was.
Hätte schon viel früher bzw. Anfang November resümieren können, als u.a. die Kinos dicht waren.
Dann eben jetzt zu einem Pandemie-Jahr, in welchem viele Filme auf 2021 verschoben wurden.


Film des Jahres:

Tenet


Stark:

1917
The Gentlemen
Greenland
Dark Waters (Vergiftete Wahrheit)
Bombshell


Sehenswert:

Jojo Rabbit
Just Mercy
(Der Fall) Richard Jewell
The Outpost


Unterhaltsam:

Bad Boys (III) For Life


Enttäuschung:

---


Es waren die vergangenen Jahre mehr als 11 Filme, aber immerhin. Interessiert hätten mich sicher der neue James Bond 007 "No Time To Die", "A Quiet Place 2", und sicher noch einige andere Filme, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Insofern cool, dass zumindest mit "Tenet" eine teure Produktion in diesem Jahr geblieben ist, und dann sogar der Nolan-Film. Gesehen habe ich noch per Stream "Borat 2", auf solchen Plattformen waren sicher auch Filme wie "Greyhound" oder aktuell "The Midnight Sky" interessant, die werde ich mir beide irgendwann mal geben. Aber es geht nichts über einen guten Film im Kino. Insofern mal schauen, was dort irgendwann ab vermutlich Frühling geht.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Der neue James Bond Film muss wahrscheinlich teilweise nochmal neu gedreht werden, die Stunts und Special Effects sind bald nicht mehr up to date ;) (Ironie!)
Where's the Revolution?
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

:lol:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
informationen2021
Beiträge: 0
Registriert: Do 28. Jan 2021, 10:00

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von informationen2021 »

Hallo! Was ich empfehlen kann ist der neue Film- ''Lupin'' :)
Alles beste!
C.L.
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Gestern die erste Staffel Lupin abgeschlossen - wirklich sehr zu empfehlen :rauf:. Hoffentlich dauert es nicht so lange bis Staffel 2.
Where's the Revolution?
melanie_roosters
Beiträge: 0
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 15:20

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von melanie_roosters »

Hallo :)

Ich freue mich unheimlich auf den neuen James Bond, wenn er denn dann endlich mal rauskommt.. auch der neue Batman klingt super. Wird aber wohl auch noch ein wenig dauern :(
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Auf den kommenden 007 bin ich auch gespannt.
Habe kürzlich vernommen, dass erwogen wird einzelne Szenen nachzudrehen, weil die Werbung darin veraltet sei. Ich hoffe, das ist eine Ente, würde aber nichts an meinem Kinogang ändern. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Bei Star Wars habe ich kein Problem damit, die Folgen 4,5 und 6 auch zum15. Mal zu schauen, irgendwie immer noch fesselnd. Bei James Bond sieht das anders aus...Alles was vor Daniel Craig war, kann ich mir nicht mehr anschauen. Stunts und Specials, sowie Anmachsprüche von 007 wirken fast schon albern... :dontknow:
Where's the Revolution?
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Das mit dem Szenen nachdrehen war auf den noch nicht veröffentlichten 007 bezogen. ;)

Ansonsten mag ich alle Bonds sehr, wobei es gerade bei den Moore-Filme schon mit den Sprüchen aus der Zeit gefallen ist. Dies gilt ebenso für die weiblichen Rollen: Ich meine gar nicht mal das auf Attraktivität gemünzte. Dass eine vermeintlich stets hysterische Frau vom Helden geohrfeigt wird, "damit sie zur Besinnung kommt", ist völlig out, und das ist auch gut so.
Ansonsten mag ich insbesondere die beiden Filme mit Timothy Dalton, die sind auch heute noch zeitgemäß und mehr auf Action und Spannung, denn auf Sprüche geeicht. Die Connerys stehen sowie so wie eine 1. :cool:
Am Ende habe ich jeden mehrfach gesehen und kann sie immer noch gucken, wobei es Abstufungen gibt.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Sir Henry »

Brick Top hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 14:04 Das mit dem Szenen nachdrehen war auf den noch nicht veröffentlichten 007 bezogen. ;)
Schon klar ;)
Ich habe vor kurzem bei einem Bond Film mit Sean Connery reingezappt, da erinnerten die Specials schon eher an die Augsburger Puppenkiste. So mit Wunderkerzen ausm Auspuff...
Für den eingefleischten Fan Kult, so soll es ja auch sein :)
Where's the Revolution?
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Brick Top »

Natürlich, man erinnere sich nur an die Ski-Szenen aus dem einzigen Bond mit George Lazenby.

Du meinst vermutlich einen der ersten beiden Verfilmungen, als das Budget noch ein anderes war.
Allerdings war ein Film wie "Goldfinger" im zeitlichen Kontext durchaus bahnbrechend.
"Man Lebt Nur Zweimal" kann ich mir heutzutage genauso angucken wie im letzten Jahrtausend, "Feuerball" ebenso.

Sonst könnte ich ja keinen Film mehr schauen, der aus einem anderen Jahrzehnt stammt.
Da habe ich eher Schwierigkeiten mit anderen alten Schinken, die auch so rüberkommen.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!
Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Kinojahr 2020

Ungelesener Beitrag von Franky »

Brick Top hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 22:03 Allerdings war ein Film wie "Goldfinger" im zeitlichen Kontext durchaus bahnbrechend.

Gerd Fröbe... legendär!


Brick Top hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 22:03 Sonst könnte ich ja keinen Film mehr schauen, der aus einem anderen Jahrzehnt stammt.

Absolut! Einer meiner Lieblingsserien ist "Columbo". Letztens war der Inspektor noch erstaunt, wie so ein neumodisches Faxgerät funktioniert :D
Nachfolgend natürlich auch Schimanski. Wobei das Dortmunder Team um Faber da schon eine kleine Reinkarnation ist :cool:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)
Antworten