Allgemeines zur PENNY DEL

Alles rund um die anderen Teams der Deutschen Eishockey Liga
JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 27. Aug 2020, 20:10

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 28. Aug 2020, 18:26

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Munera
Beiträge: 0
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 11:27

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Munera » Sa 29. Aug 2020, 13:43

Die ARD-Sportschau widmet der DEL auch einmal angemessen Zeit (Interview mit GF Kölner Haie und Gernot Tripcke):

https://www.sportschau.de/weitere/eisho ... a-100.html
Pitbull wird überwiegend von Menschen getragen, die sich zu Dritt einen Hauptschulabschluss und max. 25 Zähne teilen!

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » So 30. Aug 2020, 11:23

Vielen Dank für die Verlinkung - fand´ ich sehr interessant. Die Zeit drängt nun wirklich.

Was mir auch gar nicht bekannt war, ist die Verknüpfung Kurzarbeitergeld und Training. Es erschließt sich mir zwar nicht, warum das verknüpft ist, wird aber bedeuten, dass der IEC nicht so schnell aufs Eis geht. Ich denke, einige Clubs mit fettem Sponsor im Kreuz trainieren bereits wieder.

Wie lange können die Jungs aber von 2990 Euro Max. leben?
Wann kann man Nordamerikaner herüberholen? Spitzensportler dürfen ja bereits reisen; wie sieht es aber mit DEL-Profis aus? Dürften die herüberkommen? Und die wollen dann auch sofort - natürlich - zumindest 75 % ihres Gehalts...

Dazu die ungeklärte Frage, wie viel ein Club wie Iserlohn aus der Nothilfe Sport bekommt - und wann.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » So 30. Aug 2020, 18:22

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Frumpy
Beiträge: 0
Registriert: So 11. Jul 2010, 13:55
Wohnort: Altena
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Frumpy » Do 3. Sep 2020, 09:06

„Eishockey am Leben halten“ - Sebastian Furchner und Moritz Müller fordern Geisterspiele

Wenn dann Telekom Hockey sein Angebot beibehält - warum vorerst nicht? Besser wie garnix bzw. Liga kaputt!

https://www.eishockeynews.de/del/artike ... 30354.html
Wenn Du wissen willst, wie es in der Hölle aussieht, dann gehe hin!

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Do 3. Sep 2020, 09:58

Eishockey ist auf Zuschauer-Einnahmen angewiesen, Vom Vorstoß des Fußballs in Sachen Fan-Rückkehr könnten Iserlohn Roosters und DEG profitieren
https://www.waz.de/sport/eishockey/deg- ... g_12180989

Rest leider nur mit Abo. :runter:
Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Do 3. Sep 2020, 11:41

Die Zeit drängt.
Furchner hat gut reden, wenn er Geisterspiele anspricht. Zum einen ist er die in Wolfsburg sowieso gewohnt, zum anderen deckt VW dort den Etat.

Grundsätzlich darf Hockey aber nicht für 18 Monate von der Bildfläche verschwinden.
Sollte gespielt werden, sollten Auf- und Abstieg ausgesetzt werden. Die sportlichen Vorzeichen sind einfach zu unterschiedlich. Red Bull parkt bereits Spieler in Österreich; die werden fit zu Saisonbeginn parat stehen. In Iserlohn wird noch nicht einmal trainiert. Eine Mannschaft haben wir auch nur in Ansätzen.

Ich mache da keinen Vorwurf - jetzt Spieler unter Vertrag zu nehmen, kostet Geld, das ggf. verschwendet ist. Seriös zu planen, ist für einen kleinen Club unmöglich.

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Mo 7. Sep 2020, 19:27

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Do 10. Sep 2020, 19:28

Ich bin dafür, die Abstiegsregiel auszusetzen. Allein um ein Totrüsten der Clubs zu vermeiden.

Vernunft vor richtigen Prinzipien.

Zur Zuschauerfrage. Hier wäre ich dafür, 500 Stehplätze freizugeben. Ich habe keine Zweifel, auf Eigenverantwortung der Leute zu setzen

Gastronomie an der Bude sollte allerdings ausgesetzt werden.

