Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Alles rund um die WM- und Olympischen Turniere
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 28. Mai 2019, 16:52

WM-Gruppen 2020 festgelegt - Deutschland spielt in LausanneGastgeber Schweiz bestreitet seine Spiele in Zürich
Die International Ice Hockey Federation (IIHF) hat heute die Gruppen für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 bekannt gegeben. Das Turnier findet vom 8. bis 24. Mai in Zürich und Lausanne in der Schweiz statt.

Der Gastgeber Schweiz bestreitet seine Spiele in der Gruppe B im Zürcher Hallenstadion. Die Arena fasst 11,200 Zuschauer und wurde 2005 wieder eröffnet. Die Schweizer Eishockey-Nati trifft in der Gruppe B auf den frisch gebackenen Weltmeister Finnland, Bronzegewinner Russland, die USA, Lettland, Norwegen, Italien und Kasachstan.

Die deutsche Mannschaft wird ihre Spiele in der neuen Vaudoise Aréna in Lausanne austragen. Die Halle soll Platz für 9,500 Zuschauer haben und diesen Herbst eröffnet werden. Vor der Eishockey-Weltmeisterschaft finden dort noch die Olympische Jugend-Winterspiele statt. Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm tritt in der Vorrunde in Gruppa A gegen Kanada, Schweden, Tschechien, die Slowakei, Dänemark, Weißrussland und Großbritannien an.


(Quelle: hockeyweb.de)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 28. Mai 2019, 21:39

Na toll! Wen es wundert, dass wir von der Setzliste (1,4,5,8,9,12,13,16 in Gr.A & 2,3,6,7,10,11,14,15 in Gr.B / Setzliste = Reihenfolge der qualifizierten Nationen in der IIHF-Weltrangliste) her in der falschen Gruppe sind:
Die Schweiz hat von seinem Tauschrecht mit einer von der Weltrangliste her adäquaten Nation tatsächlich Gebrauch gemacht und sich selbst gegen Deutschland getauscht.

Mir hätte die andere Gruppe u.a. vom NHL-Potenzial gerade der kleineren Gegner her besser gefallen. Das hat der Gastgeber wohl auch so gesehen, und nun landet der DEB dort, wo er als Achter der Weltrangliste auch gelandet wäre. :roll:
Ist alles legal, aber trotzdem kacka.
Wenn sie so aufspielen wie zuletzt, kann man es wiederum vernachlässigen. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 28. Mai 2019, 22:00

Wenn es ihr Recht ist, dann haben sie nichts Verbotenes getan ... ich denke wir an der Stelle der Schweiz hätten es vielleicht auch gemacht.

Wie auch immer ... es ist noch ein Jahr hin, es kann so viel passieren, wir wissen nicht wer für Deutschland auf dem Eis stehen wird .... viele Variablen! Sind wir ehrlich, es ist egal ob wir gegen Finnland, Russland und die USA oder Kanada, Schweden und die Tschechen spielen, das ist in etwa ein ähnlich schweres Programm! Wir müssen unsere Punkte primär gegen die anderen Gegner holen, alles andere ist dann positives Beiweg, wie z. B. der Sieg gegen die Finnen zuletzt. Und da sehe ich ähnlich starke Gegner, die mit uns vermeintlich auf Augenhöhe oder knapp hinter uns stehen. Deutschland will den nächsten Schritt machen, so wurde es tituliert ... dann ist die Gruppeneinteilung zweitrangig!

Und wenn wir den Titel wollen, dann müssen wir eh jeden schlagen! ;)
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 29. Mai 2019, 17:28

Ich hatte ja bereits darauf hin gewiesen, dass es ihr (Gastgeber-)Recht ist. :cool:

Natürlich sind es viele Variablen.
Ein Blick in die Statistik zeigt allerdings, dass es nicht gänzlich egal ist, gegen wen wir spielen:
Die WM-Titel wurden in den vergangenen Jahren hauptsächlich unter Russland, Kanada und Schweden ausgemacht, davon haben wir nun zwei statt einem Gegner in der Gruppe. Finnland und Tschechien haben gelegentlich mal für die Ausnahme gesorgt. Die USA standen das letzte Mal 1960 im Finale, die zurecht schwächer eingestuften Slowaken zuletzt 2012 sowie beim Titelgewinn 2000.
Die Slowaken sind halt im Schnitt mit der Vielzahl an NHL-Optionen gefährlicher als die Letten, die Dänen mit in den letzten Jahren 6 bis 7 möglichen NHL-Spielern sind unberechenbarer als die Norweger mit jeweils 1 bis 2. Weißrussland ist mit seinem KHL-Kader schwerer zu spielen als Italien.

Wie gesagt: Wenn sie da weiter machen, wo sie aufgehört haben, sind die Gegner sekundär.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mi 29. Mai 2019, 18:06

Wie gesagt: Wenn sie da weiter machen, wo sie aufgehört haben, sind die Gegner sekundär.
Ich glaube damit kann man es trefflich zusammenfassen! Wir sollten primär auf uns schauen und dann die Gegner analysieren.
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Eishockey-WM 2020 in der Schweiz (Zürich und Lausanne))

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 29. Mai 2019, 23:41

Das gilt insbesondere für die Trainer wie das Team.

Nicht außer acht zu lassen ist allerdings, dass zwar insbesondere die Schweiz und Deutschland zuletzt gegenüber den Top 6 aufgeholt haben, so dass vor einer Woche alle 4 Viertelfinals spannend waren als zuvor 2 oder manchmal 3, dennoch sind in den vergangenen Jahr(zehnt)en stets 6 Viertelfinal-Plätze durch eben diese 6 Top-Nationen besetzt gewesen. Ich erinnere mich lediglich an unsere vorletzte Heim-WM 2010, als die USA sogar in die damalige Abstiegsrunde mussten.
Das heißt, es sind pro Vorrunden-Achter-Gruppe im Normalfall jeweils nur noch ein Platz frei für alle Nationen ab Weltranglisten-Platz 7. Es ist erst gerade ein Jahr her, dass die DEB-Auswahl gegen Dänemark, Norwegen und Lettland seine Vorrunden-Spiele verloren hat, die zum Teil vorher erheblich mit Akteuren aus NHL, KHL & SHL aufgerüstet hatten. Daher achte ich für meinen Teil durchaus auf eben dieses Potenzial bzw. die damit einhergehende Unberechenbarkeit dahinter.

Den Gedanken mit dem WM-Titel hatte ich selbstverständlich auch. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!