Der Pleitegeier kreist um den DEB

Alles rund um die DEB-Ligen und natürlich über unsere DEB-Auswahl

Der Pleitegeier kreist um den DEB

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Di 27. Okt 2015, 00:35

Wie einigen Intressierten bekannt sein mag, kreist der Pleitegeier um den Deutschen Eishockey Bund, seit Jahren schreibt der DEB schon rote Zahlen.
Hier erstmal zwei Berichte dazu:
http://www.faz.net/aktuell/sport/winter ... 42382.html
und dann die " Rettung"
http://www.derwesten.de/sport/eishockey ... 87279.html

Ich frage mich wie ein DEB immer wieder rote Zahlen schreiben kann? Haben die nicht genung Mitglieder die Beiträge bezahlen oder kosten die Nationalspieler so viel Geld? Schließlich zahlen die Mitglieder eine Menge Geld, und auch Eintrittsgelder und es gibt ja auch Werbeverträge...wohin geht dann dieses Geld? Und jetzt sollen die "neuen" Nachwuchsligen das Geld beschaffen? Den die Vereine werden dann ja auch zur Kasse gebeten und nun sollen auch Spieler,Trainer und Schiedsrichter die im DEB sind auch noch bezahlen? ausserdem wurden Gebühren die so anfallen wie Spielerpässe, Spielverlegung etc erhöht und die Schiedsrichtergebühren z.B gesenkt obwohl diese teilweise nicht mal aus dem Bundesland oder einen angrenzenden kommen müssen, das deckt nicht mal die Reisekosten.
( Einige der Informationen wurden mir von betroffenen Zugetragen, allerdings erwähne ich hier weder Namen noch genauere Informationen)

Es gäbe in meine Augen mehr Möglichkeiten, z.B die Nationalmannschaft würde ausgeglidert als GmbH, mit eignen Sponsoren. Desweiteren könnte man auch Vor & Nach der Saison einige Spiele ausrichten in verschiedenen Stadien wo man Eintrittsgelder bekommen könnte. Und man könnte auch einen DEB- Pokal Einführen, die Vereine spielen dort aus DEL & Del2 und der DEB verkauft die Rechte an z.B Sport1 mit Werbung und schon gibt es wieder mehr Geld.

Ausserdem sollte man sich mit den LEV´s einigen. Wieso soll es Ligen geben die unterm DEB oder LEV laufen? Man lässt sie alle unterm DEB laufen, aber der LEV ist zuständig für die Vereine in ihrem Bundesland. Die LEV´s sind ja Mitglieder im DEB und zahlen einen festen Beitrag an den DEB. Und die DEL und DEL2 könnten auch wieder zurück unter den DEB rutschen, aber ohne Erhöhung der Beiträge. Den durch hohe Beiträge können einige Vereine nicht mehr exestieren und somit gibt es dann weniger Mitglieder die Beiträge bezahlen. Die Vereine beziehen ja ihr Geld auch über Mitgliedsbeiträge und die sind nicht gerade niedrig. Aber ohne Mitglieder kein Geld....
Die jetzige Situation ist in meinen Augen keine Lösung auf die lange Sicht gesehen, da muss mehr passieren und man kann sich nicht als DEB über den Nachwuchs oder zusätzlichen Gebühren refinanzieren.mt.
Benutzeravatar
Chris_89
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 18:24

Re: Der Pleitegeier kreist um den DEB

Ungelesener Beitragvon Jurassic » Di 27. Okt 2015, 03:50

Chris_89 hat geschrieben:[...]
Es gäbe in meine Augen mehr Möglichkeiten, z.B die Nationalmannschaft würde ausgeglidert als GmbH, mit eignen Sponsoren. Desweiteren könnte man auch Vor & Nach der Saison einige Spiele ausrichten in verschiedenen Stadien wo man Eintrittsgelder bekommen könnte. Und man könnte auch einen DEB- Pokal Einführen, die Vereine spielen dort aus DEL & Del2 und der DEB verkauft die Rechte an z.B Sport1 mit Werbung und schon gibt es wieder mehr Geld. [...]


Für den Wettbewerb würde man noch nicht mal einen Radio-Sender finden, der zu den Spielen schaltet.