Die Bilder von der Stehtribüne von Union Berlin gefallen mir sehr. Das ist Solidarität in der Coronakrise!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Sa 12. Sep 2020, 18:26

casinosoul hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:28
Ich bin dafür, die Abstiegsregiel auszusetzen. Allein um ein Totrüsten der Clubs zu vermeiden.
Ich habe sowieso, auch ohne die derzeitige Situation, so meine Bedenken, dass Auf- und Abstieg nicht wieder genau dazu führen werden.
Bitte nicht falsch verstehen, ich habe grundsätzlich nichts gegen eine offene Liga.
Aber es gab seiner Zeit gute Gründe, die Liga zu schließen und es war richtig und wichtig und es hat sich meiner Meinung nach absolut bewährt.
Ob die DEL mit der 2. Liga mittlerweile tatsächliche genug Potenzial hat Auf- und Abstieg dauerhaft und so nachhaltig zu praktizieren, dass dieses Todrüsten der Auf- und Abstiegskandidat ausbleibt, dass wage ich ganz einfach zu bezweifeln..
So oder so, auf der Strecke bleiben werden hauptsächlich die kleinen Clubs wie die Roosters und ich habe mich in Iserlohn eigentlich zu sehr an erstklassiges Hockey gewöhnt um darauf zu verzichten.
Deshalb sehe ich die Öffnung eher mit gemischten Gefühlen.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Di 15. Sep 2020, 22:36

Auf der ARD-Seite lese ich, dass sich die Staatskanzleien heute (15.09.2020) auf eine bundesweit geltende Regelung geeinigt hätten, bereits am Wochenende mindestens 1.000 Leute in den Sportstätten wieder zuzulassen, darüber hinaus seien bis zu 20 Prozent der Kapazität nutzbar, wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Beschluss zitiert.

Hmm. Warum ist die DEL von der Politik ausgebremst worden? Warum musste die DEL den Saisonstart auf November verschieben? Warum jetzt die Richtungsänderung? Warum jetzt diese Entscheidung trotz der wortreich angekündigten "2. Welle" über den ganzen langen Sommer?

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Di 15. Sep 2020, 23:52

Ja warum wohl?
Warum ist die Banane krumm?
Merkst Du eigentlich noch irgendwas?
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

casinosoul
Beiträge: 0
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 21:09

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon casinosoul » Mi 16. Sep 2020, 07:09

Warum? Die Antwort: Weil man Entscheidungen, so Drosten im NDR Podcast, die man im Frühjahr und später getroffen habe, heute so nicht mehr treffen würde.

Ich sehe, mein monatelanges Plädoyer gegen Panikmache und für mehr Pragmatismus findet Schritt für Schritt mehr Zustimmung. Jetzt hoffe ich, dass die 20%-Zuschauer-Beschränkung so rasch wie möglich nach oben korrigiert wird.

Hock91
Beiträge: 0
Registriert: Do 3. Apr 2008, 20:04
Wohnort: Remscheid

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Hock91 » Mi 16. Sep 2020, 07:31

„Wir müssen diese Entscheidung der Politik erstmal sacken lassen und abwarten, wie die praktische Handhabung erfolgt. Die 20 Prozentgrenze ist als Empfehlung formuliert und die Abstandsregelungen verweisen auf das jeweilige Landesrecht. Die Konsequenzen für die neue Saison werden wir am kommenden Montag gemeinsam mit den Clubs besprechen. Nach den Gesprächen der letzten Woche, hatten wir uns deutlich mehr Unterstützung in diesem für uns wirtschaftlich so existentiellen Bereich erhofft.“

(Gernot Tripcke, Geschäftsführer der PENNY DEL, nachdem von der Politik eine zwanzigprozentige Auslastung der Stadien und Arenen beschlossen wurde.)
Irgendwann, irgendwann einmal, werden wir am Ende oben steh´n, oh IEC...!

