NHL.com: "In the Spotlight: Christoph Schubert"

Alles rund um die National Hockey League
Benutzeravatar
tennisplatzis
Beiträge: 22
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 19:13

NHL.com: "In the Spotlight: Christoph Schubert"

Ungelesener Beitragvon tennisplatzis » Do 25. Okt 2007, 17:51

Die NHL-Website widmet Christoph Schubert (Ottawa Senators) einen ausführlichen Artikel. Leider in Englisch und mir zu lang, als dass ich ihn auf die Schnelle adäquat übersetzen könnte... ;)

Despite versatility, Sens' Schubert longs to be on the backline

Earning a spot on an NHL roster at any position is impressive, but when you can play forward and defense with equal precision, it puts you among some rare company.

Jim Roberts did it during 15 seasons with the Montreal Canadiens and St. Louis Blues and has five Stanley Cup rings to show for it. Marty McSorley performed at both positions during his 17 year NHL career, winning two Stanley Cups with the Edmonton Oilers and sharing the NHL’s Plus-Minus Award with co-winner Theoren Fleury in 1991.

Christoph Schubert is the latest to perform the feat, but he would prefer to put the experiment to rest. It’s not that the career defenseman struggled during his 51 games on the Senators’ productive fourth line last season. Far from it. The 25-year old native of Munich, Germany, recorded career highs in goals (eight), assists (17) and points (25). He led the talent-laden Ottawa Senators with a plus-20 rating on the road and had four multi-point games.

“’Schubie’ brings great energy and he can skate and play physical,” says teammate Mike Fisher. “We were able ...


Zum Weiterlesen hier klicken

(NHL.com - 23.Okt 2007)

Benutzeravatar
al
Administrator
Beiträge: 34
Registriert: Mo 28. Mai 2007, 20:19
Wohnort: Iserlohn
Kontaktdaten:

Re: NHL.com: "In the Spotlight: Christoph Schubert"

Ungelesener Beitragvon al » Do 25. Okt 2007, 18:10

"Sich auf irgendeiner Position einen Platz in einem NHL-Kader zu verdienen ist beeindruckend, aber wenn man im Sturm und in der Verteidigung gleichermaßen spielen kann, hat das Seltenheitswert.

Jim Roberts hat es während seiner 15 Spielzeiten für die Montreal Canadiens und St. Louis Blues getan und kann dabei 5 Stanley Cup Ringe vorweisen. Marty McSorley spielte beide Positionen während seiner 17jährigen NHL-Karriere, gewann dabei zwei Meisterschaften mit Edmonton und teilte sich die Auszeichnung für die beste Plusminus-Wertung 1991 mit Theoren Fleury.

Christoph Schubert ist der neueste, der dies vollbracht hat, aber er würde es vorziehen das Experiment zu beenden. Es ist nicht so, dass der gelernte Verteidiger letzte Saison Probleme gehabt hätte, während seiner 51 Spiele in der produktiven vierten Reihe der Sens. Ganz im Gegenteil. Der 25jährige Münchner erzielte persönliche Bestmarken in Toren (8), Vorlagen (17) und Punkten (25). Er führte die mit Talenten gespickte Truppe der Senators mit Plus-20 in Auswärtsspielen an und erzielte in vier Spielen mehr als einen Punkt.

"'Schubie' bringt viel Energie, er kann skaten und physisch spielen", sagt Teamkollege Mike Fisher. "Wir konnten mit vier Reihen durchspielen weil unsere Coaches Vertrauen ind ie vierte Reihe hatten. Sie spielten gegen die zweiten und dritten Reihen der Gegner und das erlaubte unseren anderen Spielern zu pausieren und sich aufzuladen. Es ist großartig wenn du eine Reihe hast, die du jederzeit bringen kannst und von der du weißt, dass sie effektiv sein wird."

"Tiefe ist eine unserer Stärken", fügt Erste-Reihe Flügelspieler Dany Heatley hinzu. "Wir können mit vier Reihen durchspielen und sie gegen jeden spielen lassen. Das ist besonders wichtig gegen andere Teams, die ebenfalls mit vier soliden Reihen arbeiten. Gerade da werden solche Jungs so wichtig. Wir brauchen vier Reihen die ihren Beitrag leisten."

So solide wie er auch vorne für Ottawa in der vergangenen Saison war, Schubert würde sich lieber einen Namen als solider Verteidiger für Kanadas Hauptstädter machen. ...

>>> Pause.. muss leider rauf und Steaks essen...
"An Freitag dem 13. passieren schlimme Dinge..... für den AEV..... 6:0 Roosters" -al