Allgemeines zur PENNY DEL

Alles rund um die anderen Teams der Deutschen Eishockey Liga
IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Do 22. Okt 2020, 11:00

Es ist für alle Beteiligten sehr schwer.

Aber die DEL macht aus meiner Sicht insgesamt keinen besonders souveränen Eindruck. Ist aber vielleicht auch zu viel verlangt momentan.

Sir Henry
Beiträge: 0
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 22:29
Wohnort: Sundern

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Sir Henry » Do 22. Okt 2020, 11:45

IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 11:00
Es ist für alle Beteiligten sehr schwer.

Aber die DEL macht aus meiner Sicht insgesamt keinen besonders souveränen Eindruck. Ist aber vielleicht auch zu viel verlangt momentan.
Da stimme ich mal allen 3 Sätzen zu ;)
Selbst die Regierung, anfangs noch sehr souverän wirkend, verstrickt sich zunehmend in einem Flickenteppich.., :roll:
Where's the Revolution?

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 22. Okt 2020, 11:51

Ich denke die DEL hat primär versucht mit Zuschauern an den Start gehen zu können (wenn auch mit reduzierter Zahl); nun sieht man keine Alternative und will ggf. ohne Zuschauer starten, man passt sich der Lage an. Eine komplette Saison ohne Zuschauer kann und wird es in meinen Augen nicht geben.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 22. Okt 2020, 12:39

Bisher hat man es kategorisch ausgeschlossen ohne, ja sogar mit weniger als 60% Zuschauern den Spieltrieb aufzunehmen weil man die als unmöglich, als absolut nicht durchführbar dargestellt hat.
Wenn man jetzt verkündet, dass man es als letzte Option sieht und ernsthaft in Erwägung zieht dann bedeutet dies nicht Anderes, als dass es dann wohl doch irgendwie zu realisieren ist.
Und dass man sich dann bis hier hin vor Allem ganz kräftig selbst verarscht hat. Meine Meinung.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Franky
Administrator
Beiträge: 43
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:22
Wohnort: Meerbusch
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Franky » Do 22. Okt 2020, 13:05

Sir Henry hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 19:02
Handball läuft bereits wieder, Basketball fängt in 2 Wochen an....

Für Phoenix Hagen sicherlich nicht.
Phoenix Hagen in Quarantäne. Das Spiel Samstag gegen die Tigers Tübingen ist abgesagt
https://www.phoenix-hagen.de/news/detai ... -abgesagt/
Sagt man Böses von dir, und es ist wahr, bessere Dich. Sind es Lügen, lache darüber. (Epiktet)

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Do 22. Okt 2020, 14:59

Man hat vermutlich die Spieler weiter herunter gehandelt, so dass nun ein zuschauerloser Spielbetrieb in der (weiterhin mit einigen Variablen versehenen) Summe nicht mehr schlechter als eine Saison-Absage erscheint. Jenike erwähnte vor kurzem in der EHN noch die Bereitschaft dazu. Keine Ahnung, was sonst noch dafür geregelt wurde. Sicherlich hat die DEL nicht nur in Richtung Politik gepokert.
Soese1 hat aber (nicht nur in diesem Thread :cool: ) recht: Die Kommunikation wirkt diesbezüglich unglücklich.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Do 22. Okt 2020, 15:26

Ach ja:
https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... 2f019.html

Iserlohn & Köln aus NRW sowie außer München alle weiteren vier bayerischen Teams verzichten.

Interessante Gruppe für Schwenningen. :cool:
Wird aber wohl ohnehin eher ein Schaulaufen bzw. Eingrooven.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 22. Okt 2020, 15:40

Brick Top hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 14:59
Sicherlich hat die DEL nicht nur in Richtung Politik gepokert.
So sieht es jetzt aber nun mal aus und damit hat sich die DEL ganz sicher in keine Richtung als glaubwürdig dargestellt.

Ein riesen Eigentor eben. :runter:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 22. Okt 2020, 15:52

Ich glaube allerdings sowieso und mehr denn je, dass es nichts werden wird mit DEL Hockey in diesem Winter.
:dontknow:
Wir werden sehen was passiert.
Und klar, es so wichtig, dass die Jungs endlich wieder auf's Eis zurück und Spielen könnten.
Nur wurde uns bis gestern suggeriert, dass dies ohne uns auf gar keinen Fall gehen kann.
:roll:
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

Brick Top
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:04
Wohnort: South Of Heaven

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Brick Top » Do 22. Okt 2020, 16:19

Ich glaube im Moment Richtung DEL-Saison gar nichts.
Vielleicht spielen sie wie andere Sportarten, und es geht halbwegs gut oder völlig nach hinten los, oder sie spielen nicht. :dontknow:
Der anvisierte Saisonstart wäre in 8 Wochen. Wenn wir mal bedenken, wie sich die Situation alleine in der zurückliegenden Woche verschärft hat, ist eine Aussage für eine Indoor-Profisportart in Deutschland schlicht schwer möglich.

Sehe es ähnlich mit der Glaubwürdigkeit, allerdings weniger drastisch, die Situation war und ist für alle neu.
Ich hatte mich allerdings innerlich schon früh davon verabschiedet in den kommenden Monaten allzu viel Hockey vor Ort zu erleben.
Long And Hairy, But Hard To Carry!!!

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Do 22. Okt 2020, 17:24

Ich sehe das nicht so krass mit der aktuellen Aussage der DEL bzgl. eines kurzfristigen Starts ggf. auch ohne Zuschauer, aber das soll jeder sehen wie er mag. Ich denke, dass man da auch den späteren Saisonstart anführen kann, der sicher auch bei der Kalkulation eine Rolle spielt ... dazu kommt die Bereitschaft der Spieler weiter auf Geld zu verzichten. Aber am Ende können wir nur bedingt beurteilen, was da so abgeht. Auch hier kann ich nur wieder sagen, dass ich nicht in der Haut der Verantwortlichen in der DEL oder bei den Vereinen stecken möchte und froh bin, solche Entscheidungen nicht treffen zu müssen, gerade nicht in so einer beschissenen Lage.

Ob es eine Saison gibt ... wer weiß das schon und kann das jetzt voraussagen.

Und ja, die Wildwings freuen sich über diese Gruppe! Ich kann nur hoffen, dass man diese gelost und nicht festgelegt hat ... ist doch schon ein arges Gefälle zu sehen. Auf der anderen Seite hat man zwei Derbys eingebaut, auch nicht verkehrt, weil da sicher mehr Motivation aufkommen wird.

Ansonsten bleibt festzuhalten, dass immer mehr Spieler in die unteren Ligen ausgeliehen werden ... ich spare mir jede dieser Leihen im Teamthread zu posten.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

Schwabenrooster
Beiträge: 0
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:03

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon Schwabenrooster » Fr 23. Okt 2020, 13:10

Blau-und-Weisse Tradition unser Herz schlägt nur für Iserlohn, ohhhhhh IEC! :jump: :jump: :jump:

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 23. Okt 2020, 13:43

Oh, das ist ein tückischer Stolperdraht für eine mögliche Saison 21/22, da muss man sich echt strecken, damit man nicht am Ende als Vorletzter runtersaust!

Ansonsten ist diese Entscheidung denke ich tragbar und fair für alle.
Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Fr 23. Okt 2020, 18:36

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

JudgeDark
Beiträge: 0
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 17:45
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon JudgeDark » Di 27. Okt 2020, 18:43

Unter Eishockey-Profis gilt die Eissporthalle am Seilersee als einer der schlimmsten Orte auf Erden. Ach was, es ist die "Hölle", sagen die meisten.
(Süddeutsche Zeitung - Februar 2017)

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Do 29. Okt 2020, 11:03

Momentan sieht alles sehr mau für einen Saisonstart aus. Selbst wenn gestartet wird, bin ich mir nicht sicher, ob wir dabei sind.

Die AHL hat von Dezember auf Februar verschoben - dies könnte immerhin die Bereitschaft steigern, nach Europa zu wechseln. Aber zunächst einmal muss man sich Spieler leisten können.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 29. Okt 2020, 11:36

.....Auch bei den Haien stehen im neuesten Jahresabschluss (Bilanz zum 30. April 2019), der sich im Bundesanzeiger findet, Verbindlichkeiten von mehr als 25 Millionen Euro......


https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr- ... 22745.html
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 29. Okt 2020, 11:39

Ich denke nach wie vor, nein mehr denn je dass es, wenn die DEL in eine Saison 20/21 starten würde ihr Untergang wäre.
Nicht weil ich glaube, dass es ohne DEL Eishockey in diesem Winter für die Clubs einfacher wäre zu überleben, sondern weil
ich glaube, dass viele Clubs eine so abstruse Saison schon nicht mehr überleben würden.
Die DEL ist so wie es aussieht auf Gedeih und Verderb auf finanzielle Hilfe von außen angewiesen.
Und da sieht es, wie in so vielen kulturellen Bereichen mau aus und dass ist eine Schande.
Habe da heute im Radio eine Zahl gehört, die mich echt sauer macht.
Es konnten bisher gerade einmal 4 % der für von Corona in finanzielle Not geraten Betriebe bereitgestellten finanziellen Mittel auf
Grund der für die meisten Betriebe nicht erfüllbaren Auszahlungskriteren überhaupt abgerufen werden.
Super, ich stelle ein 25 Milliarden schweres Hilfspaket zur Verfügung und gleichzeitig sicher, dass kaum Jemand ran kommt.
IWE hat neulich mal prognostiziert, das Kultur und Sport sehenden Auges an die Wand gefahren werden.
Es wird immer deutlicher, dass er damit genau richtig lag.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !

IrgendwannEinmal
Beiträge: 0
Registriert: Di 3. Dez 2019, 09:39

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon IrgendwannEinmal » Do 29. Okt 2020, 12:01

Laut Bundesanzeiger hatten z.B. die Haie 2019 25,9 Mio. Verbindlichkeiten, Nürnberg 18,3, Krefeld 7,3, die Roosters rund 2 Mio. Diese Zahlen dürften inzwischen höher liegen. Ggf. hat Sabo zu seinem Abschied nochmals "geglättet", da Gastner im BR von aktuell 14 Mio. Schulden sprach.

Im Gegensatz zu Fußballclubs, die potentielle Transfererlöse von Spielern in die Bilanz packen können, steht überall auf der Habenseite fast nichts. Was die DEL bei der Lizenzierung über Jahre gemacht hat, ist rätselhaft. Wahrscheinlich wurde nur geguckt, dass der Club irgendwie über die Saison kommt.

Politisch verstehe ich aber nicht, dass die Hürden bei den Hilfsgeldern derartig hoch sind und dass die Zahlungen Ende des Jahres auslaufen. Immerhin haben 2 von 13 Clubs (RB hat keine Berechtigung) wohl inzwischen Geld erhalten.

soese1
Beiträge: 0
Registriert: So 18. Jan 2009, 09:14

Re: Allgemeines zur PENNY DEL

Ungelesener Beitragvon soese1 » Do 29. Okt 2020, 12:59

IrgendwannEinmal hat geschrieben:
Do 29. Okt 2020, 12:01
....die Roosters rund 2 Mio.
Auch nicht gerade wenig für die Kirchenmaus der Liga.
Hätte ich in der Höhe ehrlich gesagt nicht erwartet.
Eishockey Fans sind faire Fans, Ultras leider nicht !