Zum Hauptthema:

Trotz Reformen kocht momentan weiterhin DEB und die LEVs mit ihren lokalen Warlords jeweils ein ganz eigenes Süppchen.
Es hat ja allein schon 20 Jahre gedauert bis der DEB und die DEL nicht mehr komplett gegeneinander arbeiten.

Es besteht keine Einigkeit. Weiterhin will unterhalb DEL/DEL2 jeder seinen Willen durchsetzen.
Selbst bei Ligennamen gibt keiner nach.

DEL
DEL2
Oberliga Nord und Süd

darunter wird dann aus Protest vom LEV NRW die 4. Liga einfach 1. Liga West genannt. Während sonst überall Regionalliga üblich ist.
Regionalliga NRW ist dann wieder 5. Liga.

Sowas zeigt einfach wie dann auch entsprechend Finanzthemen behandelt werden.
Jurassic
 
Beiträge: 0
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:44

Re: Der Pleitegeier kreist um den DEB

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Mi 28. Okt 2015, 12:33

Ich denke schon das sich einige Radio Sender oder TV- Sender für Nationalmanschaftsspiele intressieren, schließlich sind es Spieler aus allen Vereinen aus Deutschland und dann gucken auch Mannheimer,Berliner und Schwenniger zu wen dort ein Spieler aus deren Kader ist.


Natürlich kocht jeder seine eigene Suppe. Ich verstehe aber auch nicht warum der DEB nicht früher reagiert hat, sowas kommt ja nicht von heute auf morgen.Und der LEV hat seine Ligen umbenannt um weiterhin das selbe Geld zu bekommen welches benötigt wird um den DEB Beitrag zu bezahlen. Und der DEB hat sich die Ligen genommen die vorher das Geld eingebracht haben. deswegen ist dieser schritt für mich nur verständlich...wieso müssen diese Ligen den umbedingt unterm DEB laufen? Der mal angemerkt zu wenige Schiedsrichter hat um alle Spiele mit DEB Schiris auszustatten und dann sollen die LEV´s ihre dahin schicken die nicht mal ne Lizenz dafür haben? zusätzlich kommt dazu das dann alle Spieler,Trainer und Schiris nochmal Geld bezahlen müssen reicht es nicht das der Verein schon was bezahlt hat?

In meinen AUgen sind das alles nur Geldbeschaffungsmaßnahmen des DEB und früher oder später sind sie eh Insolvenz den der Nachwuchs wird mit sicherheit nicht genung Geld dem DEB bringen. Deswegen wird wohl in der nächsten Zeit ein neuer DEB entstehen.
Benutzeravatar
Chris_89
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 18:24

Re: Der Pleitegeier kreist um den DEB

Ungelesener Beitragvon Jurassic » Mi 28. Okt 2015, 20:56

Chris_89 hat geschrieben:Ich denke schon das sich einige Radio Sender oder TV- Sender für Nationalmanschaftsspiele intressieren, schließlich sind es Spieler aus allen Vereinen aus Deutschland und dann gucken auch Mannheimer,Berliner und Schwenniger zu wen dort ein Spieler aus deren Kader ist.


Ich dachte du meinst mit DEB-Pokal Pokalspiele zwischen den Clubs.
Nationalmannschaftsspiele kriegt man schon vermarktet das ist richtig.
Nur ein Pokal-Wettbewerb zwischen den Clubs interessiert , wie von 2002 bis 2009 gesehen, gerade in den DEL-Städten niemanden.

Zum Rest:
Ich denke wir sind uns einig, dass beim DEB und den LEVs sehr viel (nahezu alles?) schief läuft.

Immerhin sind die DEl und jetzt auch die DEL2 einigermaßen stabil.
Jurassic
 
Beiträge: 0
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:44

Re: Der Pleitegeier kreist um den DEB

Ungelesener Beitragvon Chris_89 » Do 29. Okt 2015, 18:19

DEL und DEl2 zahlen das Geld und damit sind sie fertig...Aber der DEB will diese Ligen ja zurück unter sich bündeln....
Benutzeravatar
Chris_89
 
Beiträge: 0
Registriert: Do 13. Mär 2014, 18:24


Zurück zu DEB

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast