Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Alles rund um die WM- und Olympischen Turniere
Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 25. Feb 2018, 08:35

Danke gleichfalls!
Dito! :rauf:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » So 25. Feb 2018, 08:42

Wer weiß, vielleicht bekommen wir die Goldmedaille doch irgendwann zugesprochen :roll:
Where's the Revolution?

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 25. Feb 2018, 08:45

Ich finde es etwas armselig vom Schiri die Strafe gegen Reimer zu pfeifen, es war keine Absicht, es war auch nur gegen den Helm, und der wusste ganz genau es ist 4-3, nicht den Hauch von Fingerspitzengefühl, aber war ja schon oft so wenn Deutschland was ganz großes erreichen konnte. :evil:

Gehe jetzt Frustsaufen und das nicht zu wenig. :red:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Feb 2018, 09:09

Was soll der Schiedsrichter machen? Klare Strafe von Reimer. Egal ob absicht oder nicht. Jeder Spieler ist für sein Spielgerät selbst verantwortlich, das war schon immer so und hier gibt es keine Ermessenssache.

Jetzt mit der Lupe nach Fehlern zu suchen ist Blödsinn! Man braucht sich oder anderen nichts vorwerfen, ganz im Gegenteil.
Frust? Nicht im geringsten. Entäuschung? Nicht im geringsten. Trauer? Nicht im geringsten. Stolz auf eine Silbermedaille? JEDE MENGE DAVON!
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Benutzeravatar
Franky
Administrator
Beiträge: 39
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Franky » So 25. Feb 2018, 09:24

Danny aus den Birken wurde zum besten Torhüter des Olympia-Turniers gewählt. Ich glaube, da lag der ein oder andere ziemlich falsch bei der Nominierung, mich inklusive!
Wie ich damals schon schrieb, am Ende entscheidet der Bundestrainer und steht in der Verantwortung. Und da muss man nun zugeben, er hat richtig entschieden :rauf:
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 25. Feb 2018, 09:59

Dem kann ich mich nur anschließen:
Den hohen Stock kann man pfeifen, überhaupt kein Vorwurf, auch nicht an Reimer, der für seinen Stock wie jeder Spieler selbst verantwortlich ist.
Zu einer großen Leistung gehört auch Größe nach einer Niederlage.

Bezüglich Marco Sturms Nominierungen habe ich mich auf Seite 1 dieses Threads klar positioniert und richtig gelegen.
Außer bei adB, da lag ich sehr gerne sehr komplett daneben. :)
Ich habe nur einen größeren Fehler bei ihm ausgemacht (ein unnötiger Abpraller beim Spiel gegen Schweden, der eine Strafe sowie daraufhin den Anschlusstreffer zur Folge hatte). Ansonsten war das in seinen 6 Spielen top.
Die Auszeichnung gönne ich ihm sehr!
Zuletzt geändert von Brick Top am So 25. Feb 2018, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 25. Feb 2018, 11:25

Eishockeygrößen wie Schloder und Kühnhackl haben sich dahingehend geäußert das man so ein Spiel mit so einer Kann-Entscheidung nicht maßgeblich beeinflussen sollte, sehe ich genauso. ;)
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 25. Feb 2018, 12:07

Peppi Heiß hat sich ebenfalls so geäußert.
Allerdings haben alle betont da nicht nachkarten zu wollen, da es eben eine Kann- und keine Fehlentscheidung ist.
Sehe ich genauso. ;)
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » So 25. Feb 2018, 12:37

Bringt ja auch nichts mehr. :(
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

Benutzeravatar
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » So 25. Feb 2018, 15:36

Ich ärgere mich maßlos. :motz:

Ich sehe gerade, dass es schon mitten am Nachmittag ist, und bin völlig überrascht. Habe das Finale aufgezeichnet, habe mich, wie es mir laut MTV zusteht, am Sonntag tariflich ausgepennt, und mir dann nach dem “Früh“stück die Aufzeichnung angesehen, mit der vollkommenen Illusion, live dabei zu sein. Meine Hände stundenlang eiskalt, und nach Übergabe der grandios erkämpften olympischen Silbermedaille augenblicklich wieder schön warm. Perfektes Placebo-Erlebnis dank Samsung Smart TV. :cool:

Jetzt, wo ich wieder mit der Gegenwart synchronisiert bin, bin ich voller Trauer.

Ich weine der schönen Zeit nach, die jetzt vorbei ist, als man sich als Eishockeyfan locker von allen Infos abschotten konnte, um später zeitversetzt die volle, wenn auch konservierte Spannung erleben zu können. Man musste sich nur eben konsequent von diesem Forum fernhalten. Die Welt um einen rum schnallte sowieso nichts und kümmerte sich nur um den komischen Mädchensport mit der übern Rasen zu tretenden Lederkugel.

Das ist jetzt vorbei. Eishockey steht jetzt voll im Rampenlicht, dank unserer großartigen DEL-Jungs mit ihrem Dingolfinger Oberguru.

Enttäuschung ? Worüber ?
Wir schlugen Lettland, wir schlugen Norge, und dann die Schweizer sowieso,
wir schlugen Schweden, dann die Kanadier, dann gegen Russland, das war die Show !

Benutzeravatar
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 25. Feb 2018, 16:41

Wahnsinn ... echter Wahnsinn!

Wir haben Silber gewonnen, wer hätte das je zu träumen gewagt! Und wir hatten die Russen am Rande einer Niederlage. Respekt an alle dort vom Team ... auch an D. Wolf, wobei das meine Meinung über ihn nicht ändert. Er ist in der DEL ein Psycho und wird dies denke ich immer bleiben. Er hat sich aber in den Dienst der Mannschaft gestellt, das muss man respektieren. adB muss man auch loben, eine grandiose Leistung die mit der berechtigten Wahl zum Goalie des Turniers gekrönt wurde. Und ab jetzt darf er gerne wieder prallen lassen! ;)

Tor eins war schade, Fehler von Ehliz der den Puck leichtfertig verschenkt hat. Ich habe erst gedacht, dass adB den haben muss, aber der war so hart und platziert geschossen ... keine Chance über der Stockschulter. Der Ausgleich von uns ein wenig glücklich, aber wer fragt danach ... das Ding war drin. Tor zwei für die Russen schon frech, Schuss an die Maske ... aber so ist es eben. Dafür dann gleich die Retour durch Kahun, geniales Ding! Und dann der J. Müller, der war da echt abgezockt. Und nun die kleine Kritik, denn da hätte man abgeklärter sein müssen, das Tor hätte nicht fallen müssen. Man war in Überzahl, doch Kahun hat sich dann zu sehr auf den Puck und zu wenig auf seinen Gegner konzentriert, der dann das Ding reinmacht, wobei ich da adB auch nicht ganz unschuldig fand. Das soll es aber auch an Kritik gewesen sein ... !
Wobei ... ich verstehe immer noch nicht, wieso der Russe die Strafe 2+2 nicht bekommen hat ... dann hätte Reimer auch nicht raus gedurft, da wurde zweierlei Maß angelegt!
Die Strafe gegen Reimer kann man geben ... wobei man sich da in der Overtime schon wirklich sicher sein sollte. Das Tor dann klasse rausgespielt, das muss man neidlos anerkennen.

Wie gesagt ... wir haben nicht Gold verloren sondern Silber gewonnen und das Eishockey hat sich einen Namen gemacht. Ich hoffe, dass man daraus Profit ziehen kann und dieser geniale Sport mehr Zuspruch erfährt ... von Seiten der Sponsoren aber auch der Zuschauer und der Aktiven!
Bild
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon Brick Top » So 25. Feb 2018, 20:27

Der Boyle im Gesicht verletzende Schläger kam wohl von Ehrhoff, allerdings war der russische Ellbogen dabei in Ehrhoffs Gesicht strafwürdig.

Generell war das Schiedsrichter-Niveau bei den Olympischen Spielen der DEL um Lichtjahre voraus. Es wurde zwar vergleichsweise streng gepfiffen, aber es herrschte wenigstens eine Linie. Ich würde es sehr begrüßen, wenn diese in naher Zukunft bei DEL-Spielen auch erkennbar wäre.

Am Ende sollte nicht unter den Tisch fallen, dass Pavel Datsyuk mit dieser Goldmedaille 28. Spieler-Mitglied des Triple Gold Clubs geworden ist.
Den Stanley Cup gewann er 2002 und 2008 mit den Detroit Red Wings.
Weltmeister wurde er mit Russland 2008 in Helsinki (Endrunde) & Stockholm (Russische Vorrunden-Gruppe).
Er ist der 1. aus Russland verzeichnete Spieler in dieser Ruhmeshalle, seine vorherigen Landsleute hatten ihre internationalen Titel noch als Sowjetunion gewonnen.
Ich gönne es diesem großartigen wie sympathischen Sportler, kritisiere lediglich sein beschissenes Timing. :cool:
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Benutzeravatar
MeikelWuulw13
Beiträge: 0
Registriert: Sa 11. Aug 2007, 23:41

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon MeikelWuulw13 » Mo 26. Feb 2018, 06:32

Ehre den Russen, Freude den Deutschen, aber die lächerliche, hässliche Pechmarie dieses Märchens sind die Kanadier. Die hätten wenigstens irgendeine Witzfigur auf das Podest zur Medaillenübergage stellen können. Haben sie nicht, und diese Ignoranz gegenüber den Siegern und den Gastgebern war die ultimative Blamage für dieses stolze, aber unendlich arrogante Eishockeyland. DIE können sich was schämen. :runter:

Mein Gott, ein Shorthander, in der letzten Minute ! Es war soooooooo knapp, und die Russen waren sooooo clever, und die haben sich den Sieg wirklich redlich verdient. :rauf:

Nicht auszudenken, wenn wir die da auch noch als beleidigte Leberwürste stehen gehabt hätten. :roll:

Und einen Tag später bin ich eigentlich noch geflashter als gestern. Es war eine unglaubliche Show, es war unerträglich spannend, und es war so verdammt knapp !!!

Eishockey ist geil. :jump:
Wir schlugen Lettland, wir schlugen Norge, und dann die Schweizer sowieso,
wir schlugen Schweden, dann die Kanadier, dann gegen Russland, das war die Show !

Benutzeravatar
JimBob
Beiträge: 0
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:41
Wohnort: Werdohl

Re: Olympia in Pyeongchang 2018 - Eishockey

Ungelesener Beitragvon JimBob » Mo 26. Feb 2018, 11:25

Wahnsinn das erlebt haben zu dürfen. Chapeau und Danke an diese Truppe. Silber im Eishockey......glaubt dir kein Mensch ...... :lol: ......... :jump:
But we in it shall be remembered-
We few, we happy few, we band of brothers;
For he to-day that sheds his blood with me
Shall be my brother; be he ne'er so vile


Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.