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Mi 16. Sep 2020, 07:34

Die gestrige Entscheidung, Stadien und Hallen zu 20 % (mindestens 1000 Zuschauer) zu füllen, macht mich etwas ratlos.

Zunächst sieht man wieder, dass im Sport nur der Druck des Fußballs zu Entscheidungen führt; der "Rest" (Hockey, Handball, Basketball, Volleyball) wird zwar ´mal eingeladen, hat in diesem Land aber keine Stimme. Ätzend.

Zudem verstehe ich nicht, warum landesweit "abgebügelt" wird und nicht den Gegebenheiten vor Ort (Fallzahlen, unterschiedliche Beschaffenheiten der Hallen) Rechnung getragen wird.

So haben die Roosters doch ein Konzept für 1500 Zuschauer erstellt (knapp 30 % der Kapazität). Mit personalisierten Tickets, gestaffelten An- und Abfahrtszeiten, den Vorteilen unserer alten Halle (man kann ja sogar die Eingangstore komplett öffnen und Luft in den Innenraum bringen) und der insgesamt geringen Zahl (1500!) erscheint mir das Konzept sinnvoller als Verordnungen "von oben" - zumal die lokalen Gesundheitsämter entscheidend mitsprechen würden.

Den NRW-Weg verstehe ich gar nicht: Im Fußball unterhalb der ersten drei Ligen dürfen bis zu 33 % der Zuschauerkapazität kommen.

Ich hoffe wenigstens, dass die Politik die angedachten Hilfsgelder der Nothilfe Sport nun schnell auszahlt. Ansonsten kann Red Bull mit VW und SAP eine 3er-Meisterrunde ausspielen.
Da hier aber der Profifußball nicht involviert ist, glaube ich nicht an schnelle Lösungen. Ich hoffe, ich täusche mich.

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 16. Sep 2020, 07:35

casinosoul hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 07:09
Ich sehe, mein monatelanges Plädoyer gegen Panikmache und für mehr Pragmatismus findet Schritt für Schritt mehr Zustimmung.
Du meinst jetzt die Demos in Stuttgart, Berlin,.. , oder ?!
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Mi 16. Sep 2020, 08:55

Vielleicht meint er auch sein monatelanges Ringen mit der Realität. :cool:

Ich habe den aktuellen Podcast noch nicht gehört.
Aber so hat ihn der den Podcast ausrichtende NDR dahingehend verstanden: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Dro ... te114.html
Interessant ist auch, wie Drosten sich zu Streeck äußert: https://www.n-tv.de/wissen/Drosten-nimm ... 38591.html
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Franky
Administrator
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Franky » Mi 16. Sep 2020, 10:49

Brick Top hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 08:55
Vielleicht meint er auch sein monatelanges Ringen mit der Realität. :cool:
Ich glaube, das ist ein allgemeines Problem von Mathematikverständnis bei vielen Populisten. Viele denken "lauter + öfter = richtiger". Aber das ist ein ziemlich krasse Fehlinterpretierung.
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Mi 16. Sep 2020, 10:55

Ergänzend zu meinem Post oben:

Die Maßnahmen sind zunächst bis Ende Oktober beschränkt. Mit Beginn der Saison könnten also schon ganz andere Bedingungen greifen. Aber: Die Vereine müssen ja jetzt planen - nicht Anfang November!

Zahlungen scheinen schon zu fließen; DEL2-Geschäftsführer Rudorisch sagt: "Aktuell werden ein Teil der durch die Einschränkung entstehenden Verluste über die Beihilfe Sport durch den Bund aufgefangen. Ab Januar 2021 gibt es stand heute keine Beihilfe mehr, was dazu führt, dass wenn die Sportarten den Wettkampfbetrieb gestartet haben, entweder eine vollständige Zuschauerkapazität zugelassen werden muss oder aber die Beihilfe ausgeweitet und verlängert wird. Ansonsten rennen wir sehenden Auges in Insolvenzen."


Eine Frage an die Unser vor Ort: Trainiert der IEC? Ist überhaupt Eis in der Halle?